Suche
Pressemitteilung
Corporate Press
20. November 2008

Evonik bringt die erste ROHACELL®-Produktion in den USA an den Start

  • Hochleistungshartschaum beflügelt Schiffe, Schnellzüge und den Super-Airbus
  • Millioneninvestition in Mobile (Alabama/USA) soll zusätzliche Erfolge landen

Evonik Industries wagt mit seinem Hochleistungshartschaum ROHACELL® den Sprung über den Atlantik: Die Produktion des Materials, das zum Beispiel im Super-Airbus A380 genutzt wird, rollt jetzt erstmals auch außerhalb Europas an. In den USA hat Evonik gestern eine neue, zusätzliche ROHACELL®-Fertigungsstätte eröffnet. Das Werk in Mobile (Alabama/USA) stellt nun auch auf dem amerikanischen Kontinent das hochfeste aber trotzdem leichte Spezialmaterial her. Die Investitionssumme für die Produktionsstätte in den Vereinigten Staaten beträgt 10 Millionen US-Dollar (rund acht Millionen Euro). Die Produktion wurde in weniger als einem Jahr gebaut und bietet 26 neue Arbeitsplätze.

Gregor Hetzke, Leiter des Geschäftsbereichs Performance Polymers von Evonik: „Mit der neuen Anlage setzt Evonik eine strategische Entscheidung um. Wir wollen mit unseren Produkten näher zu den Kunden. Das wird Lieferzeiten verkürzen und den Kundenservice verbessern. Die Nachfrage nach ROHACELL® als Kernwerkstoff steigt, speziell in Nordamerika.“ Als Kernwerkstoff kommt der Hartschaum in so genannten Sandwich-Konstruktionen zum Einsatz. ROHACELL® wird dabei meist mit kohlefaserverstärkten Deckschichten kombiniert.

Hetzke ist überzeugt: „Der Weltmarkt für Verbundwerkstoffe wie ROHACELL® ist sehr attraktiv und stark wachsend. Durch die Erweiterung unserer Produktion auf Nordamerika wollen wir diese für uns sehr wichtige Region noch weiter stärken und unser Geschäft ausdehnen.“

ROHACELL® selbst ist ein Hartschaum aus Polymethacrylimid. Dieser Werkstoff ist wie prädestiniert für die Luft- und Raumfahrttechnik. Er ist aber auch im japanischen Hochgeschwindigkeitszug Shinkansen E4 zu finden oder in besonders leichten und schnellen Skiern für Top-Athleten sowie in Rennrädern. Karosserieteile für Autos macht er um 70 Prozent leichter. Im Wasser hilft ROHACELL® Top-Katameranen, Tempo zu machen. In der Luft trägt ROHACELL® zur Stabilität des mehr als 500 Tonnen schweren Passagierflugzeugs A380 bei.

Informationen zum Konzern

Evonik Industries ist der kreative Industriekonzern aus Deutschland mit den Geschäftsfeldern Chemie, Energie und Immobilien. Evonik ist eines der weltweit führenden Unternehmen in der Spezialchemie, Experte für Stromerzeugung aus Steinkohle und erneuerbaren Energien sowie eine der größten privaten Wohnungsgesellschaften in Deutschland. Kreativität, Spezialistentum, kontinuierliche Selbsterneuerung und Verlässlichkeit sind unsere Stärken. Evonik ist in mehr als 100 Ländern der Welt aktiv. Rund 43.000 Mitarbeiter erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2007 einen Umsatz von rund 14,4 Milliarden Euro und ein operatives Ergebnis (EBITDA) von über 2,2 Milliarden Euro.

Rechtlicher Hinweis

Soweit wir in dieser Pressemitteilung Prognosen oder Erwartungen äußern oder unsere Aussagen die Zukunft betreffen, können diese Prognosen oder Erwartungen der Aussagen mit bekannten oder unbekannten Risiken und Ungewissheit verbunden sein. Die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen können je nach Veränderung der Rahmenbedingungen abweichen. Weder Evonik Industries AG noch mit ihr verbundene Unternehmen übernehmen eine Verpflichtung, in dieser Mitteilung enthaltene Prognosen, Erwartungen oder Aussagen zu aktualisieren.