Suche

Pressemitteilung

Evonik: Umweltschutz auf der Straße

Essen, 19. März 2013
  • Hohe Sicherheit und hervorragende Ökobilanz für Kaltspritzplastik DEGAROUTE®

  • Weiterentwicklung sorgt für noch bessere Umweltverträglichkeit

Evonik Industries präsentiert eine Weiterentwicklung von auf DEGAROUTE® basierenden Straßenmarkierungen mit einer noch besseren Ökobilanz. Eine optimierte Bindemitteltechnologie steigert die Umweltfreundlichkeit des Produkts und ermöglicht dadurch die Formulierung von Kaltspritzplastikmassen mit höherem Füllstoffgehalt bei unverändert langer Lebensdauer der Markierung.

Die Umweltauswirkungen verschiedener Straßenmarkierungssysteme hat Evonik Industries bereits 2011 in einem sogenannten Life-Cycle-Assessment (LCA) untersuchen lassen. Auf DEGAROUTE® basierende Straßenmarkierungen aus dem Geschäftsbereich Coatings & Additives schnitten dabei hervorragend ab. Die LCA-Studie verzeichnete bei Farbsystemen ein rund 80 Prozent höheres Erderwärmungspotenzial als bei auf DEGAROUTE® basierender Kaltspritzplastik. Dieses sehr gute Resultat übertrifft Evonik jetzt mit der Weiterentwicklung von DEGAROUTE®, die das damals ermittelte Erderwärmungspotenzial um weitere 13 Prozent senkt. Das ist ein wichtiger Pluspunkt in einem Markt, in dem Umweltaspekte eine immer bedeutendere Rolle spielen. Denn das steigende Verkehrsaufkommen erfordert mehr und mehr hochwertige, langlebige Markierungen – und die sollen nicht zulasten der Umwelt gehen.

Für die LCA-Studie hatten sich auf DEGAROUTE® basierende Straßenmarkierungen dem Vergleich mit drei weiteren gängigen Markierungssystemen gestellt: Heißspritzplastik, Farbe auf Lösungsmittelbasis sowie Farbe auf Wasserbasis. Analysiert wurde, welchen Einfluss die Produkte während ihres gesamten Daseins auf die Umwelt haben, von den eingesetzten Rohstoffen über Produktion und Anwendung, Transport und Verpackungsmaterialien bis hin zu Entsorgung oder Recycling. Es wurden alle Umweltauswirkungen analysiert, die über einen Zeitraum von zehn Jahren zur Erstausstattung und Erneuerung der Markierung einer zweispurigen, einen Kilometer langen Strecke mit einem Mittelstreifen und zwei Randstreifen auftreten. Das Resultat: Auf DEGAROUTE® basierende Kaltplastik erweist sich dank langer Haltbarkeit der Markierung als eine besonders umweltfreundliche Alternative, denn es ist vor allem die Lebensdauer einer Straßenmarkierung, die über Umweltauswirkungen wie die CO2-Bilanz und damit über das Erderwärmungspotenzial entscheidet. So muss Farbe auf Lösungsmittelbasis bei mittlerem Verkehrsaufkommen zehnmal aufgetragen werden, um die Markierung zu erhalten, auf DEGAROUTE® basierende Kaltspritzplastik dagegen nur viermal.

Produkte der Marke DEGAROUTE® werden bei Evonik Industries vom Geschäftsgebiet Coating & Adhesive Resins im Geschäftsbereich Coatings & Additives betreut. Auf DEGAROUTE® basierende Straßen- und Flächenmarkierungen leisten durch die Reduzierung von Unfallgefahren seit 50 Jahren einen erheblichen Beitrag zur Verkehrssicherheit.

Der Geschäftsbereich Coatings & Additives von Evonik Industries beliefert die Lack-, Beschichtungs-, Kleb- und Dichtstoffindustrie mit hochwertigen funktionalen Polymeren und Monomerspezialitäten. Zudem stellt er leistungsstarke Öladditive und Hydraulikflüssigkeiten her.

Kontakt

Sascha Görg

Coatings & Additives

  • Informationen zum Konzern

    Evonik, der kreative Industriekonzern aus Deutschland, ist eines der weltweit führenden Unternehmen der Spezialchemie. Profitables Wachstum und eine nachhaltige Steigerung des Unternehmenswertes stehen im Mittelpunkt der Unternehmensstrategie. Die Aktivitäten des Konzerns sind auf die wichtigen Megatrends Gesundheit, Ernährung, Ressourceneffizienz sowie Globalisierung konzentriert. Evonik profitiert besonders von seiner Innovationskraft und seinen integrierten Technologieplattformen.

    Evonik ist in mehr als 100 Ländern der Welt aktiv. Über 33.000 Mitarbeiter erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2012 einen Umsatz von rund 13,6 Milliarden € und ein operatives Ergebnis (bereinigtes EBITDA) von rund 2,6 Milliarden €.

  • Rechtlicher Hinweis

    Soweit wir in dieser Pressemitteilung Prognosen oder Erwartungen äußern oder unsere Aussagen die Zukunft betreffen, können diese Prognosen oder Erwartungen der Aussagen mit bekannten oder unbekannten Risiken und Ungewissheit verbunden sein. Die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen können je nach Veränderung der Rahmenbedingungen abweichen. Weder Evonik Industries AG noch mit ihr verbundene Unternehmen übernehmen eine Verpflichtung, in dieser Mitteilung enthaltene Prognosen, Erwartungen oder Aussagen zu aktualisieren.