Suche
Pressemitteilung
Standort Wesseling
6. Februar 2017

Ausgezeichnete Sicherheitsleistung

Bei Evonik wird Sicherheit großgeschrieben. Das zeigte das Spezialchemieunternehmen bei der Verleihung des „part“-Awards am Standort Wesseling, wo bereits zum dritten Mal die Partnerfirmen mit der besten Sicherheitsleistung ausgezeichnet wurden. In diesem Jahr ging die begehrte Trophäe an die Hertel GmbH aus Lingen.

Über zwölf Monate hinweg bewerteten Mitarbeiter der Arbeitssicherheit und des Werkschutzes, Betriebs- und Abteilungsleiter, Betriebsingenieure, Tagschichtmeister sowie Fremdfirmenkoordinatoren die 14 wichtigsten am Standort tätigen Partnerfirmen. Für die Beurteilung wurden sowohl positive als auch negative Eindrücke und Beobachtungen zum Sicherheitsverhalten im Arbeitsalltag berücksichtigt und ausgewertet.

„Wir haben hohe Anforderungen an die Qualität und Sicherheit unserer Partnerfirmen. Eine hohe Expertise im Erfüllen der Anforderungen der chemischen Industrie ist dabei eine unserer Grundvoraussetzungen. Ich freue mich, dass die Firma Hertel ihre Sicherheitsleistung im Jahr 2016 noch einmal gesteigert hat“, betonte Patrick Muhlack, Leiter Technischer Service, bei der Verleihung.

Hertel ist als Gerüstbauer am Standort Wesseling tätig und hatte bereits im Jahr 2015 den dritten Platz im Sicherheitsranking erreicht. „Die Mitarbeiter der Firma Hertel hatten es an dieser Stelle sicher nicht leicht. Bei Gerüstbau-Aktivitäten schauen wir ganz besonders kritisch hin, vor allem dann, wenn Arbeiten in großer Höhe stattfinden“, so Georg Wall, Leiter Fremdfirmenmanagement.

Im Jahr 2016 wurde der Partnerfirmen-Award erstmals an allen deutschen Standorten von Evonik ausgeschrieben. „Die Firma Hertel hat nicht nur in Wesseling vorbildliches Sicherheitsverhalten gezeigt, sondern auch an unserem Standort in Krefeld, wo sie ebenfalls den part-Award gewonnen hat“, betonte Standortleiter Dr. Gerd Wolter und gratulierte Michael Urmersbach, Bauleiter der Hertel GmbH, und seinen Mitarbeitern zu dieser hervorragenden Leistung. „Sicherheit ist unser höchstes Gut. Deshalb freue ich mich sehr, dass unsere Sicherheitskultur auch von unseren Partnerfirmen gelebt wird.“

Patrick Muhlack überreichte außerdem Vertretern der Firmen IIG sowie Alessandri Urkunden für das zweit- und drittbeste Sicherheitsverhalten. Am Ende gab er den anwesenden Partnerfirmen noch einen weiteren Anreiz für arbeitssicheres Verhalten mit auf den Weg: „Die Sicherheitsleistung unserer Partnerfirmen wird auch bei der Vergabe von Aufträgen berücksichtigt. Lassen Sie uns deshalb unsere Sicherheitskultur gemeinsam weiter stärken und auch im Jahr 2017 für eine hervorragende Sicherheitsleistung sorgen. Denn: Arbeitssicherheit duldet keine Kompromisse!“

Informationen zum Konzern

Evonik, der kreative Industriekonzern aus Deutschland, ist eines der weltweit führenden Unternehmen der Spezialchemie. Profitables Wachstum und eine nachhaltige Steigerung des Unternehmenswertes stehen im Mittelpunkt der Unternehmensstrategie. Die Aktivitäten des Konzerns sind auf die wichtigen Megatrends Gesundheit, Ernährung, Ressourceneffizienz sowie Globalisierung konzentriert. Evonik profitiert besonders von seiner Innovationskraft und seinen integrierten Technologieplattformen.

Evonik ist in mehr als 100 Ländern der Welt aktiv. Mehr als 33.500 Mitarbeiter erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2015 einen Umsatz von rund 13,5 Milliarden € und ein operatives Ergebnis (bereinigtes EBITDA) von rund 2,47 Milliarden €.

Rechtlicher Hinweis

Soweit wir in dieser Pressemitteilung Prognosen oder Erwartungen äußern oder unsere Aussagen die Zukunft betreffen, können diese Prognosen oder Erwartungen der Aussagen mit bekannten oder unbekannten Risiken und Ungewissheit verbunden sein. Die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen können je nach Veränderung der Rahmenbedingungen abweichen. Weder Evonik Industries AG noch mit ihr verbundene Unternehmen übernehmen eine Verpflichtung, in dieser Mitteilung enthaltene Prognosen, Erwartungen oder Aussagen zu aktualisieren.