Suche
Unternehmen

Vor 25 Jahren - 1992

Degussa Goes East

Am 15. Dezember 1992 gründeten die vormalige Degussa AG und das slowakische Pharmazie- und Biotechnologieunternehmen Biotika die heutige Evonik Fermas s.r.o. in Slovenska L’upča zur Herstellung von Aminosäuren.

Der Name Fermas entstand aus der Kombination der Wörter Fermentation und Aminosäure. Den Anfang machte die L-Lysin- Herstellung, im Dezember 1995 folgte die Testproduktion von L-Threonin und 2007 die erste großtechnische Tryptophan-Anlage. Seit 1998 ist die Fermas s.r.o. eine hundertprozentige Tochtergesellschaft, sie stellt heute insgesamt fünf Aminosäuren her.

Weiteres Highlight vor 25 Jahren: MEHR UND BESSER IN RHEINFELDEN

Das Werk Rheinfelden der Degussa AG nahm eine neue Anlage zur Herstellung von Aluminiumoxid C, einem hochdispersen Metalloxid, in Betrieb. Die Kapazität der neuen Anlage überstieg die der zuvor betriebenen um ein Mehrfaches. Mit der geänderten und verbesserten Technologie erhöhte sich die Lieferfähigkeit des Unternehmens beträchtlich. Aluminiumoxid C dient hauptsachlich als Antistatikum und Mattierungsmittel für Leuchstoffröhren und wird heute unter dem Namen AEROXIDER Alu C vertrieben.