Suche

Pressemitteilung

Umweltschonende Produktion von Natriumcyanid in Russland: Evonik vergibt Lizenzen an EPC Engineering Consulting

Essen, 09. November 2010

Ende 2011 wird das russische Unternehmen Korund Cyan in der Provinz Nishni Novgorod (Russische Föderation) eine der modernsten Anlagen der Welt zur Herstellung von Natriumcyanid in Betrieb nehmen: Die Anlage produziert das Natriumcyanid nach der innovativen CyPlus Cyanide Advanced Technology der CyPlus GmbH, einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft von Evonik Industries, und die Vorstufe Cyanwasserstoff nach einer Technologie des Evonik-Geschäftsbereichs Performance Polymers.

Performance Polymers und CyPlus haben jetzt entsprechende Lizenzen an den Anlagenbauer, die im thüringischen Rudolstadt ansässige EPC Engineering Consulting GmbH, vergeben. EPC errichtet auf Basis der Technologien von Evonik die schlüsselfertige Anlage, deren Grundstein Ende September 2010 im Beisein des Gouverneurs der Region Nishni Novgorod, Valery Shanzev, gelegt wurde. In der ersten Ausbaustufe wird sie eine Kapazität von jährlich 40.000 Tonnen Natriumcyanid haben.

Natriumcyanid wird benötigt, um Gold aus Golderzen herauszulösen. Speziell für diese Anwendung im Edelmetallbergbau hat CyPlus ihre CyPlus Cyanide Advanced Technology (CyPlus CAT) zur Herstellung des Natriumcyanids entwickelt. CyPlus CAT erfüllt die strengen Kriterien von Responsible Care und des International Cyanide Management Code und gilt als sehr sicheres und zuverlässiges Verfahren; zudem zeichnet sie sich durch niedrige Investitions- und Betriebskosten aus.

Das Natriumcyanid wird dabei aus Cyanwasserstoff produziert, der nach der von Evonik entwickelten Herstellungstechnologie auf Basis des Andrussow-Verfahrens erzeugt wird; das Unternehmen verfügt über mehr als 50 Jahre Erfahrung in der Herstellung von Cyanwasserstoff. Beide Herstellungsprozesse sind so aufeinander abgestimmt, dass sie in Summe sehr energieeffizient arbeiten und eine hohe Rohstoffausbeute ermöglichen.

Evonik unterstützt EPC und Korund Cyan, eine Tochter von OOO Korund, zudem mit seinem umfangreichen Know-how in der Produktion und sicheren Handhabung von Cyaniden. "Damit ermöglichen wir es unserem Partner, nach höchsten technischen und Sicherheitsstandards zu produzieren", betonte Gregor Hetzke, Leiter des Geschäftsbereichs Performance Polymers. "Mit der Kombination aus Technologie, Beratung und Training tragen wir dazu bei, dass die Anlage sowohl umweltverträglich als auch wirtschaftlich arbeitet", ergänzte Frank Harenburg, Geschäftsführer der CyPlus GmbH. Die vor allem in Produktion und Vertrieb von Natrium- und Kaliumcyanid tätige CyPlus war das weltweit erste Unternehmen, das sowohl nach den Managementsystemen ISO 9001:2000 und 14001, als auch nach dem International Cyanide Management Code (ICMC) auditiert und zertifiziert wurde.

Auch die neue Anlage von Korund Cyan in Nishni Novgorod soll nach dem International Cyanide Management Code zertifiziert werden. Mit diesem Code verpflichtet sich die Goldbergbauindustrie freiwillig dazu, weltweit gültige, sehr hohe und einheitliche Sicherheits-, Umwelt- und Qualitätsstandards beim Einsatz von Cyaniden im Goldbergbau zu gewährleisten.

Downloads

Kontakt

Dr. Jürgen Krauter

Ansprechpartner

  • Informationen zum Konzern

    Evonik Industries ist der kreative Industriekonzern aus Deutschland. In unserem Kerngeschäft Spezialchemie sind wir eines der weltweit führenden Unternehmen. Zudem ist Evonik Experte für Stromerzeugung aus Steinkohle und erneuerbaren Energien sowie eine der größten privaten Wohnungsgesellschaften in Deutschland. Kreativität, Spezialistentum, kontinuierliche Selbsterneuerung und Verlässlichkeit bestimmen die Leistungskraft unseres Unternehmens.

    Evonik ist in mehr als 100 Ländern der Welt aktiv. Rund 39.000 Mitarbeiter erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2009 einen Umsatz von rund 13,1 Milliarden Euro und ein operatives Ergebnis (EBITDA) von rund 2,0 Milliarden Euro.

  • Rechtlicher Hinweis

    Soweit wir in dieser Pressemitteilung Prognosen oder Erwartungen äußern oder unsere Aussagen die Zukunft betreffen, können diese Prognosen oder Erwartungen der Aussagen mit bekannten oder unbekannten Risiken und Ungewissheit verbunden sein. Die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen können je nach Veränderung der Rahmenbedingungen abweichen. Weder Evonik Industries AG noch mit ihr verbundene Unternehmen übernehmen eine Verpflichtung, in dieser Mitteilung enthaltene Prognosen, Erwartungen oder Aussagen zu aktualisieren.