Suche

Pressemitteilung

Dauerhaft transparent : PLEXIGLAS® und PLEXIMID® für Scheinwerferoptiken

Essen, 14. Oktober 2014
  • PLEXIGLAS® und PLEXIMID® Formmassen eignen sich besonders gut für Optiken in LED-Scheinwerfern

  • Produktvorteile: keine optischen Doppelbrechungseffekte bei PLEXIGLAS®, höchstmögliche Transparenz und auch nach Jahren kaum nachlassende Lichttransmission

  • PLEXIMID® bleibt auch nach langer Nutzung bei Temperaturen bis zu 150 °C klar


Wie in vielen Bereichen liegen LEDs auch im Automobilbau im Trend. Wurden bislang LED-Scheinwerfer vor allem für Premiumfahrzeuge genutzt, so ist mittlerweile aber zu beobachten, dass immer mehr Automobilhersteller auch für Mittelklasse-Fahrzeuge diesem Trend folgen.

Dabei ist immer ein Ziel, sich durch aufsehenerregendes Design oder besondere Zusatzfunktionen von der breiten Masse abzuheben. So etwa mit variablen Funktionen, die erst durch LEDs möglich sind. Ein Beispiel dafür ist das gezielte Ausleuchten von Sichtbereichen je nach Fahrgeschwindigkeit und Umgebungssituation.

Die Anwendungen reichen von den großen Hauptscheinwerferlinsen über kantenbeleuchtete Linsen und Lichtleiter für das Tagfahrlicht bis hin zu Linsenoptiken für die dynamische Blinklichtfunktion.
Dabei stellen die innovativen und auf klare Markensignatur des Fahrzeugherstellers hin gestalteten Designs der Scheinwerfer den Werkstoff für die Optiken oft auf eine harte Probe, denn je nach Bauweise und verwendeten LED-Typen entstehen schnell einmal höhere Temperaturen – und dies auch über längere Betriebsdauer.

Keine Doppelbrechung: Klar in der Draufsicht
PLEXIGLAS® eignet sich aus verschiedenen Gründen besonders gut für Scheinwerferoptiken: Es ist beliebig formbar und damit der perfekte Werkstoff für attraktives Design. PLEXIGLAS® verfügt darüber hinaus über eine hohe Transparenz und Langlebigkeit. Eigenschaften, die auch beim Einsatz als Scheinwerferoptik besonders zur Geltung kommen und Vorteile gegenüber anderen transparenten Kunststoffen bieten. Auch kommt es mit PLEXIGLAS® nicht zu störenden bunten Farbsäumen im Randbereich der Linsen. Grund dafür sind die geringe optische Doppelbrechung des Materials und die gleichzeitig hohe Abbé-Zahl, die geringe Dispersionseffekte garantiert.

Konstant hohe Lichtausbeute
Auch in anderen optischen Bereichen punktet PLEXIGLAS®. So ist es farblos und transparent, das Licht wird also nicht eingetrübt, sondern strahlt völlig klar. Noch besser: Aufgrund seiner Beständigkeit verliert PLEXIGLAS® auch nach mehreren Jahren nichts von seiner hohen Transmission und liefert eine konstant hohe Lichtausbeute.

Hohe Temperaturanforderungen – kein Problem für PLEXIMID®
Wenn durch die Bauweise der Scheinwerfer im Inneren Temperaturen von über 150 Grad Celsius entstehen, ist das für PLEXIMID® kein Problem. PLEXIMID® ist ein Polymethylmethacrylimid (PMMI), das zusätzlich zu den PMMA-Eigenschaften noch durch eine besonders hohe Wärmeformbeständigkeit besticht. Es bleibt unter thermischer Dauerbelastung völlig stabil. Transmission, Gelbwert und Trübung verändern sich auch bei einem Vierzig-Tage-Dauertest bei 150 Grad Celsius kaum.

Damit eignet es sich insbesondere für alle Arten von Scheinwerfern, in denen die Leuchtmittel extrem leistungsstark und hell strahlen sollen, oder in denen LEDs besonders dicht an die Linse gesetzt wurden. Das gilt für Hauptscheinwerferlinsen genauso wie für Tagfahrlichtleiter, die über lange Wegstrecken eine gleichmäßig starke Beleuchtung garantieren müssen. PLEXIMID® bleibt hier auch in der Daueranwendung klar.

PLEXIGLAS® und Scheinwerferoptiken: Anwendung mit Zukunft
Eines ist klar: Die LED-Technik wird eines der Elemente sein, das in Zukunft noch häufiger und vielfältiger zum Einsatz kommt, und damit andere Techniken in den Hintergrund drängt. Die Möglichkeiten der Entwicklung von modernen Scheinwerfern, kantenbeleuchteten Linsen oder Design-Beleuchtungen sind also noch lange nicht ausgereizt. Und so vielfältig wie die Anwendungen in modernen Scheinwerfern, sind auch die Anforderungen an die Materialien, die dafür benötigt werden. Und dafür bietet Evonik ein breites Produktportfolio an PLEXIGLAS® und PLEXIMID® Formmassen mit unterschiedlicher Wärmefombeständigkeit und maßgeschneiderten optischen Eigenschaften.

Moderne LED-Scheinwerfer prägen das Gesicht der Fahrzeuge.

Moderne LED-Scheinwerfer prägen das Gesicht der Fahrzeuge.

Kontakt

Doris Hirsch

PR Management Acrylic Polymers

  • Informationen zum Konzern

    Evonik, der kreative Industriekonzern aus Deutschland, ist eines der weltweit führenden Unternehmen der Spezialchemie. Profitables Wachstum und eine nachhaltige Steigerung des Unternehmenswertes stehen im Mittelpunkt der Unternehmensstrategie. Die Aktivitäten des Konzerns sind auf die wichtigen Megatrends Gesundheit, Ernährung, Ressourceneffizienz sowie Globalisierung konzentriert. Evonik profitiert besonders von seiner Innovationskraft und seinen integrierten Technologieplattformen.

    Evonik ist in mehr als 100 Ländern der Welt aktiv. Über 33.500 Mitarbeiter erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2013 einen Umsatz von rund 12,7 Milliarden € und ein operatives Ergebnis (bereinigtes EBITDA) von rund 2,0 Milliarden €.

  • Rechtlicher Hinweis

    Soweit wir in dieser Pressemitteilung Prognosen oder Erwartungen äußern oder unsere Aussagen die Zukunft betreffen, können diese Prognosen oder Erwartungen der Aussagen mit bekannten oder unbekannten Risiken und Ungewissheit verbunden sein. Die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen können je nach Veränderung der Rahmenbedingungen abweichen. Weder Evonik Industries AG noch mit ihr verbundene Unternehmen übernehmen eine Verpflichtung, in dieser Mitteilung enthaltene Prognosen, Erwartungen oder Aussagen zu aktualisieren.