Suche

Pressemitteilung

Wirtschaftlich beleuchten mit PLEXIGLAS® und LEDs

Darmstadt, 19. Oktober 2016

Wirtschaftlich beleuchten mit PLEXIGLAS® und LEDs

• Trend zu effizienter Lichttechnik ungebrochen
• Leuchtenabdeckungen aus PLEXIGLAS® bringen LED-Licht dahin wo es benötigt wird
• Evonik bietet spezielle PLEXIGLAS® Produkte für LED-Anwendungen in unterschiedlichen Marktsegmenten

Ob in großen Fertigungshallen, Büros oder Verkaufsräumen – durch eine effiziente Beleuchtung können Unternehmen Energiekosten sparen. Daher rüsten Industrie, Gewerbe und Handel ihre herkömmlichen Systeme zunehmend auf zeitgemäße LED-Technik um.

Licht emittierende Dioden, kurz LEDs, ermöglichen eine höhere Lichtausbeute bei geringerem Verbrauch und überzeugen zudem durch eine längere Lebensdauer als zum Beispiel Glühlampen. Sie benötigen jedoch speziell auf die Größe und das Spektrum angepasste Optiken und Abdeckungen, um ihre Vorteile voll ausspielen zu können. Dafür bietet das Evonik-Segment Performance Materials das Marken-PMMA PLEXIGLAS® an. Aus den Formmassen lassen sich für unterschiedliche Zwecke sowohl glasklare, mit lichtleitenden Strukturen versehene, sowie diffuse, lichtstreuende Abdeckungen herstellen. Dadurch bringt PLEXIGLAS® das Licht dorthin, wo es benötigt wird. Gleichzeitig lässt sich der Werkstoff gut verarbeiten und behält seine guten optischen Eigenschaften über viele Jahre.

Eine Investition, die sich rechnet

Eine Umrüstung auf energieeffiziente Lichttechnik lohnt sich überall da besonders, wo große Flächen dauerhaft beleuchtet werden, so wie zum Beispiel in Supermärkten. Hier muss das Licht während der oftmals langen Öffnungszeiten Waren optimal präsentieren und dabei ein angenehmes Ambiente schaffen – und das im gesamten Verkaufsraum. Neben Kühl- und Heizungsanlagen ist daher die Beleuchtung in Supermärkten für den größten Anteil am Energieverbrauch verantwortlich.
Derzeit stellen zum Beispiel zwei große Lebensmittelketten, Spar (Österreich) und überwiegend auch Lidl, ihr herkömmliches Lichtkonzept auf eine neue Generation LED-Leuchten der Firma Zumtobel um. Das Lichtbandsystem TECTON sorgt durch eine Kombination von LEDs mit speziellen Linsenoptiken und einer optischen Abdeckung aus PLEXIGLAS® für eine angenehme und energiesparende Beleuchtung, die durch das IR- und UV-freie Licht der LEDs Lebensmittel schont. PLEXIGLAS® ermöglicht dabei durch ein gutes Thermomanagement eine lange Lebensdauer der Leuchtdioden und reduziert die Wartungskosten erheblich. So rechnet sich die Investition schon nach kurzer Zeit.

Original PLEXIGLAS® Formmassen für unterschiedliche Anwendungen

In Büroräumen muss die Lichttechnik über den gesamten Arbeitstag eine gesetzeskonforme Ausleuchtung des Arbeitsplatzes gewährleisten. Für eine effiziente Deckenbeleuchtung kommen hier mittlerweile häufig kantenbeleuchtete Einbauleuchten, sogenannte Panel Lights, zum Einsatz. Dabei handelt es sich um sehr flache Leuchten, nur wenige Millimeter dick, die direkt in die Rasterdecke eingebaut werden. Lichtleitplatten aus optisch hochreinen PLEXIGLAS® Formmassen koppeln dabei das über die Kanten eingespeiste Licht der LEDs mithilfe von Strukturen gleichmäßig über die Fläche aus und ermöglichen eine hoch effiziente Beleuchtung. Aufgrund der platzsparenden Bauweise hält dieses Konzept Einzug in weitere Märkte, wie zum Beispiel in die Innenraumbeleuchtung von Kraftfahrzeugen.

