Suche
Pressemitteilung
Investor Relations
16. Oktober 2013

Superabsorber-Joint-Venture von Evonik in Saudi-Arabien erreicht mechanische Fertigstellung

  • Joint Venture unterzeichnet Protokoll über mechanische Fertigstellung für Superabsorber-Anlage
  • Vorbereitung des Versuchsbetriebs der neuen Anlage in Jubail (Saudi-Arabien)

 

Die Saudi Acrylic Polymer Company (SAPCO), ein von Evonik Industries und der Saudi Acrylic Acid Company (SAAC) gegründetes Joint Venture, hat das Protokoll über die mechanische Fertigstellung für die Superabsorber-Anlage in Jubail unterzeichnet. Die Anlage wurde unter der Lizenz von Evonik gebaut. Die Unterzeichnung des Protokolls markiert einen wichtigen Meilenstein für die Inbetriebnahme der Anlage und den Beginn der kommerziellen Produktion im 4. Quartal 2013. SAAC ist ein Joint Venture der saudi-arabischen Unternehmen National Industrialization Company (Tasnee) und Sahara Petrochemicals.

„Das ist die erste Produktionsanlage für Superabsorber im Nahen Osten“, sagt Patrik Wohlhauser, Vorstandsmitglied von Evonik und zuständig für das Berichtssegment Consumer, Health & Nutrition. „Das zeigt das große Engagement von Evonik in den aufstrebenden Volkswirtschaften und stärkt unsere führende Position im Bereich Superabsorber weiter.“

Evonik ist ein führender globaler Produzent von Superabsorbern, einem wichtigen Ausgangsmaterial für die Herstellung von Windeln und Damenhygieneartikeln. Die Produktionskapazität der neuen Anlage beträgt etwa 80.000 Tonnen pro Jahr.

„Durch diese Investition tragen wir dazu bei, in Saudi-Arabien die Wertschöpfungskette von der Öl- zur Windelproduktion aufzubauen. Wir freuen uns, mit Tasnee und Sahara zwei professionelle Partner für unsere regionale Wachstumsstrategie gefunden zu haben“, sagt Dr. Claus Rettig, Leiter des Geschäftsbereichs Consumer Specialties von Evonik. „Jetzt können wir unseren Kunden hochwertige und moderne Technik bieten und so den wachsenden Markt im Nahen Osten noch besser bedienen.“

Informationen zum Konzern

Evonik, der kreative Industriekonzern aus Deutschland, ist eines der weltweit führenden Unternehmen der Spezialchemie. Profitables Wachstum und eine nachhaltige Steigerung des Unternehmenswertes stehen im Mittelpunkt der Unternehmensstrategie. Die Aktivitäten des Konzerns sind auf die wichtigen Megatrends Gesundheit, Ernährung, Ressourceneffizienz sowie Globalisierung konzentriert. Evonik profitiert besonders von seiner Innovationskraft und seinen integrierten Technologieplattformen.

Evonik ist in mehr als 100 Ländern der Welt aktiv. Über 33.000 Mitarbeiter erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2012 - ohne Real Estate - einen Umsatz von rund 13,4 Milliarden € und ein operatives Ergebnis (bereinigtes EBITDA) von rund 2,4 Milliarden €.

Rechtlicher Hinweis

Soweit wir in dieser Investor Relations News Prognosen oder Erwartungen äußern oder unsere Aussagen die Zukunft betreffen, können diese Prognosen oder Erwartungen der Aussagen mit bekannten oder unbekannten Risiken und Ungewissheit verbunden sein. Die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen können je nach Veränderung der Rahmenbedingungen abweichen. Weder Evonik Industries AG noch mit ihr verbundene Unternehmen übernehmen eine Verpflichtung, in dieser Mitteilung enthaltene Prognosen, Erwartungen oder Aussagen zu aktualisieren.