Suche
Pressemitteilung
Products
2. Juni 2016

Evonik meets SpeedFoiler: Segeln in neuen Dimensionen

Der erste SpeedFoiler-Katamaran entsteht in Deutschland. Mit innovativer Technik und hochwertigem Material von Evonik will TeamGaebler das schnellste Allround-Zweipersonen-Seriensegelboot der Welt bauen – Rennserie geplant.

Bremen/Essen, den 02.06.2016. Das deutsch-dänische TeamGaebler und der Essener Spezialchemiekonzern Evonik tun sich zusammen, um gemeinsam das HiTec-Segeln auf ein neues Level zu bringen. „Unser SpeedFoiler ist ein ultra-leichter, foilender Katamaran, der eine außergewöhnliche Leistung erreichen wird, die es bisher in unserem Sport nicht gegeben hat“, kündigte Olympiamedaillengewinner Roland Gäbler an. Modernste Kohlefaser- und Composite-Technik machen es möglich, über das Wasser zu fliegen. Die neue Bootsklasse, die von zwei Personen im Trapez gesegelt wird, wendet sich nicht ausschließlich an Profis. Auch ambitionierte Amateure können mit dem SpeedFoiler an offenen Regatten teilnehmen. Der erste Prototyp des 7,62 Meter langen SpeedFoiler ist derzeit in der Planung und wird im Sommer gebaut.

Deutsches Segel- und Technologie-Knowhow kommen zusammen
Mit Roland und Nahid Gäbler und Evonik tun sich das erfolgreichste Mixed-Team des Segelsports und eines der weltweit führenden Unternehmen der Spezialchemie zusammen. „Evonik ist exzellent im Bereich Leichtbau und damit ein absoluter Traumpartner für uns“, freute sich Roland Gäbler anlässlich der Bekanntgabe. Dank der extrem leichten Materialien und einem revolutionären Design soll der SpeedFoiler sogar bei unter einem Knoten Wind Rennen austragen können. Das obere Windlimit wird bei etwa 30 Knoten liegen.
"Wir können praktisch unter allen Bedingungen segeln und verlässlich pünktlich starten. Damit eignet sich die neue Klasse auf einzigartige Weise für TV-Liveübertragungen und das weltweite Streaming im Internet", unterstrich Roland Gäbler.

Das Essener Unternehmen Evonik bietet als Unternehmen der Spezialchemie ein breites Portfolio an Composite-Materialien und Rohstoffen. Diese werden beispielsweise unter den Markennamen VESTAMIN®, VESTANAT®, NANOPOX® und ROHACELL® vertrieben und können u.a. in Teilen der Faser, in der Kunststoffmatrix und auch im Schaumkern solcher Composite-Anwendungen verarbeitet werden. Das Unternehmen besitzt über die Rohstoffe hinaus umfangreiches Verarbeitungs- und Prozess-Knowhow. "Für uns ist der SpeedFoiler ein hervorragendes Projekt, um unser Knowhow als Lösungsanbieter für Composites darzustellen und darüber hinaus die Ergebnisse auf andere Industrien zu übertragen", unterstrich Dr. Hans Görlitzer, Leiter Business Development des Evonik Geschäftsgebietes Crosslinkers.

Der SpeedFoiler gehört zur neuen Generation foilender Katamarane. Ihr extrem geringes Gewicht und das innovative Design von Segeln, Rumpf und Anhängen ermöglichen es diesen Booten, gleichsam über das Wasser zu fliegen. "Das ist eine fantastische Erfahrung und macht extrem viel Spaß. Zudem entsteht eine Bilderwelt, die Zuschauer und Journalisten weltweit begeistert", sagte der zehnfache Weltmeister Roland Gäbler. Von den Mannschaften verlangen diese Boote ein hohes Maß an athletischen und artistischen Fähigkeiten.

Der SpeedFoiler wird für den Foiling World Cup und den Little Cup entwickelt und besitzt die Maße eines C-Class-Multihulls: Die Länge beträgt 7,62m, die Breite 4,26m. Die Masthöhe ist 12m. Die Segelfläche reicht von 90qm (Leichtwind) bis 28qm (Starkwind). Mit dem Stardesigner Martin Fischer konnte einer der gefragtesten Multihull- und Hydrofoil-Konstrukteure für dieses Projekt gewonnen werden.

Rennen auf vier Kontinenten
Roland und Nahid Gäbler werden mit diesem Boot zunächst an einigen etablierten Regatten teilnehmen. Später ist eine eigene Rennserie geplant, der Foiling World Cup. "Zahlreiche Weltklassesegler haben uns gegenüber bereits ihr Interesse an dieser neuen Einheitsklasse und dem Foiling World Cup bekundet und warten nur darauf, dass es losgeht", sagte Nahid Gäbler. Der Foiling World Cup wird ein Rennen der Nationen mit den besten Seglern und innovativsten Booten der Welt. Eine neue Profirennsegelserie mit zehn Tour-Stopps in Europa, dem Mittleren Osten, Asien und Amerika. Die SpeedFoiler-One-Design Boote für den Foiling World Cup werden vom Veranstalter gestellt. Das TeamGaebler wird mit dem SpeedFoiler auch am Little Cup und legendären Langstrecken-Rennen teilnehmen. Außerdem ist zusätzlich ein Europa-Cup geplant.

Roland & Nahid Gäbler

www.teamgaebler.de
Straßburger Str. 32
D-28211 Bremen
Phone: +49-172-4543074
Email: teamgaebler@gmail.com
www.speedfoiler.com
www.foilingworldcup.com
Skype: r.gaebler

Medienkontakt für TeamGaebler:

Behrend Kommunikation
Till Behrend
Baumkamp 69
D-22299 Hamburg
Phone +49 151 32317721
Email: behrend@behrendkommunikation.com

Evonik Resource Efficiency GmbH

Carolin Kather
Paul-Baumann-Str. 1
45772 Marl
Phone: +49 2365 49 -9011
carolin.kather@evonik.com
www.evonik.com/speedfoiler