Suche
Pressemitteilung
Standort Wesseling
4. November 2015

Integration und Berufschance für junge Menschen

In diesem Jahr hat Evonik die Zahl der geplanten Plätze für das Programm deutschlandweit von 50 auf 65 erhöht. Die zusätzlichen Plätze stellt das Unternehmen speziell jungen Menschen zur Verfügung, die ihre Heimatländer verlassen mussten.

So sind zum Start am 2. November unter den sechs Teilnehmern an den Standorten Wesseling und Lülsdorf auch zwei junge Männer, die aus Syrien geflohen und seit ca. drei Monaten in Deutschland sind. Empfohlen und vermittelt von der Stadt Niederkassel, bekommen der 20-jährige Mohammad Al Matroud und der 25-jährige Mohammad Abdallah durch das Langzeitpraktikum nun die Chance, in Deutschland Fuß zu fassen, praktische Berufserfahrung zu sammeln und ihre Sprachkenntnisse zu verbessern.

„Wir haben zusätzlich zum normalen Unterricht einen Deutsch-Sprachkurs organisiert. 12 Stunden pro Woche werden die beiden jungen Männer von Mitarbeitern der Flüchtlingshilfe Niederkassel unterrichtet“, berichtet Vera Strunck, Ausbilderin bei Evonik in Lülsdorf.

Im zehnmonatigen Programm „Start in den Beruf“ lernen die Teilnehmer vor allem naturwissenschaftlich-technische Berufsfelder kennen. Ergänzend werden sie in Kleingruppen unterrichtet und intensiv sozialpädagogisch betreut. Bei entsprechender Leistung haben die Absolventen am Ende des Programms die Chance ein Ausbildungsplatzangebot zu erhalten.