Suche
Unternehmen

AEROSIL Anlage in Mobile

Der Rohbau gibt Rätsel auf

Der erste Spatenstich für die AEROSIL Anlage datiert auf das Jahr 1974, ein Jahr später stand das Verwaltungsgebäude, zu dem auch die Pforte gehört. Heute ist Mobile mit über 700 Mitarbeitern der größte nordamerikanische Standort von Evonik.

Der Rohbau gibt Rätsel auf: Zunächst scheint unklar, was die Betonarchitektur beherbergen soll. Eine Tankstelle? Vielleicht ein American Diner? Letzteres führt zumindest ins richtige Land, denn der Rohbau befand sich im Werk Mobile im US-Staat Alabama. Der erste Spatenstich für die AEROSIL Anlage datiert auf das Jahr 1974, ein Jahr später stand das Verwaltungsgebäude, zu dem auch die Pforte gehört (Foto oben). Im Dezember 1976 ging das Werk in Betrieb. Damit war die Evonik-Vorgängergesellschaft Degussa nach 58 Jahren mit einer Fabrik in die USA zurückgekehrt - ihre frühere Beteiligung war nach dem Ersten Weltkrieg als Feindeigentum enteignet worden. Heute ist Mobile mit über 700 Mitarbeitern der größte nordamerikanische Standort von Evonik. Neben AEROSIL werden dort unter anderem der Futtermittelzusatz Methionin, der Hartschaum ROHACELL und Wasserstoffperoxid hergestellt. Das aktuelle Bild zeigt einen Teil des nördlichen Bereichs des zweigeteilten Werksgeländes, das heute insgesamt 730 Hektar groß ist