Suche

Pressemitteilung

Leistungssteigernd und effizient

22. Juni 2011
  • 100-Meilen-Rennen mit neuen Schmierstoffkomponenten von Evonik Industries 

  • Evonik entwickelt mit seinem strategischen Partner Fuchs Europe Schmierstoffe GmbH wurde ein Ressourcen effiziente Schmierstoffe 

  • Neues 0W-20 Motorenöl reduziert deutlich Kraftstoffverbrauch und CO2-Ausstoß

Für das RED Motorsport Team war es ein guter Auftakt: Im ersten von sechs AVD-100-Meilen-Rennen der Saison belegte sein Lotus Exige den ersten Platz in der Klasse GT4. In der Gesamtwertung des Mitte Mai im italienischen Franciacorta durchgeführten Rennens kam der Wagen auf Platz 16 von insgesamt 31 Teilnehmern.

Ein Erfolg ist das auch für den Evonik-Konzern, der den Lotus-Rennwagen sponsert. Denn das Rennen war gleichzeitig ein Testlauf für ein neues Motorenöl, zu dem das Geschäftsgebiet Oil Additives mit neuen und innovativen Schmierstoffkomponenten beigetragen hat. "Zusammen mit unserem strategischen Partner, der Fuchs Europe Schmierstoffe GmbH, wurde ein neues Motorenöl entwickelt, das den Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen erheblich reduziert", betont Geschäftsgebietsleiter Norbert Westerholt.

VISCOPLEX® und VISCOBASE® heißen die Schmierstoffkomponenten von Evonik, die als Bestandteil des innovativen Hochleistungs-Motorenöls zu einer deutlichen Reibungsminderung im Motor beitragen. Dies führt einerseits zu einer messbaren Leistungssteigerung, andererseits zu einem geringeren Kraftstoffverbrauch. Und der kommt nicht nur dem Geldbeutel der Autofahrer zugute, sondern auch der Umwelt – schließlich bedeutet geringer Kraftstoffverbrauch auch weniger CO2-Ausstoß.

Die Automobil- und Zulieferindustrie ist permanent auf der Suche nach Optimierungspotenzialen hinsichtlich des Kraftstoffverbrauchs. Verbesserungen im niedrigen einstelligen Prozentbereich gelten hier bereits als Errungenschaften. Das gilt umso mehr, als dass die EU mittlerweile CO2-Obergrenzen für Neuwagen festgelegt hat. Für Evonik wiederum ist Ressourceneffizienz schon seit langem ein großes Thema. Daher war es kein Zufall, dass sich der Schmierstoffhersteller Fuchs auf der Suche nach neuen Komponenten an Evonik wandte - und fündig wurde.

Dank eines ausgeklügelten Entwicklungsprozesses konnte das neue 0W-20 Motorenöl rechtzeitig zum Beginn der Rennsaison an den Start gehen. "Da die Anforderungen an die Einzelkomponenten technisch sehr hoch waren, mussten sie bei uns teilweise neu entwickelt und hergestellt werden", so Dr. Thorsten Bartels, Leiter des Testlabors für Öladditive bei Evonik in Darmstadt. Bartels und sein Team haben im vergangenen Jahr den neu entwickelten Hochleistungsschmierstoff im Motorenprüfstand optimiert sowie im Rennfahrzeug unter praxisnahen Fahrbedingungen auf mehreren Teststrecken erprobt, bis er letztendlich für den Renneinsatz startklar war.

Im Lotus Exige bringt das Automotive Industry Team (AIT) von Evonik regelmäßig innovative Technologien für den Automobilbau zum Einsatz – nicht nur im Bereich Schmierstoffe und Kraftstoffeinsparung, sondern auch aus den Kompetenzfeldern Leichtbau oder Oberflächentechnologien. So ist das für diese Saison aufgebaute Lotus-Modell gerade einmal 780 Kilogramm schwer. Die Gewichtsreduktion resultiert aus dem Einsatz verschiedener Evonik-Technologien wie zum Beispiel dem struktursteifen Schaumkern ROHACELL® in der Karosserie.

Für AIT, in dem sich Automobil-Experten des Konzerns zusammen geschlossen haben, ist der Motorsport das Testfeld für die Serienproduktion: "Nur was sich unter den harten Bedingungen auf der Rennstrecke bewährt, beweist seine grundsätzliche Tauglichkeit für Serienfahrzeuge", erklärt AIT-Leiter Klaus Hedrich. