Suche

Pressemitteilung

Weihnachtssammlung der Auszubildenden von Evonik

Krefeld, 10. Dezember 2013

Heute überreichten Auszubildende der Evonik Industries AG in Krefeld einen Scheck in Höhe von 4.000 Euro an Karin Meincke und Diane Kamps vom stups-KINDERZENTRUM in Krefeld. 1.700 Euro stammen aus der traditionellen Weihnachtssammlung der Nachwuchskräfte am Standort, den übrigen Betrag übernahm die Standortleitung. „Wir legen in unserer Nachbarschaftsarbeit den Schwerpunkt auf Kinder- und Jugendprojekte und nehmen unsere soziale Verantwortung gegenüber der nächsten Generation wahr. Die Arbeit des Kinderzentrums ist einfach vorbildlich und verdient unsere Unterstützung“, sagte Standortleiter Dr. Bernd Diener.

 Ann-Kristin Wolberg von der Jugend- und Auszubildendenvertretung (JAV) übergab gemeinsam mit den Azubis und dem Betriebsrat den Scheck an Karin Meincke und Diane Kamps.

Ann-Kristin Wolberg von der Jugend- und Auszubildendenvertretung (JAV) übergab gemeinsam mit den Azubis und dem Betriebsrat den Scheck an Karin Meincke und Diane Kamps.

Am Standort gehört es zur Tradition, dass die Auszubildenden des ersten und zweiten Lehrjahrs vor Weihnachten eine Sammelaktion für einen guten Zweck in Krefeld und Umgebung starten. Anfang Dezember zogen die Jugendlichen an zwei Tagen durch Betriebe, Labore, Büros und Werkstätten der drei Firmen am Standort (Evonik, Ashland, Bozzetto) und füllten die Sammelbüchsen. Die Azubis bestimmen selbst, an welche Organisation oder Institution das gesammelte Geld gespendet wird. In der Vergangenheit wurden unter anderem die Krefelder Tafel, der Krefelder Zoo und die Aktion Lichtblicke unterstützt.

Die DRK-Schwesternschaft Krefeld (Deutsches Rotes Kreuz) hat mit stups ein beispielhaftes Netzwerk für die Versorgung von Kindern und Familien entwickelt. „Wenn ein Kind sehr krank auf die Welt kommt, bedeutet das für die Familie oft eine extreme Belastung. Aber auch Familien mit gesunden Kindern stehen etwa wegen hoher beruflicher Anforderungen immer wieder vor scheinbar unlösbaren Problemen. Wird zum Beispiel ein Kind krank, fehlen häufig Menschen, die kurzfristig bei der Betreuung unterstützen“, so Karin Meincke. „Das Kinderzentrum stups hilft dabei, Beruf und Familie - auch in familiären Notsituationen - zu vereinbaren“, fügt sie hinzu.

Das Kinderzentrum stellt eine Rundum-Versorgung für gesunde, kranke und behinderte Kinder sowie ihre Familien sicher. Auch Eltern und gesunde Geschwisterkinder können für ein paar Stunden oder sogar ein paar Tage Abstand von ihrem von der Krankheit bestimmten Alltag bekommen und neue Kraft tanken.

Die Einrichtung umfasst verschiedene Betreuungs- und Pflegeangebote. Dazu gehören eine Kurzzeitpflege für schwer kranke und behinderte Kinder, ein Spiel- und Begegnungshaus, eine integrative Kindertagesstätte, die sozialmedizinische Nachsorge, ein ambulanter Kinderkrankenpflegedienst und ein spezialisierter Kinderbetreuungsdienst.

Evonik wurde 2013 von der Hertie Stiftung wiederholt als familienbewusstes Unternehmen ausgezeichnet.

Verknüpfte Dateien

Foto zum Download

Foto zum Download

Foto Weihnachtssammlung
Kontakt

Sabine Micevic

Ansprechpartner

  • Informationen zum Konzern

    Evonik, der kreative Industriekonzern aus Deutschland, ist eines der weltweit führenden Unternehmen der Spezialchemie. Profitables Wachstum und eine nachhaltige Steigerung des Unternehmenswertes stehen im Mittelpunkt der Unternehmensstrategie. Die Aktivitäten des Konzerns sind auf die wichtigen Megatrends Gesundheit, Ernährung, Ressourceneffizienz sowie Globalisierung konzentriert. Evonik profitiert besonders von seiner Innovationskraft und seinen integrierten Technologieplattformen.

    Evonik ist in mehr als 100 Ländern der Welt aktiv. Über 33.000 Mitarbeiter erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2012 - ohne Real Estate - einen Umsatz von rund 13,4 Milliarden € und ein operatives Ergebnis (bereinigtes EBITDA) von rund 2,4 Milliarden €.

  • Rechtlicher Hinweis

    Soweit wir in dieser Pressemitteilung Prognosen oder Erwartungen äußern oder unsere Aussagen die Zukunft betreffen, können diese Prognosen oder Erwartungen der Aussagen mit bekannten oder unbekannten Risiken und Ungewissheit verbunden sein. Die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen können je nach Veränderung der Rahmenbedingungen abweichen. Weder Evonik Industries AG noch mit ihr verbundene Unternehmen übernehmen eine Verpflichtung, in dieser Mitteilung enthaltene Prognosen, Erwartungen oder Aussagen zu aktualisieren.