Produkte & Lösungen

Wir machen Mobilität umweltfreundlich

Bis 2020 müssen europäische Autohersteller die durchschnittlichen CO2-Emissionen ihrer Fahrzeuge auf unter 95 Gramm pro Kilometer senken. Alternative Antriebskonzepte und automobiler Leichtbau sollen dem Verkehrssektor zu mehr Nachhaltigkeit verhelfen.

Was wir machen:

Innovative Produkte von Evonik machen Autos leichter, umweltfreundlicher und sparsamer. Mit maßgeschneiderten Materialien verhelfen wir alternativen Antriebskonzepten auf die Straße.

Die pyrogenen Metalloxide AEROXIDE® erhöhen die Sicherheit und Lebensdauer von Lithium-Ionen-Batterien. Sie verbessern zum Beispiel als Beschichtung die thermische Stabilität und die mechanischen Eigenschaften der Batterieseparatoren und werden so zu einem wichtigen Baustein für die Elektromobilität.

Damit Batterie, Elektromotor und andere Hochleistungskomponenten nicht überhitzen, sorgen Kühlflüssigkeiten in Leitungen aus VESTAMID® Polyamid 12 für eine effektive Thermalsteuerung. Darauf aufbauende Kühlsysteme sind 30 bis 50 Prozent leichter als solche aus Aluminium und Gummi.

Der Amin-Härter VESTAMIN® kommt beispielsweise beim Bau von Druckbehältern für Autos mit Erdgas-Antrieb zum Einsatz. Er vereinigt damit in idealer Weise den Leichtbaugedanken (weg von Stahlflaschen oder -tanks) mit dem Trend hin zu alternativen und CO2-effizienteren Antrieben wie dem Erdgasantrieb.

Überall dort, wo Gewichtsersparnis und hohe Belastbarkeit gefordert werden, sind Verbundwerkstoffe und Hybridmaterialien Mittel der Wahl. Immer häufiger kommen dabei Produkte von Evonik zum Einsatz: zum Beispiel VESTALITE® für Hochleistungs-Komposit-Bauteile basierend auf Epoxy- beziehungsweise Polyurethan-Kunststoffen oder der Strukturschaum ROHACELL® als Kern von Faser-Kunststoff-Verbunden. Indem sie schwere Metallteile in Fahrzeugen ersetzen werden sie zum wichtigen Hebel für mehr Ressourceneffizienz und die Vermeidung von Emissionen.