Suche
Ausbildung bei Evonik: Bundesweit starten im neuen Ausbildungsjahr 2019 mehr als 450 junge Frauen und Männer eine duale Berufsausbildung bei dem Spezialchemieunternehmen.
Ausbildung bei Evonik: Bundesweit starten im neuen Ausbildungsjahr 2019 mehr als 450 junge Frauen und Männer eine duale Berufsausbildung bei dem Spezialchemieunternehmen.
Pressemitteilung
Karriere
2. September 2019

Dual und digital

Evonik stellt Auszubildenden persönliche Tablet-Computer zur Verfügung: Mit Start des neuen Ausbildungsjahrgangs 2019 sind im Unternehmen erstmals alle jungen Frauen und Männer in Berufsausbildung mit den digitalen Geräten ausgestattet.

  • Evonik stattet alle Auszubildenden mit persönlichen Tablet-Computern fürs Lernen aus
  • Mehr als 450 junge Frauen und Männer starten beim Spezialchemieunternehmen eine duale Berufsausbildung
  • Personalvorstand und Arbeitsdirektor Thomas Wessel: „Evonik steht für Zukunft. Wir wollen exzellent ausgebildete Nachwuchskräfte, deshalb sind digitale Lehr- und Lern-Mittel für uns nur konsequent.“

Essen. Evonik stellt Auszubildenden persönliche Tablet-Computer zur Verfügung: Mit Start des neuen Ausbildungsjahrgangs 2019 sind im Unternehmen erstmals alle jungen Frauen und Männer in Berufsausbildung mit den digitalen Geräten ausgestattet. Die Tablets bieten Zugriff auf elektronische Lehrbücher, auf Lernmodule und sogar auf eine Quiz-App, in der es um Fachwissen zur Prüfungsvorbereitung geht. „Evonik steht für Zukunft: Junge Menschen haben in der Berufsausbildung bei uns hervorragende Möglichkeiten. Wir wollen exzellent ausgebildete Nachwuchskräfte, deshalb sind digitale Lehr- und Lern-Mittel für uns nur konsequent. Als attraktiver Arbeitgeber schafft Evonik heute Voraussetzungen für den wirtschaftlichen Erfolg und die Innovationen von morgen“, sagt Thomas Wessel, Personalvorstand und Arbeitsdirektor von Evonik.

Zum Stichtag 31.12.2018 zählte Evonik insgesamt mehr als 1800 Nachwuchskräfte in der dualen Berufsausbildung. Mit einer Ausbildungsquote von fast 7 Prozent lag Evonik damit über dem bundesdeutschen Durchschnitt von knapp 5 Prozent.

Im neuen Ausbildungsjahr 2019 beginnen deutschlandweit nun mehr als 450 junge Frauen und Männer ihre Berufsausbildung bei dem Spezialchemieunternehmen. 364 davon qualifiziert Evonik für den eigenen Bedarf in 23 verschiedenen Ausbildungsberufen. Sie erlernen Berufe wie Chemikant, Industriemechaniker, Elektroniker oder Koch. Auch Nachwuchs für die Werkfeuerwehr und für Cyber-Sicherheit ist dabei. Rund 100 weitere Jugendliche bildet Evonik darüber hinaus für andere Firmen aus.

In den vergangenen Monaten hat bei Evonik die Berufsorientierung für Jugendliche noch mehr Bedeutung gewonnen: Angesichts der Vielzahl an Ausbildungsmöglichkeiten in Deutschland ist es wichtig, Bewerber und Berufe so zusammenzubringen, dass es für beide Seiten gut passt. Wessel: „Unser im August 2018 gestartetes Projekt MATCHING 2020 dient genau diesem Ziel. Allein im ersten Projektjahr hat Evonik gemeinsam mit der RAG-Stiftung bereits mehr als 1000 junge Menschen in ihrer Orientierungsphase unterstützt und Praktikumsplätze bereitgestellt. Jugendliche bekommen dadurch klarere Vorstellungen von einem Beruf und der Arbeitswelt – und Evonik bekommt durch die Praktikanten auch wertvolle Kandidaten für die Ausbildung.“

Auch unabhängig davon entwickelt und erprobt das Spezialchemieunternehmen kontinuierlich neue Ausbildungsformate. So startete im Frühjahr 2019 für angehende Chemikanten zum Beispiel ein Weiterbildungsprogramm zur Vermittlung digitaler Kompetenzen. Die digitalen Zusatzqualifikationen in den technischen Berufen erprobt Evonik ebenfalls in der Ausbildung. Allein im Jahr 2018 hat das Unternehmen insgesamt 63 Millionen € für die Ausbildung junger Menschen investiert. „Eine gute Ausbildung ist ein unverzichtbares Element für die beruflichen Perspektiven junger Menschen. Das umfangreiche Engagement von Evonik auf diesem Gebiet ist deshalb ein wichtiges und gutes Signal“, sagt Martin Albers, Vorsitzender des Gesamtbetriebsrates von Evonik.

Informationen zum Konzern

Evonik ist eines der weltweit führenden Unternehmen der Spezialchemie. Der Fokus auf attraktive Geschäfte der Spezialchemie, kundennahe Innovationskraft und eine vertrauensvolle und ergebnisorientierte Unternehmenskultur stehen im Mittelpunkt der Unternehmensstrategie. Sie sind die Hebel für profitables Wachstum und eine nachhaltige Steigerung des Unternehmenswerts. Evonik ist in über 100 Ländern der Welt aktiv und profitiert besonders von seiner Kundennähe und seinen führenden Marktpositionen. Im Geschäftsjahr 2018 erwirtschaftete das Unternehmen in den fortgeführten Aktivitäten mit mehr als 32.000 Mitarbeitern einen Umsatz von 13,3 Mrd. € und einen Gewinn (bereinigtes EBITDA) von 2,15 Mrd. €.

Rechtlicher Hinweis

Soweit wir in dieser Pressemitteilung Prognosen oder Erwartungen äußern oder unsere Aussagen die Zukunft betreffen, können diese Prognosen oder Erwartungen der Aussagen mit bekannten oder unbekannten Risiken und Ungewissheit verbunden sein. Die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen können je nach Veränderung der Rahmenbedingungen abweichen. Weder Evonik Industries AG noch mit ihr verbundene Unternehmen übernehmen eine Verpflichtung, in dieser Mitteilung enthaltene Prognosen, Erwartungen oder Aussagen zu aktualisieren.