Suche

Pressemitteilung

Evonik unter den Top-Automobil-Zulieferern 2018

22. Juni 2018

Evonik ist vom Center of Automotive Management (CAM) und PricewaterhouseCoopers (PwC) mit dem AutomotiveINNOVATION Award ausgezeichnet worden. Das Spezialchemie-Unternehmen belegte als einziger Materialhersteller den dritten Platz hinter Continental und Toyoda Gosei als innovationsstärkster Zulieferer im Bereich Chassis, Karosserie und Exterieur.

Die Innovationsstärke von Evonik zeigt sich für Stephan Bratzel, Direktor des CAM-Instituts, am Beispiel der Entwicklung von PulPressTM, einem Verfahren zur kostengünstigen Herstellung von endlosfaserverstärkten Profilen. Durch die Verwendung des Strukturschaums ROHACELL® können auf diese Weise Profilgeometrien mit sich über die Länge ändernden Konturen wie Radien oder Dicken hergestellt werden. Als Anwendungen kommen zum Beispiel Stoßfänger oder Fahrwerkskomponenten in Betracht.

„Diese Nominierung ist eine große Ehre für uns“, sagt Oliver Eyrisch, Leiter des Automotive Teams von Evonik, bei der Preisverleihung. „Immerhin ist es das erste Mal, dass Evonik zusammen mit den renommierten Automobilherstellern und
–zulieferern in einem solchen Wettbewerb stand. Als Materialentwickler sind wir ganz am Anfang der automobilen Prozesskette. Aber wir sind voller Zuversicht, mit neuen Entwicklungen bald wieder beim AutomotiveINNOVATION Award vertreten zu sein.“




Über Evonik
Evonik ist eines der weltweit führenden Unternehmen der Spezialchemie. Der Fokus auf attraktive Geschäfte der Spezialchemie, kundennahe Innovationskraft und eine vertrauensvolle und ergebnisorientierte Unternehmenskultur stehen im Mittelpunkt der Unternehmensstrategie. Sie sind die Hebel für profitables Wachstum und eine nachhaltige Steigerung des Unternehmenswerts. Evonik ist mit mehr als 36.000 Mitarbeitern in über 100 Ländern der Welt aktiv und profitiert besonders von seiner Kundennähe und seinen führenden Marktpositionen. Im Geschäftsjahr 2017 erwirtschaftete das Unternehmen bei einem Umsatz von 14,4 Mrd. Euro einen Gewinn (bereinigtes EBITDA) von 2,36 Mrd. Euro.

Über Resource Efficiency
Das Segment Resource Efficiency wird von der Evonik Resource Efficiency GmbH geführt und produziert Hochleistungsmaterialien und Spezialadditive für umweltfreundliche und energieeffiziente Systemlösungen für den Automobilsektor, die Farben-, Lack-, Klebstoff- und Bauindustrie sowie zahlreiche weitere Branchen. Das Segment erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2017 mit rund 10.000 Mitarbeitern einen Umsatz von ca. 5,4 Milliarden €.


Rechtlicher Hinweis
Soweit wir in dieser Pressemitteilung Prognosen oder Erwartungen äußern oder unsere Aussagen die Zukunft betreffen, können diese Prognosen oder Erwartungen der Aussagen mit bekannten oder unbekannten Risiken und Ungewissheit verbunden sein. Die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen können je nach Veränderung der Rahmenbedingungen abweichen. Weder Evonik Industries AG noch mit ihr verbundene Unternehmen übernehmen eine Verpflichtung, in dieser Mitteilung enthaltene Prognosen, Erwartungen oder Aussagen zu aktualisieren.

Kontakt

Axel Zajonz

Ansprechpartner Fachpresse