Suche

Pressemitteilung

Evonik nimmt Anlage für funktionalisierte Polybutadiene in Betrieb

Essen, 03. November 2014
  • Märkte für Kleb- und Dichtstoffanwendungen wachsen überdurchschnittlich

  • Klares Bekenntnis zum Produktionsstandort Deutschland

  • Dr. Ulrich Küsthardt, Leiter des Geschäftsbereiches Coatings & Additives: "Ressourceneffizienz und Leichtbau sind wesentliche Wachstumstreiber"

Evonik Industries hat in Marl eine neue Anlage für hydroxylterminierte Polybutadiene (HTPB) in Betrieb genommen. Der Konzern hat einen mittleren zweistelligen Millionen-€-Betrag in die Anlage investiert, die über eine Jahresproduktionskapazität von mehreren tausend Tonnen verfügt. Evonik wird HTPB unter dem Markennamen POLYVEST® HT vermarkten und ergänzt damit seine Produktpalette der Polybutadiene um eine weitere funktionalisierte Variante.

POLYVEST® HT wird hauptsächlich in Dichtmassen für Isolierglasfenster sowie in Klebstoffen für den Fahrzeugbau verwendet. "Mit POLYVEST® HT reagieren wir auf den Wachstumstreiber Ressourceneffizienz. Denn der Bedarf nach Produkten, die dazu beitragen, Ressourcen effizienter zu nutzen, ist hoch", erklärt Dr. Ulrich Küsthardt, Leiter des Geschäftsbereiches Coatings & Additives.

Der Bau der Produktionsanlage für POLYVEST® HT in Deutschland ist eine Investition in Kundennähe und Zukunftsfähigkeit.

Die meisten Märkte für HTPB befinden sich in Europa. "Mit dem Produktionsstandort in Marl verfügen wir über die Rückintegration in Butadien, gute anwendungstechnische Betreuung und sind darüber hinaus in der Lage, unseren Kunden eine hohe Versorgungssicherheit und deutlich reduzierte Lieferzeiten anbieten zu können", erklärt Dr. Dietmar Wewers, Leiter des Geschäftsgebiets Coating & Adhesive Resins.

Megatrend Ressourceneffizienz treibt Marktwachstum

Evonik Industries stärkt mit der Investition in die HTPB-Anlage seine Position als Lösungsanbieter im dynamisch wachsenden Markt der Kleb- und Dichtstoffindustrie. "Mit POLYVEST® HT wollen wir an dem überdurchschnittlich wachsenden Klebstoffmarkt partizipieren. Die Anlage in Marl ist ein gutes Beispiel der innovativen Weiterentwicklung unserer Portfolios für den Klebstoffmarkt", betont Wewers.

Mit POLYVEST® HT erweitert Evonik sein bestehendes Leistungsportfolio aus Polyestern, Polymethacrylaten, amorphen Poly-alpha-Olefinen, Wachsen und Polybutadienen für die Kleb- und Dichtstoffindustrie. Diese werden unter den Markennamen DYNACOLL, VESTOPLAST, VESTOWAX, DEGALAN sowie POLYVEST vermarktet.

Downloads

Kontakt

Isabel Ramor

Communications Manager Adhesive Resins

  • Informationen zum Konzern

    Evonik, der kreative Industriekonzern aus Deutschland, ist eines der weltweit führenden Unternehmen der Spezialchemie. Profitables Wachstum und eine nachhaltige Steigerung des Unternehmenswertes stehen im Mittelpunkt der Unternehmensstrategie. Die Aktivitäten des Konzerns sind auf die wichtigen Megatrends Gesundheit, Ernährung, Ressourceneffizienz sowie Globalisierung konzentriert. Evonik profitiert besonders von seiner Innovationskraft und seinen integrierten Technologieplattformen.

    Evonik ist in mehr als 100 Ländern der Welt aktiv. Über 33.500 Mitarbeiter erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2013 einen Umsatz von rund 12,7 Milliarden € und ein operatives Ergebnis (bereinigtes EBITDA) von rund 2,0 Milliarden €.

  • Rechtlicher Hinweis

    Soweit wir in dieser Pressemitteilung Prognosen oder Erwartungen äußern oder unsere Aussagen die Zukunft betreffen, können diese Prognosen oder Erwartungen der Aussagen mit bekannten oder unbekannten Risiken und Ungewissheit verbunden sein. Die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen können je nach Veränderung der Rahmenbedingungen abweichen. Weder Evonik Industries AG noch mit ihr verbundene Unternehmen übernehmen eine Verpflichtung, in dieser Mitteilung enthaltene Prognosen, Erwartungen oder Aussagen zu aktualisieren.