Suche

Pressemitteilung

Evonik etabliert neues Geschäftsgebiet Health Care

17. August 2011
  • Konsequente Ausrichtung des Pharmageschäfts auf Zielmärkte 

  • Dr. Hans-Josef Ritzert übernimmt Leitung der Region Greater China 

  • Dr. Jean-Luc Herbeaux wird Geschäftsgebietsleiter für Health Care


Zum 1. September 2011 fasst Evonik Industries AG (Essen) seine Geschäfte Auftragsherstellung von pharmazeutischen Wirkstoffen (Exklusivsynthese), Pharmaaminosäuren (Rexim®) sowie Pharmapolymere im neuen Geschäftsgebiet Health Care zusammen. Das neue Geschäftsgebiet Health Care wird Teil des Geschäftsbereiches Health & Nutrition sein, der von Dr. Reiner Beste geleitet wird.

"Durch die Zusammenlegung stärken wir unseren Vertrieb, unsere Forschung, unseren technischen Service und unser Produktionsnetzwerk. Das heißt: Wir sind mit unseren Produkten und Services in den weltweit wichtigsten Pharmamärkten Europa, USA, und Asien gleichermaßen stark präsent und können noch schneller und umfassender auf Kundenwünsche reagieren", erklärt Beste. Wichtige Faktoren, um als Spezialchemieunternehmen im Pharmamarkt erfolgreich zu sein, sind ein globaler Marktzugang, eine breite Innovationsplattform und die Produktion nach dem Pharmastandard cGMP (current Good Manufacturing Practices). "Mit der Zusammenführung unserer Pharmaaktivitäten im Geschäftsgebiet Health Care erhöhen wir unsere Schlagkraft in allen drei Bereichen", betonte Beste. "Damit schaffen wir den Rahmen, uns strategisch weiter zu entwickeln und Partnerschaften mit Schlüsselkunden gezielt auszubauen."

Dr. Hans-Josef Ritzert, der seit 2009 das Geschäftsgebiet Exklusivsynthese & Pharmaaminosäuren und zuvor das Geschäftsgebiet Catalysts leitete, übernimmt zum 1. September 2011 eine neue Aufgabe im Konzern: Als Regional President Greater China von Evonik Industries verantwortet der Chemiker künftig die Geschäfte von Evonik in der strategisch wichtigen Region Greater China. Evonik beschäftigt hier rund 3500 Mitarbeiter, die 2010 einen Umsatz von mehr als einer Milliarde Euro erwirtschafteten. Ritzert übernimmt das Amt von Dr. Dahai Yu, der im April 2011 in den Vorstand von Evonik Industries aufgerückt ist.

Dr. Jean-Luc Herbeaux wird die Leitung des neuen Geschäftsgebiets Health Care übernehmen. Dr. Herbeaux, der seit 2009 für das Geschäftsgebiet Pharmapolymere verantwortlich ist, kam 2000 zu Evonik Industries. Der gebürtige Franzose studierte in Frankreich und den USA Ingenieurwissenschaften und verbrachte acht Jahre in Asien, u.a. als Dozent an einer Universität. Außerdem hatte er dort verschiedene Management-Funktionen in der Industrie inne.

Geschäftsgebiet Health Care besteht aus drei Produktlinien

Das Geschäftsgebiet Health Care wird in drei Produktlinien gegliedert: in die Produktlinie Pharma Polymers mit den Marken EUDRAGIT® und RESOMER® unter der Leitung von Dr. Thomas Riermeier, in die Produktlinie Exklusivsynthese unter der Leitung von Dr. Klaus Stingl und in die Produktlinie Rexim® unter der Leitung von Dr. Thomas Hermann.

Die Produktlinie Pharma Polymers ist ein führender Entwickler und Hersteller funktioneller pharmazeutischer Hilfsstoffe für orale und Depot-Formulierungen und bietet Lösungen zur Steuerung der Funktonalität von Wirkstoffen und Medizinprodukten für die Gesundheitsindustrie an. Das Portfolio umfasst Acrylsäurecopolymere, die unter dem Markennamen EUDRAGIT® vermarktet werden, und biologisch abbaubare Copolymere der Marke RESOMER®, die auf Milch- und Glykolsäure basieren und nach einer bestimmten Zeit vom Körper abgebaut werden.

In der Produktlinie Exklusivsynthese konzentriert sich Evonik auf die maßgeschneiderte Herstellung von pharmazeutischen cGMP-Wirkstoffvorprodukten und patentierten Wirkstoffen sowie High-Potency-Wirkstoffen für die Pharmaindustrie, wobei das ganze Spektrum von der klinischen Phase bis hin zur Kommerzialisierung abgedeckt wird. Mit ihrem weltweiten Produktions- und Forschungsnetzwerk bietet die Produktlinie einen nahtlosen Service – von der Syntheseentwicklung im Labormaßstab bis hin zur kommerziellen Produktion in von der US-Arzneimittelbehörde (FDA) und anderen Behörden zertifizierten Anlagen.

Mit der Produktlinie Rexim ist Evonik ein bedeutender Produzent von Aminosäuren, Peptiden und Aminosäurederivaten, die sowohl in Pharma- als auch in Lebensmittelqualität angeboten werden. Die Produkte kommen vor allem in der Pharmaindustrie zum Einsatz – für Infusionslösungen, in Zellkulturen und zur Herstellung von Wirkstoffen etwa zur Behandlung von Bluthochdruck und Diabetes – sowie in der Kosmetik- und Lebensmittelindustrie. Die Stärken von Evonik sind unter anderem das weltweite Vertriebsnetz und die cGMP-konforme Fertigung über die gesamte Prozesskette bis hin zur cGMP-konformen Aufreinigung der Aminosäuren.

Kontakt

Ansprechpartner Fachpresse

Kommunikation Health & Nutrition

  • Informationen zum Konzern

    Evonik, der kreative Industriekonzern aus Deutschland, ist eines der weltweit führenden Unternehmen der Spezialchemie. Die Aktivitäten des Konzerns sind auf die wichtigen Megatrends Gesundheit und Ernährung, Ressourceneffizienz sowie Globalisierung konzentriert. In 2010 erwirtschaftete Evonik rund 80 Prozent des Chemie-Umsatzes aus führenden Marktpositionen. Evonik profitiert besonders von seiner Innovationskraft und seinen integrierten Technologieplattformen.

    Evonik ist in mehr als 100 Ländern der Welt aktiv. Über 34.000 Mitarbeiter erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2010 einen Umsatz von rund 13,3 Milliarden Euro und eine operatives Ergebnis (EBITDA) von rund 2,4 Milliarden Euro.

  • Rechtlicher Hinweis

    Soweit wir in dieser Pressemitteilung Prognosen oder Erwartungen äußern oder unsere Aussagen die Zukunft betreffen, können diese Prognosen oder Erwartungen der Aussagen mit bekannten oder unbekannten Risiken und Ungewissheit verbunden sein. Die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen können je nach Veränderung der Rahmenbedingungen abweichen. Weder Evonik Industries AG noch mit ihr verbundene Unternehmen übernehmen eine Verpflichtung, in dieser Mitteilung enthaltene Prognosen, Erwartungen oder Aussagen zu aktualisieren.