Suche

Pressemitteilung

35 Nachwuchskräfte starten ihre Berufsausbildung bei Evonik im Rheinland

Für die neuen Azubis gibt es direkt zu Beginn gute Nachrichten: Der Spezialchemiekonzern übernimmt künftig all diejenigen direkt unbefristet, die ihre Ausbildung erfolgreich abschließen. Die neue Regelung greift ab dem Einstellungsjahr 2016 und gilt für alle eigenen Auszubildenden von Evonik. „Ausbildung leistet einen wichtigen Beitrag zur Sicherung unserer Zukunft. Und die wird mit der neuen Regelung ein Stück weit berechenbarer – und zwar sowohl für uns als auch für die jungen Menschen, die sich für eine Ausbildung bei Evonik entscheiden“, betont Thomas Wessel, Personalvorstand und Arbeitsdirektor der Evonik Industries AG.

„Qualifizierter Nachwuchs ist für unser Unternehmen eine entscheidende Investition in die Zukunft. Mit der neuen Übernahmeregelung macht sich Evonik bei jungen Menschen als Arbeitgeber noch attraktiver“, freut sich Standortleiter Dr. Gerd Wolter.

In diesem Jahr sind auch fünf Absolventen des Evonik Schülercamps unter den Auszubildenden. Sie haben das Förderprogramm von Evonik noch während ihrer Schulzeit durchlaufen und zeigten Durchhaltevermögen und Einsatzbereitschaft. Genauso wie drei Teilnehmer der Berufsvorbereitungsmaßnahme „Start in den Beruf“, Evonik ist außerdem ein wichtiger Ausbildungspartner für das Umfeld und bildet neben den eigenen Azubis auch zwanzig junge Nachwuchskräfte für Partnerfirmen aus der Region aus.

Teamleiter Jens Walther (r.) und die Lülsdorfer Ausbildungsleiterin Petra Menzel (l.) werden die acht Auszubildenden am Standort Lülsdorf auf ihrem kommenden Lebensweg begleiten. (Evonik)

Teamleiter Jens Walther (r.) und die Lülsdorfer Ausbildungsleiterin Petra Menzel (l.) werden die acht Auszubildenden am Standort Lülsdorf auf ihrem kommenden Lebensweg begleiten. (Evonik)

Im Oktober geht es für die neuen Azubis nach Hilchenbach bei Siegen zu einem viertägigen Einführungsseminar. Dort stehen Team- und Präsentationsübungen sowie Outdoortrainings auf dem Programm. „Mit ihrer Ausbildung machen die jungen Menschen ihre ersten großen Schritte in die Selbstständigkeit. Mit abwechslungsreichen Lehrinhalten werden wir sie auf ihren späteren Berufsalltag vorbereiten", sagt Jens Walther, Teamleiter im Evonik Bildungscenter Rheinland.

Zum 1. September haben 520 junge Frauen und Männer eine Berufsausbildung bei Evonik begonnen. 410 von ihnen qualifiziert das Unternehmen für den eigenen Bedarf, 110 weitere Jugendliche bildet Evonik im Auftrag anderer Unternehmen aus. Im Bildungscenter Rheinland bietet Evonik rund 150 Auszubildenden in vier Lehrjahren Perspektiven für die Zukunft. Das gesamte Spektrum des Ausbildungsengagements von Evonik sowie aktuelle Ausbildungsangebote finden sich auf den Karriereseiten im Internet unter www.evonik.de/ausbildung.

27 junge Frauen und Männer haben zum 1. September eine Berufsausbildung am Standort Wesseling begonnen. (Evonik)

27 junge Frauen und Männer haben zum 1. September eine Berufsausbildung am Standort Wesseling begonnen. (Evonik)

Downloads

Verknüpfte Dateien

Karrierestart bei Evonik: Teamleiter Jens Walther (r.) und die Lülsdorfer Ausbildungsleiterin Petra Menzel (l.) werden die acht Auszubildenden am Standort Lülsdorf auf ihrem kommenden Lebensweg begleiten.

Karrierestart bei Evonik: Teamleiter Jens Walther (r.) und die Lülsdorfer Ausbildungsleiterin Petra Menzel (l.) werden die acht Auszubildenden am Standort Lülsdorf auf ihrem kommenden Lebensweg begleiten.

Download
Start des Ausbildungsjahres bei Evonik: 27 junge Frauen und Männer haben zum 1. September eine Berufsausbildung am Standort Wesseling begonnen.

Start des Ausbildungsjahres bei Evonik: 27 junge Frauen und Männer haben zum 1. September eine Berufsausbildung am Standort Wesseling begonnen.

Download
Kontakt

Stefanie Prescher

Leiterin Standortkommunikation

  • Informationen zum Konzern

    Evonik, der kreative Industriekonzern aus Deutschland, ist eines der weltweit führenden Unternehmen der Spezialchemie. Profitables Wachstum und eine nachhaltige Steigerung des Unternehmenswertes stehen im Mittelpunkt der Unternehmensstrategie. Die Aktivitäten des Konzerns sind auf die wichtigen Megatrends Gesundheit, Ernährung, Ressourceneffizienz sowie Globalisierung konzentriert. Evonik profitiert besonders von seiner Innovationskraft und seinen integrierten Technologieplattformen.

    Evonik ist in mehr als 100 Ländern der Welt aktiv. Mehr als 33.000 Mitarbeiter erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2014 einen Umsatz von rund 12,9 Milliarden € und ein operatives Ergebnis (bereinigtes EBITDA) von rund 1,9 Milliarden €.

  • Rechtlicher Hinweis

    Soweit wir in dieser Pressemitteilung Prognosen oder Erwartungen äußern oder unsere Aussagen die Zukunft betreffen, können diese Prognosen oder Erwartungen der Aussagen mit bekannten oder unbekannten Risiken und Ungewissheit verbunden sein. Die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen können je nach Veränderung der Rahmenbedingungen abweichen. Weder Evonik Industries AG noch mit ihr verbundene Unternehmen übernehmen eine Verpflichtung, in dieser Mitteilung enthaltene Prognosen, Erwartungen oder Aussagen zu aktualisieren.