Suche

Pressemitteilung

Ein Fest für die Sicherheit

Rheinfelden. Eine Stichflamme schießt in den Himmel, die Blicke der Besucher des Evonik „Frühlingsfestes der Sicherheit“ sind gespannt auf die Werkfeuerwehr gerichtet. Eindrücklich demonstrieren die Einsatzkräfte was passiert, wenn man einen Topf mit brennendem Öl mit Wasser löschen will - schnell entfacht aus einem kleinen Brand eine gefährliche Stichflamme. Mit dem simulierten Fettbrand zeigen die Feuerwehrleute, wie leicht es im Haushalt zu einem Brand kommen kann und erklären, wie man in diesem Fall richtig handelt.

Am Evonik Standort Rheinfelden fand am 27. April das Frühlingsfest der Sicherheit, zu dem Evonik neben Mitarbeitern und deren Familien auch die Partnerfirmen des Standortes sowie den benachbarten Kindergarten St. Josef eingeladen hatte, statt. Das Fest zog über 600 Besucher an. Diese konnten an zahlreichen Ständen nicht nur ihr eigenes Wissen rund um das Thema Sicherheit, Gesundheit und Umweltschutz prüfen, sondern bei Mitmachangeboten direkt in der Praxis testen. „Bei Evonik leben wir eine ausgeprägte Sicherheitskultur. Sicheres Verhalten ist jedoch nicht nur in der Chemieproduktion ausgesprochen wichtig, sondern auch in den Büros, auf den Straßen und dem Weg zur Arbeit“, sagt Standortleiter Peter Dettelmann. „Um dies den Mitarbeitern immer wieder ins Gedächtnis zu rufen und auch ihre Familien einzubeziehen, veranstaltet unsere Abteilung Arbeitssicherheit zusammen mit den Sicherheitsbeauftragten regelmäßig dieses Event.“

Die gesamte Veranstaltung fand im Rahmen der konzernweiten Initiative „Sicherheit bei Evonik“ statt und stand unter dem Motto „Think Twice“ („Denk nochmal drüber nach“). Dazu wurden beispielsweise Gerüste im richtigen und falschen Aufbau gezeigt. „Es geht uns allen so – gerade bei Routineaufgaben oder sich täglich wiederholenden Tätigkeiten, wie dem Weg zur Arbeit, wird man irgendwann unachtsam“, erläutert die Sicherheitschefin des Standorts Rheinfelden Kerstin Janzen. „Wir möchten unsere Mitarbeiter und auch deren Familien sensibilisieren, auch in Routinesituation immer wieder innezuhalten und das eigene Verhalten zu überprüfen.“

Das Frühlingsfest der Sicherheit bot daher Programm für alle Altersgruppen – auch für die Kleinsten. Der Verkehrskasper der Polizei machte in seinem Programm auf die Gefahren im Straßenverkehr aufmerksam und animierte die Kinder zum Mitmachen und Mitdenken, während die Eltern im Fahrsimulator feststellen konnten, wie sich der Alkoholkonsum auf die Fahrtüchtigkeit auswirkt. Im Rahmen eines Geschicklichkeitsparcours wurde den Besucher mit einer Spezialbrille außerdem deutlich gemacht, welchen Einfluss Alkohol auf Gleichgewicht und Koordination hat. Darüber hinaus konnten sie sich davon überzeugen, wie wichtig das richtige Anlegen einer Absturzsicherung oder das Tragen einer Schutzbrille ist, welche Auswirkungen die Vollbremsung eines Staplers hat oder wie unerlässlich richtig angebrachte Feuermelder in den eigenen vier Wänden sind. Und wer sich traute konnte sich beim Kistenstapeln und auf dem Segway-Parcours beweisen. Auch in diesem Jahr fand das Fest der Sicherheit wieder großen Anklang bei den großen und kleinen Besuchern, trotz schlechtem Wetter.

Downloads

Kontakt

Dr. Birte C. Herrmann

Leiterin Standortkommunikation

  • Informationen zum Konzern

    Evonik, der kreative Industriekonzern aus Deutschland, ist eines der weltweit führenden Unternehmen der Spezialchemie. Profitables Wachstum und eine nachhaltige Steigerung des Unternehmenswertes stehen im Mittelpunkt der Unternehmensstrategie. Evonik ist mit rund 35.000 Mitarbeitern in mehr als 100 Ländern der Welt aktiv und profitiert besonders von seiner Innovationskraft und seinen integrierten Technologieplattformen. Im Geschäftsjahr 2016 erwirtschaftete das Unternehmen bei einem Umsatz von 12,7 Mrd. Euro einen Gewinn (bereinigtes EBITDA) von 2,165 Mrd. Euro.

  • Rechtlicher Hinweis

    Soweit wir in dieser Pressemitteilung Prognosen oder Erwartungen äußern oder unsere Aussagen die Zukunft betreffen, können diese Prognosen oder Erwartungen der Aussagen mit bekannten oder unbekannten Risiken und Ungewissheit verbunden sein. Die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen können je nach Veränderung der Rahmenbedingungen abweichen. Weder Evonik Industries AG noch mit ihr verbundene Unternehmen übernehmen eine Verpflichtung, in dieser Mitteilung enthaltene Prognosen, Erwartungen oder Aussagen zu aktualisieren.