Auch Straßenbeleuchtungen tragen erheblich zum weltweiten Stromverbrauch bei und werden daher vielerorts von zum Beispiel Leuchtstoffröhren auf LED-Technik umgerüstet.

Je nach Design und Einsatzgebiet der Außenleuchten, etwa an einer vielbefahrenen Straße oder im Wohngebiet, sorgen optische Linsen sowie strukturierte Abdeckungen aus PLEXIGLAS® für eine gezielte, homogene und blendfreie Ausleuchtung des Bodenbereiches - ohne dabei die Umwelt mit Licht zu „verschmutzen“. Durch die exzellente UV- und Witterungsbeständigkeit von PLEXIGLAS® ist der Werkstoff für den Außeneinsatz eine ideale Kombination mit den wartungsarmen, langlebigen LED-Leuchtmitteln.

In der häufig rund um die Uhr strahlenden Lichtwerbung hingegen müssen Abdeckungen weitere Anforderungen erfüllen: Hier werden verstärkt große Flächen mit LEDs hinterleuchtet. Wird das Licht dabei nicht ausreichend gestreut, so entstehen unerwünschte helle Bereiche, welche sich von dunkleren Bereichen sichtbar abheben - die sogenannten Hotspots. Für diese Anforderungen ist eine Spezial-Einfärbung der PLEXIGLAS® LED Formmasse bestens geeignet, die auch bei extrem dünnen Wandstärken Schwankungen in der Leuchtdichte vermeidet.

Große Designfreiheit

PLEXIGLAS® Formmassen sind aber nicht nur ein geeigneter Werkstoff für effiziente Beleuchtung, sie ermöglichen auch eine große Vielfalt an Designmöglichkeiten. Beispielsweise lassen sie sich in allen gängigen Spritzgieß- und Extrusionsverfahren verarbeiten und sehr gut einfärben. Mit Original PLEXIGLAS® lassen sich bei Leuchtenabdeckungen höchste Ansprüche an Design und Energieeffizienz verbinden.

Das Lichtbandsystem TECTON der Firma Zumtobel: Kombination von LEDs mit speziellen Linsenoptiken und optischer Abdeckung aus PLEXIGLAS®. (Foto: Zumtobel)

Das Lichtbandsystem TECTON der Firma Zumtobel: Kombination von LEDs mit speziellen Linsenoptiken und optischer Abdeckung aus PLEXIGLAS®. (Foto: Zumtobel)

Downloads

Kontakt

Doris Hirsch

Ansprechpartner

  • Über Evonik

    Evonik, der kreative Industriekonzern aus Deutschland, ist eines der weltweit führenden Unternehmen der Spezialchemie und in den Segmenten Nutrition & Care, Resource Efficiency und Performance Materials tätig. Dabei profitiert Evonik besonders von seiner Innovationskraft und seinen integrierten Technologie-plattformen. Mehr als 33.500 Mitarbeiter erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2015 einen Umsatz von rund 13,5 Milliarden € und ein operatives Ergebnis (bereinigtes EBITDA) von rund 2,47 Milliarden €.

  • Über Evonik

    Das Segment Performance Materials wird von der Evonik Performance Materials GmbH geführt. Im Mittelpunkt der weltweiten Aktivitäten des Segments stehen die Entwicklung und Herstellung von polymeren Werkstoffen sowie Zwischenprodukten vor allem für die Gummi- und Kunststoffindustrie sowie für die Agroindustrie. Das Segment erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2015 mit rund 4.400 Mitarbeitern einen Umsatz von 3,4 Milliarden €

  • Rechtlicher Hinweis

    Soweit wir in dieser Pressemitteilung Prognosen oder Erwartungen äußern oder unsere Aussagen die Zukunft betreffen, können diese Prognosen oder Erwartungen der Aussagen mit bekannten oder unbekannten Risiken und Ungewissheit verbunden sein. Die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen können je nach Veränderung der Rahmenbedingungen abweichen. Weder Evonik Industries AG noch mit ihr verbundene Unternehmen übernehmen eine Verpflichtung, in dieser Mitteilung enthaltene Prognosen, Erwartungen oder Aussagen zu aktualisieren.