Suche
Pressemitteilung
Innovation
19. März 2019

Batterien aus dem Drucker: Evonik präsentiert auf der Fachmesse LOPEC neue Technologie

Evonik stellt auf der Fachmesse LOPEC erstmals eine neue Materialtechnologie für druckbare Batterien vor.

  • Neue Materialien ermöglichen dünne und biegsame Energiespeicher
  • Anwendung im „Internet der Dinge“
  • Entwickler suchen Kooperationspartner

Essen. Evonik stellt auf der Fachmesse LOPEC erstmals eine neue Materialtechnologie für druckbare Batterien vor. Entwickelt wurde TAeTTOOz® auf Basis von sogenannten Redox-Polymeren von Creavis, der strategischen Innovationseinheit von Evonik.

Die neuen Materialien können durch gängige Druckverfahren zu sehr dünnen, biegsamen Batteriezellen verarbeitet werden. Dabei erlauben sie dem Entwickler ein hohes Maß an Design-Freiheit. Sie ermöglichen es, elektrische Energie zu speichern, ohne dafür Metall oder Metallverbindungen einsetzen zu müssen. Die mit der TAeTTOOz®-Technologie gefertigten Batteriezellen kommen ohne flüssigen Elektrolyten aus und können daher nicht auslaufen. Creavis sucht jetzt Entwicklungspartner, um die TAeTTOOz®-Technologie in bestehende und neue Anwendungen zu integrieren.

Dr. Michael Korell, bei Evonik für die Entwicklung von TAeTTOOz® zuständig, sagte: „Wir halten eine Technologie mit großem Potenzial in der Hand. Wir bieten damit eine Lösung, mit der kleine elektronische Schaltungen nun auch über gedruckte Batterien effizient, verlässlich und umweltfreundlich mit Strom versorgt werden können.“

Besonders bei der zunehmenden Vernetzung von Gegenständen des alltäglichen Lebens, dem sogenannten „Internet der Dinge“, eröffnet die TAeTTOOz®-Technologie neue Möglichkeiten. Mit der Serienreife kann sie in vielen Bereichen zum Einsatz kommen: Medizinische Sensoren zur Überwachung von Vitalfunktionen können durch die Verwendung gedruckter Batterien sehr viel komfortabler getragen werden. Auch im Bereich der Logistik können intelligente, mit gedruckten Batterien betriebene Sensoren in Verpackungen etwa Lieferketten von empfindlichen Gütern, wie Lebensmitteln oder Impfstoffen, überwachen.

Informationen zum Konzern

Evonik ist eines der weltweit führenden Unternehmen der Spezialchemie. Der Fokus auf attraktive Geschäfte der Spezialchemie, kundennahe Innovationskraft und eine vertrauensvolle und ergebnisorientierte Unternehmenskultur stehen im Mittelpunkt der Unternehmensstrategie. Sie sind die Hebel für profitables Wachstum und eine nachhaltige Steigerung des Unternehmenswerts. Evonik ist mit mehr als 36.000 Mitarbeitern in über 100 Ländern der Welt aktiv und profitiert besonders von seiner Kundennähe und seinen führenden Marktpositionen. Im Geschäftsjahr 2018 erwirtschaftete das Unternehmen bei einem Umsatz von 15 Mrd. € einen Gewinn (bereinigtes EBITDA) von 2,6 Mrd. €.

Rechtlicher Hinweis

Soweit wir in dieser Pressemitteilung Prognosen oder Erwartungen äußern oder unsere Aussagen die Zukunft betreffen, können diese Prognosen oder Erwartungen der Aussagen mit bekannten oder unbekannten Risiken und Ungewissheit verbunden sein. Die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen können je nach Veränderung der Rahmenbedingungen abweichen. Weder Evonik Industries AG noch mit ihr verbundene Unternehmen übernehmen eine Verpflichtung, in dieser Mitteilung enthaltene Prognosen, Erwartungen oder Aussagen zu aktualisieren.