Suche

Pressemitteilung

Evonik plant neue Produktionsanlage für Kosmetikrohstoffe in Brasilien

Essen, 20. Dezember 2011
  • Jahreskapazität über 25.000 Tonnen

  • Produktionsstart Anfang 2014 geplant


Evonik treibt die Planung für eine neue Produktionsanlage voran, die in Americana, im brasilianischen Bundesstaat São Paulo, eine große Bandbreite von Inhaltsstoffen für die Kosmetik- und Konsumgüterindustrie produzieren soll. Das Investitionsvolumen soll im mittleren zweistelligen Millionen-Euro-Bereich liegen. Die Anlage soll eine Jahreskapazität von mehr als 25.000 Tonnen haben und Anfang 2014 mit der Produktion beginnen. Das Gesamtprojekt bedarf noch der Zustimmung der Gremien.

"Ziel des Projektes ist es, über eine Produktion in Americana den Markt in Brasilien und Südamerika vor Ort noch besser zu bedienen", betonte Patrik Wohlhauser, der im Vorstand von Evonik für das Segment Consumer, Health & Nutrition und für die Region Südamerika zuständig ist.

Kunden in der Region beliefert Evonik bereits über ein eigenes Service- und Logistikzentrum in Guarulhos, Brasilien. Auch diese Aktivitäten sollen künftig verstärkt werden.

"Mit einer Produktionsanlage in Brasilien erweitern wir unser globales Produktionsnetzwerk für die Konsumgüterindustrie. Evonik kann damit auch Südamerika als interessantes Wachstumsfeld für sich erschließen", erklärt Dr. Claus Rettig, Leiter des Geschäftsbereichs Consumer Specialties.

Evonik verfügt über Produktionsstandorte für Kosmetikrohstoffe in Europa, den USA und Asien. Für Asien hat Evonik zudem Ende März 2011 den Bau einer weiteren Anlage zur Produktion von Inhaltsstoffen für die Kosmetik und Haushaltskonsumgüter angekündigt: Die Produktion in Schanghai, China, mit einem Investitionsvolumen im oberen zweistelligen Millionen-Euro-Bereich soll etwa in zwei Jahren in Betrieb gehen.

Kontakt

Ruben Thiel

Pressesprecher Chemie

Claudia Uhlendorf

Kommunikation Consumer Specialties

  • Informationen zum Konzern

    Evonik, der kreative Industriekonzern aus Deutschland, ist eines der weltweit führenden Unternehmen der Spezialchemie. Die Aktivitäten des Konzerns sind auf die wichtigen Megatrends Gesundheit, Ernährung, Ressourceneffizienz sowie Globalisierung konzentriert. Im Jahr 2010 erwirtschaftete Evonik rund 80 Prozent des Chemie-Umsatzes aus führenden Marktpositionen. Evonik profitiert besonders von seiner Innovationskraft und seinen integrierten Technologieplattformen.

    Evonik ist in mehr als 100 Ländern der Welt aktiv. Über 34.000 Mitarbeiter erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2010 einen Umsatz von rund 13,3 Milliarden € und ein operatives Ergebnis (EBITDA) von rund 2,4 Milliarden €.

  • Rechtlicher Hinweis

    Soweit wir in dieser Pressemitteilung Prognosen oder Erwartungen äußern oder unsere Aussagen die Zukunft betreffen, können diese Prognosen oder Erwartungen der Aussagen mit bekannten oder unbekannten Risiken und Ungewissheit verbunden sein. Die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen können je nach Veränderung der Rahmenbedingungen abweichen. Weder Evonik Industries AG noch mit ihr verbundene Unternehmen übernehmen eine Verpflichtung, in dieser Mitteilung enthaltene Prognosen, Erwartungen oder Aussagen zu aktualisieren.