Suche

Darmstadt Standortnews

Auszubildende der Werkfeuerwehr bauen Holzhütte in Schneppenhausen

Am Freitag, den 14. September, hat Schneppenhausen das Richtfest einer Holzhütte auf dem Gelände hinter der Kinderkrippe gefeiert. Der Bau der Holzhütte im Weiterstädter Stadtteil ist eine Teambuilding-Aktion der Werkfeuerwehr-Auszubildenden von Evonik, Fraport, Infraserv und Merck. Nach einer zweiwöchigen Vorbereitung im Berufsbildungszentrum (BTZ) hatten insgesamt 18 Auszubildende der Berufsfeuerwehren und des BTZ sowie ihre Ausbildungsleiter innerhalb von nur 14 Tagen die Holzhütte in der Gräfenhäuser Straße errichtet.

„In Schneppenhausen gibt es insbesondere für Jugendliche wenige Begegnungsmöglichkeiten. Daher freue mich sehr über den Bau der Hütte, die wir der Allgemeinheit gerne zur Verfügung stellen“, bedankt sich Bürgermeister Ralf Möller bei den unterstützenden Firmen aus der Region. Die Stadt Weiterstadt habe mit der Erstellung des Fundaments und der Planungsunterlagen sowie dem Einholen der erforderlichen Genehmigungen ihren Teil beigetragen, erklärte Möller weiter.

Im Rahmen der Bürgerbeteiligung „Rund um das Bürgerhaus Schneppenhausen“ hatten sich Bürgerinnen und Bürger sowie die städtische Jugendförderung die Hütte als Ort der Begegnung für alle Generationen gewünscht. Dass sich insbesondere die Kinder über den 20 Quadratmeter großen Holzbau freuen, war beim Richtfest gesanglich zu hören – so präsentierte der Chor der Wilhelm-Busch-Grundschule erstmals sein neues Schullied.

„Unsere Azubis haben neben ihrer eigentlichen Lehre zum Werkfeuerwehrmann eine ausgeprägte, fundierte Zusatzausbildung erfahren, die sich hier sichtbar für die Gesellschaft positiv niederschlägt. Ihr könnt stolz auf euch sein“, zeigte sich Dr. Theo Fecher, Leiter der Naturwissenschaftlich-Technischen Ausbildung bei Evonik, begeistert vom Ergebnis.

Mit Julian Frai und Florian Hofmann aus Hanau sowie Andreas Rausch und Tim Roßmann aus Darmstadt hatten vier Werkfeuerwehr-Azubis von Evonik aus dem zweiten Lehrjahr mit mehr als 600 Arbeitsstunden tatkräftig den Bau der Holzhütte mitermöglicht. „Wir haben in den vergangenen vier Wochen bautechnisch einiges dazu gelernt. Eine Gartenhütte können wir jetzt selbst bauen“, betonte Tim Roßmann.

Starke Teamarbeit: Gruppenbild mit Dr. Theo Fecher (4.v.l.) und Bürgermeister Ralf Möller (1.v.r.) vor der neuen Holzhütte in Schneppenhausen. Foto: Evonik

Starke Teamarbeit: Gruppenbild mit Dr. Theo Fecher (4.v.l.) und Bürgermeister Ralf Möller (1.v.r.) vor der neuen Holzhütte in Schneppenhausen. Foto: Evonik

Kontakt

Sascha Görg

Leiter Standortkommunikation Darmstadt/Weiterstadt

  • Informationen zum Konzern

    Evonik ist eines der weltweit führenden Unternehmen der Spezialchemie. Der Fokus auf attraktive Geschäfte der Spezialchemie, kundennahe Innovationskraft und eine vertrauensvolle und ergebnisorientierte Unternehmenskultur stehen im Mittelpunkt der Unternehmensstrategie. Sie sind die Hebel für profitables Wachstum und eine nachhaltige Steigerung des Unternehmenswerts. Evonik ist mit mehr als 36.000 Mitarbeitern in über 100 Ländern der Welt aktiv und profitiert besonders von seiner Kundennähe und seinen führenden Marktpositionen. Im Geschäftsjahr 2017 erwirtschaftete das Unternehmen bei einem Umsatz von 14,4 Mrd. Euro einen Gewinn (bereinigtes EBITDA) von 2,36 Mrd. Euro.

  • Rechtlicher Hinweis

    Soweit wir in dieser Pressemitteilung Prognosen oder Erwartungen äußern oder unsere Aussagen die Zukunft betreffen, können diese Prognosen oder Erwartungen der Aussagen mit bekannten oder unbekannten Risiken und Ungewissheit verbunden sein. Die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen können je nach Veränderung der Rahmenbedingungen abweichen. Weder Evonik Industries AG noch mit ihr verbundene Unternehmen übernehmen eine Verpflichtung, in dieser Mitteilung enthaltene Prognosen, Erwartungen oder Aussagen zu aktualisieren.