Suche
Resource Efficiency

Wir machen Mobilität umweltfreundlich

Bis 2020 müssen europäische Autohersteller die durchschnittlichen CO2-Emissionen ihrer Fahrzeuge auf unter 95 Gramm pro Kilometer senken. Alternative Antriebskonzepte und automobiler Leichtbau sollen dem Verkehrssektor zu mehr Nachhaltigkeit verhelfen.

Was wir machen:

Innovative Produkte von Evonik machen Autos leichter, umweltfreundlicher und sparsamer. Mit maßgeschneiderten Materialien verhelfen wir alternativen Antriebskonzepten auf die Straße.

Die pyrogenen Metalloxide AEROXIDE® erhöhen die Sicherheit und Lebensdauer von Lithium-Ionen-Batterien. Sie verbessern zum Beispiel als Beschichtung die thermische Stabilität und die mechanischen Eigenschaften der Batterieseparatoren und werden so zu einem wichtigen Baustein für die Elektromobilität.

Der Amin-Härter VESTAMIN® kommt beispielsweise beim Bau von Druckbehältern für Autos mit Erdgas-Antrieb zum Einsatz. Er vereinigt damit in idealer Weise den Leichtbaugedanken (weg von Stahlflaschen oder -tanks) mit dem Trend hin zu alternativen und CO2-effizienteren Antrieben wie dem Erdgasantrieb.

Überall dort, wo Gewichtsersparnis und hohe Belastbarkeit gefordert werden, sind Verbundwerkstoffe und Hybridmaterialien Mittel der Wahl. Immer häufiger kommen dabei Produkte von Evonik zum Einsatz: zum Beispiel VESTALITE® für Hochleistungs-Komposit-Bauteile basierend auf Epoxy- beziehungsweise Polyurethan-Kunststoffen oder der Strukturschaum ROHACELL® als Kern von Faser-Kunststoff-Verbunden. Indem sie schwere Metallteile in Fahrzeugen ersetzen werden sie zum wichtigen Hebel für mehr Ressourceneffizienz und die Vermeidung von Emissionen.