Innovation

Red Dot Design Award für die Corporate Foresight App von Evonik

Die Corporate Foresight App „Molecular Futures” von Evonik hat den Red Dot Design Award in der Kategorie „Brands & Communication Design“ gewonnen.

Wie sieht die Zukunft der Spezialchemie aus? Das Corporate Foresight-Team von Evonik schaut weit in die Zukunft, auch ohne eine Kristallkugel. Die Erkenntnisse stellt das Team nun in einer Virtual Reality App dar, für die es einen Red Dot Design Award in der Kategorie „Brands & Communication Design“ gewonnen hat.

Auf der Grundlage wissenschaftlicher Erkenntnisse haben die Zukunftsforscher fünf mögliche Szenarien für die Zukunft der Spezialchemie entwickelt. Die Ergebnisse dieser Studie will Evonik nutzen, um Innovationen frühzeitig und zielgerichtet anzustoßen. Außerdem können langfristige Strategien an den Szenarien gemessen und weiterentwickelt werden.

App macht Szenarien virtuell erlebbar

Wie sehen die verschiedenen Szenarien tatsächlich aus? Welche Gegenstände werden verwendet? Welche Werte sind den Menschen wichtig? Um die Szenarien virtuell erlebbar zu machen, hat das Corporate Foresight Team zusammen mit dem Kreativkollektiv Normals die VR-App „Molecular Futures“ entwickelt. Sie präsentiert die fünf Zukunftsszenarien im Alltag – virtuell in einem Badezimmer und an einem Arbeitsplatz.

„Wir haben uns vorgenommen, eine Anwendung zu schaffen, die es dem Nutzer ermöglicht, die fünf verschiedenen Szenarien direkt in Alltagssituationen zu erleben. Anstatt abstrakte Beschreibungen zu zeigen, haben wir eine tägliche Umgebung entworfen, in die jeder eintauchen kann“, sagt Björn Theis, Leiter des Corporate Foresight Teams.

Für jedes Szenario werden der Raum und die Gegenstände des täglichen Gebrauchs gezeigt. Die interaktiven Umgebungen sind zeitgleich die Bühne für audiovisuelle Kurzgeschichten, die Charaktere und Karrieren darstellen. Darüber hinaus laufen im Hintergrund Radio-Nachrichten, die den breiteren Kontext des jeweiligen Szenarios beschreiben. Die Erzählungen und interaktiven Erfahrungen stellen den Menschen in den Mittelpunkt. Die Nutzer sollen direkt die Welt von morgen erleben und kritisch über die Szenarien nachdenken.

"Molecular Futures" wird im Laufe der nächsten Wochen im App-Store veröffentlicht.