Pressemitteilung
Standort Lülsdorf
28. Februar 2020

Erfolgreicher Start ins Berufsleben

39 junge Leute haben ihre Ausbildung an den rheinischen Evonik-Standorten in Lülsdorf und Wesseling erfolgreich gemeistert und erhielten nun im Rahmen einer Feierstunde ihre Abschlusszeugnisse.

Zu den Absolventen der Jahrgänge 2019/2020 gehörten 21 Chemikanten, drei Chemielaboranten, vier Elektroniker für Automatisierungstechnik, eine Fachlageristin, sieben Industriemechaniker, ein Anlagenmechaniker und zwei Kaufleute für Büromanagement.

Die Auslerner Thomas Söndgerath, Chemikant, und Lena Lips, Kauffrau für Büromanagement, konnten sich gleich doppelt freuen: Sie konnten aufgrund ihrer außerordentlichen Leistungen nicht nur ihre Ausbildungszeit um sechs Monate verkürzen, sondern haben ihre Prüfung auch mit der Note „sehr gut“ bestanden. Söndgerath erzielte bei seiner Prüfung im Sommer 2019 sogar die höchste Punktzahl im Kammerbezirk der IHK Bonn/Rhein-Sieg.

Auch die Chemikanten Marina Wingen, Marco Scheutwinkel, Daniel Ernst, Selim Karakurt sowie die beiden Industriemechaniker Nina Glaser und Felix Wurm zeigten besonderes Engagement und konnten ihre Ausbildung um ein ganzes Jahr verkürzen. Außerdem haben Glaser und Wurm als einzige im Kammerbezirk der IHK Köln jeweils zwei digitale Zusatzqualifikationen erworben. Diese sind Teil einer Neuordnung der Ausbildungsberufe im Metall- und Elektrobereich, die der zunehmenden Digitalisierung Rechnung tragen soll.

Marc Hambach, Teamleiter des Bildungscenter Rheinland, lobte die guten Leistungen seiner ehemaligen Schützlinge. „Ihre Ergebnisse können sich wirklich sehen lassen. Meine Ausbilderkollegen und ich sind sehr stolz auf das, was Sie in den letzten Jahren bei Evonik erreicht haben.“

Im Rahmen der Lossprechung gratulierte auch Standortleiter Dr. Arndt Selbach den jungen Leuten zu den erfreulichen Ergebnissen. „Mit dem Abschluss der Ausbildung haben Sie die Grundlage für den erfolgreichen Start in Ihren jeweiligen Berufen geschaffen. Doch das Lernen geht weiter, ein Leben lang. Bleiben Sie am Ball und qualifizieren Sie sich weiter.“

Ein besonderer Dank ging an die Ausbilder, die den Nachwuchskräften immer mit Rat und Tat zur Seite standen und ihre Weiterentwicklung förderten. Zwei Auslerner haben das Unternehmen verlassen, alle anderen wurden in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis bei Evonik übernommen.

Das Bildungscenter Rheinland bildet derzeit rund 150 junge Menschen an den Standorten Lülsdorf und Wesseling aus. Auch externe Partner nutzen das Angebot der Evonik-Ausbildung und profitieren vom qualifizierten Fachkräftenachwuchs. Das gesamte Spektrum des Ausbildungsengagements sowie aktuelle Ausbildungsangebote finden Sie unter www.evonik.de/ausbildung.

Kommentare

Informationen zum Konzern

Evonik ist eines der weltweit führenden Unternehmen der Spezialchemie. Der Fokus auf attraktive Geschäfte der Spezialchemie, kundennahe Innovationskraft und eine vertrauensvolle und ergebnisorientierte Unternehmenskultur stehen im Mittelpunkt der Unternehmensstrategie. Sie sind die Hebel für profitables Wachstum und eine nachhaltige Steigerung des Unternehmenswerts. Evonik ist in über 100 Ländern der Welt aktiv und profitiert besonders von seiner Kundennähe und seinen führenden Marktpositionen. Im Geschäftsjahr 2018 erwirtschaftete das Unternehmen in den fortgeführten Aktivitäten mit mehr als 32.000 Mitarbeitern einen Umsatz von 13,3 Mrd. € und einen Gewinn (bereinigtes EBITDA) von 2,15 Mrd. €.

Rechtlicher Hinweis

Soweit wir in dieser Pressemitteilung Prognosen oder Erwartungen äußern oder unsere Aussagen die Zukunft betreffen, können diese Prognosen oder Erwartungen der Aussagen mit bekannten oder unbekannten Risiken und Ungewissheit verbunden sein. Die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen können je nach Veränderung der Rahmenbedingungen abweichen. Weder Evonik Industries AG noch mit ihr verbundene Unternehmen übernehmen eine Verpflichtung, in dieser Mitteilung enthaltene Prognosen, Erwartungen oder Aussagen zu aktualisieren.