Suche

Pressemitteilung

Für den Notfall gewappnet

Wesseling, 03. April 2017

Ärzte retten Menschenleben. Damit im Notfall keine wertvolle Sekunde ungenutzt verstreicht, hat Evonik Ärzte und Mitarbeiter des Dreifaltigkeits-Krankenhauses zum Austausch an den Standort Wesseling eingeladen. „Wir haben an einem Fallbeispiel die Abläufe bei einem Ereignis besprochen und offene Fragen geklärt“, erzählt Barbara Sturm, Leiterin des Werksärztlichen Dienstes (WD) von Evonik. Bei Chemieunternehmen mit eigenen Werksärzten gestaltet sich die Notfallversorgung anders als im öffentlichen Raum. „Hier übernehmen wir die Erstversorgung“, erklärt Sturm.

Die Mediziner erfuhren, dass eine Person, die mit Gefahrstoffen in Kontakt gekommen ist, zunächst von den Evonik-Ärzten und Rettungsdienstkollegen der Werksfeuerwehr behandelt wird. Erst wenn diese Person von Produktrückständen befreit ist, kommt sie zur weiteren Versorgung und Beobachtung ins Krankenhaus.

Standortleiter Dr. Gerd Wolter nutzte die Gelegenheit, um den Ärzten das Spezialchemieunternehmen und die am Standort hergestellten Produkte vorzustellen. Die Teilnehmer machten sich zudem einen Eindruck von den Räumen und der Ausstattung des Werksärztlichen Dienstes. „Der Austausch war sehr wertvoll“, freut sich Sturm. „Einer Anregung der Ärzte sind wir bereits nachgekommen: Wir haben dem Krankenhaus Behandlungsprotokolle für unsere eingesetzten Chemikalien geschickt. So können wir uns im Ereignisfall auf das Wesentliche konzentrieren: die Versorgung des Patienten.“

Im Herbst geht der Ärzte-Austausch in die nächste Runde: Dann kommen die Rettungsdienstmitarbeiter aus Brühl und Niederkassel an den Standort Wesseling. „Wir möchten diese Informationsveranstaltungen zukünftig in regelmäßigen Abständen wiederholen, damit unsere städtischen Kollegen immer auf dem aktuellsten Stand sind“, erklärt Sturm abschließend.

Downloads

Kontakt

Stefanie Prescher

Leiterin Standortkommunikation

  • Informationen zum Konzern

    Evonik, der kreative Industriekonzern aus Deutschland, ist eines der weltweit führenden Unternehmen der Spezialchemie. Profitables Wachstum und eine nachhaltige Steigerung des Unternehmenswertes stehen im Mittelpunkt der Unternehmensstrategie. Evonik ist mit rund 35.000 Mitarbeitern in mehr als 100 Ländern der Welt aktiv und profitiert besonders von seiner Innovationskraft und seinen integrierten Technologieplattformen. Im Geschäftsjahr 2016 erwirtschaftete das Unternehmen bei einem Umsatz von 12,7 Mrd. Euro einen Gewinn (bereinigtes EBITDA) von 2,165 Mrd. Euro.

  • Rechtlicher Hinweis

    Soweit wir in dieser Pressemitteilung Prognosen oder Erwartungen äußern oder unsere Aussagen die Zukunft betreffen, können diese Prognosen oder Erwartungen der Aussagen mit bekannten oder unbekannten Risiken und Ungewissheit verbunden sein. Die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen können je nach Veränderung der Rahmenbedingungen abweichen. Weder Evonik Industries AG noch mit ihr verbundene Unternehmen übernehmen eine Verpflichtung, in dieser Mitteilung enthaltene Prognosen, Erwartungen oder Aussagen zu aktualisieren.