Suche

Pressemitteilung

CYROLITE® - Multipolymere für die Medizintechnik

Essen, 19. Oktober 2016
  • CYROLITE® Multipolymere sind die am weitesten entwickelten Polymere auf PMMA-Basis für die Medizintechnik

  • Werkstoff ist beständig gegen Alkohole und Lipide und dabei schlagzäh, transparent und lichtdurchlässig 

  • CYROLITE® basiert auf mehr als 40 Jahren Erfahrung in medizinischen und diagnostischen Anwendungen

Darmstadt. Kunststoffe sind in Krankenhäusern, Laboren und Arztpraxen längst unverzichtbar, beispielsweise in Einwegartikeln, medizintechnischen Filtern und Gerätegehäusen. Doch die verwendeten Materialien müssen in diesem sensiblen Bereich höchste Qualitäts- und Sicherheitsansprüche einhalten. Das Evonik-Segment Performance Materials verfügt über mehr als 40 Jahre Erfahrung in der Medizintechnik und bietet speziell für medizinische und diagnostische Anwendungen den Werkstoff CYROLITE® an.

Die CYROLITE® Multipolymere sind die weltweit am weitesten entwickelten Polymere auf PMMA-Basis für die Medizintechnik. Sie lassen sich mit Gammastrahlen, E-Beam und ETO-Gas sterilisieren, sind beständig gegen Alkohole und Lipide und verfügen über gute Schlagzähigkeit, Transparenz und Lichtdurchlässigkeit. Sämtliche CYROLITE® Produkttypen erfüllen die Anforderungen nach USP Class 6 und 26, Tripartite, ISO 10993-1 und FDA und sind frei von Bisphenol A (BPA), Bisphenol S (BPS) und Diethylhexylphthalat (DEHP).

Spezielle Varianten des Werkstoffs für verschiedene Anwendungen
Zu den typischen Anwendungen, die aus CYROLITE® Multipolymeren hergestellt werden, zählen medizinische Einwegartikel wie IV- und Katheterzubehör, Blut-/Plasma-Separatoren, Thorax-Drainagesets, medizintechnische Filter- sowie Gerätegehäuse. Für spezielle Einsatzbereiche hat Evonik zudem verschiedene Varianten der CYROLITE® Multipolymere entwickelt. Beispielsweise sind die Spezialformmassen CYROLITE® Protect und CYROLITE® Protect 2 gegen Mikroorganismen resistente Polymere auf PMMA-Basis. Sie bleiben auch nach wiederholter Reinigung dauerhaft gegen Mikroorganismen resistent und helfen damit, Infektionen mit Krankenhauskeimen zu vermeiden, die immer häufiger zum Problem werden.

Auch für diagnostische Anwendungen, wie Küvetten, Test-Sets, Rotoren und Kristallographieschalen, steht mit CYROLITE® MD PMMA eine angepasste Variante bereit, die alle relevanten Anforderungen und Prüfungen erfüllt. Denn in diesem Bereich müssen die eingesetzten Werkstoffe besonders gute optische Eigenschaften aufweisen. CYROLITE® MD PMMA bietet eine außergewöhnlich hohe UV-Transmission (UVT) und optische Klarheit bei gleichzeitig maximalen Fließeigenschaften und hoher Maßstabilität.

Inhalatoren wiederum benötigen ein antistatisches Mundstück, damit der Wirkstoff überhaupt eingenommen werden kann. Vu-Stat™ Y-20 ist ein transparentes, elektrostatisch ableitendes Multipolymer auf PMMA-Basis, das überwiegend für Formteile in der Medizintechnik eingesetzt wird. Neben Inhalatoren wird es auch für Nadelverbindungsstücke für die Brachytherapie sowie Elektronikbauteile mit staubbeständiger Oberfläche verwendet.

Gute Verarbeitungseigenschaften
CYROLITE® Multipolymere bieten aber nicht nur Eigenschaften, die sie ideal für den medizinischen Praxiseinsatz machen: Aufgrund ihrer guten Fließfähigkeit lassen sie sich sowohl zu filigranen Formen als auch zu großen Bauteilen verarbeiten. Auch das Füllen von Mehrfachkavitäten in Spritzgießwerkzeugen ist kein Problem - so lassen sich Einwegartikel besonders wirtschaftlich herstellen.

Mehr als 40 Jahre Erfahrung
Evonik verfügt über mehr als 40 Jahre Erfahrung für medizinische und diagnostische Anwendungen und bietet durch großes Know-How in der Polymerentwicklung und -verarbeitung die größte Bandbreite an Polymeren medizinischer Qualität. Für die Kunden steht zudem mit einem erfahrenen Kundenservice und Verkaufsteam ein exzellenter technischer Service bereit.

Downloads

Kontakt

Doris Hirsch

Communication Molding Compounds Performance Materials

  • Über Evonik

    Evonik, der kreative Industriekonzern aus Deutschland, ist eines der weltweit führenden Unternehmen der Spezialchemie und in den Segmenten Nutrition & Care, Resource Efficiency und Performance Materials tätig. Dabei profitiert Evonik besonders von seiner Innovationskraft und seinen integrierten Technologie-plattformen. Mehr als 33.500 Mitarbeiter erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2015 einen Umsatz von rund 13,5 Milliarden € und ein operatives Ergebnis (bereinigtes EBITDA) von rund 2,47 Milliarden €.

  • Über Performance Materials

    Das Segment Performance Materials wird von der Evonik Performance Materials GmbH geführt. Im Mittelpunkt der weltweiten Aktivitäten des Segments stehen die Entwicklung und Herstellung von polymeren Werkstoffen sowie Zwischenprodukten vor allem für die Gummi- und Kunststoffindustrie sowie für die Agroindustrie. Das Segment erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2015 mit rund 4.400 Mitarbeitern einen Umsatz von 3,4 Milliarden €.

  • Rechtlicher Hinweis

    Soweit wir in dieser Pressemitteilung Prognosen oder Erwartungen äußern oder unsere Aussagen die Zukunft betreffen, können diese Prognosen oder Erwartungen der Aussagen mit bekannten oder unbekannten Risiken und Ungewissheit verbunden sein. Die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen können je nach Veränderung der Rahmenbedingungen abweichen. Weder Evonik Industries AG noch mit ihr verbundene Unternehmen übernehmen eine Verpflichtung, in dieser Mitteilung enthaltene Prognosen, Erwartungen oder Aussagen zu aktualisieren.