Suche

Pressemitteilung

Evonik verkauft Anteil an philippinischem Kraftwerk Mindanao

Essen, 15.11.2007
  • Kaufvertrag vollzogen – 34 Prozent der Anteile an Aboitiz Power Corporation übertragen

  • Mehrheit verbleibt bei Evonik

Evonik Industries AG hat einen Anteil von 34 Prozent an ihrer philippinischen Projektgesellschaft STEAG State Power, Inc. an Aboitiz Power Corporation, einem börsennotierten philippinischen Unternehmen der Energieindustrie, verkauft. Der Verkaufsvertrag wurde am 15. November 2007 rechtswirksam vollzogen. Evonik bleibt mit mittelbar gehaltenen Anteilen in Höhe von 55 Prozent weiterhin Mehrheitseigner der STEAG State Power Inc. Weitere elf Prozent hält der lokale Partner State Investment Trust, Inc.

„Wir setzen unsere Strategie fort, die Beteiligung an unseren ausländischen Kraftwerken auf bis zu 51 Prozent zu reduzieren und die Projektgesellschaften gemeinsam mit lokalen Partnern zu betreiben“, betonte Dr. Alfred Tacke, Mitglied des Evonik-Vorstands und verantwortlich für das Geschäftsfeld Energie.

„Diese Investition ist für Aboitiz Power von strategischer Bedeutung. Neben dem Erweiterungspotential entschärft das Kraftwerk der Evonik einen bestehenden Kapazitätsmangel und verbessert die Zuverlässigkeit der Stromversorgung auf Mindanao. Wir versorgen Mindanao seit mehr als 70 Jahren mit Strom“, kommentierte Erramon Aboitiz, President und CEO der Aboitiz Power Corporation. Zu den Stromverteilungsunternehmen von Aboitiz Power auf Mindanao zählen das größte Verteilungsunternehmen auf Mindanao, Davao Light & Power Company, sowie Cotabato Light & Power Company. Aboitiz Power betreibt ein Wasserkraftwerk in Davao und hält Beteiligungen an verschiedenen Kraftwerksanlagen auf Mindanao, unter anderem an Western Mindanao Power Corporation in Zamboanga und Southern Philippines Power Corporation in General Santos. „Wir stehen zu Mindanao. Unsere Tochtergesellschaft HEDCOR baut derzeit ein Laufwasserkraftwerk mit einer Kapazität von 72 Megawatt in Davao, das voraussichtlich 2009 in Betrieb gehen wird.“

STEAG State Power, Inc. betreibt das Steinkohlekraftwerk Mindanao auf der gleichnamigen philippinischen Insel. Das Kraftwerk nahm im November 2006 seinen kommerziellen Betrieb auf, das Investitionsvolumen betrug 305 Millionen US-Dollar. Die Anlage verfügt über eine installierte Leistung von 232 Megawatt und erzeugt jährlich rund eine Milliarde Kilowattstunden Strom. Dies reicht aus, rund 15 Prozent des Strombedarfs der 14 Millionen Einwohner auf der Insel zu decken. Mit dem staatlichen philippinischen Energieversorger National Power Corporation wurde ein Stromliefervertrag über 25 Jahre geschlossen. Mindanao ist nach Termopaipa (Kolumbien) und Iskenderun (Türkei) das dritte von Evonik geplante, finanzierte, gebaute und betriebene Steinkohlekraftwerk im Ausland.

Kontakt

Sandra Kühberger

Pressesprecherin Energie

  • Informationen zum Konzern

    Evonik Industries ist der kreative Industriekonzern aus Deutschland mit den Geschäftsfeldern Chemie, Energie und Immobilien. Evonik ist eines der weltweit führenden Unternehmen in der Spezialchemie, Experte für Stromerzeugung aus Steinkohle und erneuerbaren Energien sowie eine der größten privaten Wohnungsgesellschaften in Deutschland. Kreativität, Spezialistentum, kontinuierliche Selbsterneuerung und Verlässlichkeit sind unsere Stärken. Evonik ist in mehr als 100 Ländern der Welt aktiv. Mehr als 43.000 Mitarbeiter erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2006 einen Umsatz von rund 14,8 Milliarden Euro und ein operatives Ergebnis (EBIT) von über 1,2 Milliarden Euro.

  • Rechtlicher Hinweis

    Soweit wir in dieser Pressemitteilung Prognosen oder Erwartungen äußern oder unsere Aussagen die Zukunft betreffen, können diese Prognosen oder Erwartungen der Aussagen mit bekannten oder unbekannten Risiken und Ungewissheit verbunden sein. Die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen können je nach Veränderung der Rahmenbedingungen abweichen. Weder Evonik Industries AG noch mit ihr verbundene Unternehmen übernehmen eine Verpflichtung, in dieser Mitteilung enthaltene Prognosen, Erwartungen oder Aussagen zu aktualisieren.