Suche
Evonik bekommt Qualitätssiegel für Personalpolitik: Bei einer Feierstunde mit Bundesfamilienministerin Franziska Giffey nahm Stefan Behrens (Dritter von links), Mitglied der Geschäftsführung der Evonik Technology & Infrastructure GmbH, das Zertifikat zum „audit berufundfamilie“ entgegen. Mit Behrens freuen sich Oliver Schmitz (rechts), Geschäftsführer der berufundfamilie Service GmbH, und Vertreter weiterer Unternehmen über die Vergabe von Zertifikaten (Quelle: berufundfamilie, Thomas Ruddies/Christoph Petras).
Evonik bekommt Qualitätssiegel für Personalpolitik: Bei einer Feierstunde mit Bundesfamilienministerin Franziska Giffey nahm Stefan Behrens (Dritter von links), Mitglied der Geschäftsführung der Evonik Technology & Infrastructure GmbH, das Zertifikat zum „audit berufundfamilie“ entgegen. Mit Behrens freuen sich Oliver Schmitz (rechts), Geschäftsführer der berufundfamilie Service GmbH, und Vertreter weiterer Unternehmen über die Vergabe von Zertifikaten (Quelle: berufundfamilie, Thomas Ruddies/Christoph Petras).
Pressemitteilung
Unternehmen
26. Juni 2019

Evonik hat Familien und Lebensphasen im Blick - Personalpolitik erhält Qualitätssiegel

  • Feierstunde mit Bundesfamilienministerin Giffey

  • Zertifikat zum „audit berufundfamilie“ in Berlin überreicht

  • Thomas Wessel, Personalvorstand und Arbeitsdirektor von Evonik: „Es ist uns wichtig, die unterschiedlichen Bedürfnisse zu erkennen und unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern dazu passende Angebote zu machen.“

Essen/Berlin. Evonik hat in Berlin bei einer Feierstunde mit Bundesfamilienministerin Franziska Giffey ein besonderes Qualitätssiegel erhalten: Das Essener Spezialchemie-Unternehmen bekam für familien- und lebensphasenbewusste Personalpolitik das Zertifikat zum „audit berufundfamilie“ überreicht. Evonik hatte das dafür notwendige Audit erfolgreich durchlaufen.

Wichtig für die Zertifizierung ist es, wie Unternehmen ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dabei unterstützen Beruf, Familie und Privatleben zu vereinbaren. Großes Augenmerk gilt auch der Frage, wie Arbeitgeber auf die immer stärkere gesellschaftliche Individualisierung reagieren: Angesichts der wachsenden Vielfalt an Lebens- und Karriereplanungen sind von Personalexperten kreative und überzeugende Konzepte gefragt.

Thomas Wessel, Personalvorstand und Arbeitsdirektor von Evonik, freut sich auch wegen dieser Herausforderungen über das Qualitätssiegel „audit berufundfamilie“: „Lebensläufe, Qualifikationen und persönliche Situationen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterscheiden sich heute mehr denn je. Evonik legt großen Wert auf zeitgemäßes Personalmanagement. Es ist wichtig, die unterschiedlichen Bedürfnisse zu erkennen und unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern dazu passende Angebote zu machen.“

Das von den Spitzenverbänden der deutschen Wirtschaft - BDA, BDI, DIHK und ZDH – empfohlene „audit berufundfamilie“ geht auf eine Initiative der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung zurück. Bundesfamilienministerin Giffey hat die Schirmherrschaft für das Audit. Über die Vergabe des Qualitätssiegels entscheidet ein Kuratorium. Die Ausgezeichneten sind berechtigt, das Zertifikat auf drei Jahre befristet zu tragen. Anschließend ist eine Re-Auditierung möglich. Dabei geht es um vorhandene Konzepte und Angebote für eine familien- und lebensphasenbewusste Personalpolitik, aber auch um neue Schritte und Ziele.

Evonik hat die Qualitätsprüfung nun zum vierten Mal erfolgreich absolviert – und erfüllt damit jetzt erstmals auch eine wesentliche Bedingung für eine dauerhafte Auszeichnung. Stefan Behrens, Mitglied der Geschäftsführung der Evonik Technology & Infrastructure GmbH und dort verantwortlich für das Gesundheitsmanagement, betont: „Der aktuelle Erfolg bestätigt uns in unserem Kurs und motiviert sehr, unser Engagement gezielt weiterzuentwickeln.“

Bereits jetzt gibt es bei Evonik eine Reihe von Angeboten rund um die Themen Familie und Lebensphasen: So können zum Beispiel Elternpaare, Alleinerziehende und Beschäftigte mit älteren oder pflegebedürftigen Angehörigen Unterstützung vom Unternehmen erhalten. Zu verschiedenen Modellen für flexible Arbeit kommen Kinderbetreuungszuschüsse bis zum dritten Lebensjahr des Kindes, Elternstammtische zum Erfahrungs- und Informationsaustausch, Seminare zum Thema Pflege sowie Freistellungen über das gesetzliche Maß hinaus. Evonik bietet in den Sommerferien eine umfangreiche Kinderbetreuung für fast 1200 Mitarbeiterkinder und an mehreren Standorten Kita-Plätze an. Altersteilzeit-Angebote und eine unternehmensinterne Vermittlungsbörse für Jobsharing sind weitere Beispiele für das Engagement des Spezialchemie-Unternehmens.

Bildunterschrift: Evonik bekommt Qualitätssiegel für Personalpolitik: Bei einer Feierstunde mit Bundesfamilienministerin Franziska Giffey nahm Stefan Behrens (Dritter von links), Mitglied der Geschäftsführung der Evonik Technology & Infrastructure GmbH, das Zertifikat zum „audit berufundfamilie“ entgegen. Mit Behrens freuen sich Oliver Schmitz (rechts), Geschäftsführer der berufundfamilie Service GmbH, und Vertreter weiterer Unternehmen über die Vergabe von Zertifikaten (Quelle: berufundfamilie, Thomas Ruddies/Christoph Petras).

Informationen zum Konzern

Evonik ist eines der weltweit führenden Unternehmen der Spezialchemie. Der Fokus auf attraktive Geschäfte der Spezialchemie, kundennahe Innovationskraft und eine vertrauensvolle und ergebnisorientierte Unternehmenskultur stehen im Mittelpunkt der Unternehmensstrategie. Sie sind die Hebel für profitables Wachstum und eine nachhaltige Steigerung des Unternehmenswerts. Evonik ist in über 100 Ländern der Welt aktiv und profitiert besonders von seiner Kundennähe und seinen führenden Marktpositionen. Im Geschäftsjahr 2018 erwirtschaftete das Unternehmen in den fortgeführten Aktivitäten mit mehr als 32.000 Mitarbeitern einen Umsatz von 13,3 Mrd. € und einen Gewinn (bereinigtes EBITDA) von 2,15 Mrd. €.

Rechtlicher Hinweis

Soweit wir in dieser Pressemitteilung Prognosen oder Erwartungen äußern oder unsere Aussagen die Zukunft betreffen, können diese Prognosen oder Erwartungen der Aussagen mit bekannten oder unbekannten Risiken und Ungewissheit verbunden sein. Die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen können je nach Veränderung der Rahmenbedingungen abweichen. Weder Evonik Industries AG noch mit ihr verbundene Unternehmen übernehmen eine Verpflichtung, in dieser Mitteilung enthaltene Prognosen, Erwartungen oder Aussagen zu aktualisieren.