Suche
Pressemitteilung
Corporate Press
20. Februar 2009

Evonik hat synthetisch amorphes Silica erfolgreich bei der European Chemicals Agency registriert – als erstes Unternehmen im Markt

Evonik Industries hat den Stoff synthetisch amorphes Silica gemäß der neuen EU-Chemikalienverordnung REACH (Registration, Evaluation, Authorisation and Restriction of Chemicals) bei der European Chemical Agency in Helsinki erfolgreich registriert. Damit ist das Unternehmen auch zukünftig berechtigt, die eigenen gefällten (u. a. ULTRASIL® und SIPERNAT®) und pyrogenen Kieselsäuren (AEROSIL®) in Europa herzustellen, zu importieren und zu vermarkten. Evonik hat damit als erster Hersteller die Registrierung für synthetisch amorphe Kieselsäure erfolgreich durchgeführt. Diese Registrierungen erfolgten im Auftrag der jeweiligen REACH Konsortien in Form einer Joint Submission. Damit hat Evonik als Lead Registrant den Weg für die anderen dort organisierten Chemieunternehmen geebnet, diese Stoffe ebenfalls registrieren zu lassen.

Gemäß der seit Juni 2007 geltenden Chemikalienverordnung REACH mussten bis zum 1.12.2008 in einem ersten Schritt Altstoffe, d.h. solche Stoffe, die bereits unter dem alten Chemikalienrecht im Inventar gelistet waren, vorregistriert sein ("phase-in-Status"). Dies wurde für alle Produkte des Geschäftsbereichs Inorganic Materials termingerecht bewältigt. Der erste der insgesamt über 200 Stoffe des Bereichs, die nach dieser Vorregistrierung registriert wurde, ist nun der wichtige Stoff synthetisch amorphes Silica. Die Registrierungsphase von Stoffen die zu mehr als 1000 Tonnen im Jahr hergestellt werden endet im November 2010.

Evonik hat schon frühzeitig konzernweite Maßnahmen ergriffen, um REACH regelgerecht umzusetzen. Dazu gehörten Implementierung eines internen Projektmanagements, Schulung von Einkauf und Marketing, Datenerhebung und IT-Lösungen ebenso wie Kundenbriefe sowie Workshops für Kunden und Lieferanten zum Umgang mit der Chemikalienverordnung. Evonik hat insgesamt ungefähr 4.000 Stoffe vorregistriert.

Informationen zum Konzern

Evonik Industries ist der kreative Industriekonzern aus Deutschland mit den Geschäftsfeldern Chemie, Energie und Immobilien. Evonik ist eines der weltweit führenden Unternehmen in der Spezialchemie, Experte für Stromerzeugung aus Steinkohle und erneuerbaren Energien sowie eine der größten privaten Wohnungsgesellschaften in Deutschland. Kreativität, Spezialistentum, kontinuierliche Selbsterneuerung und Verlässlichkeit sind unsere Stärken. Evonik ist in mehr als 100 Ländern der Welt aktiv. Rund 43.000 Mitarbeiter erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2007 einen Umsatz von rund 14,4 Milliarden Euro und ein operatives Ergebnis (EBITDA) von über 2,2 Milliarden Euro.

Rechtlicher Hinweis

Soweit wir in dieser Pressemitteilung Prognosen oder Erwartungen äußern oder unsere Aussagen die Zukunft betreffen, können diese Prognosen oder Erwartungen der Aussagen mit bekannten oder unbekannten Risiken und Ungewissheit verbunden sein. Die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen können je nach Veränderung der Rahmenbedingungen abweichen. Weder Evonik Industries AG noch mit ihr verbundene Unternehmen übernehmen eine Verpflichtung, in dieser Mitteilung enthaltene Prognosen, Erwartungen oder Aussagen zu aktualisieren.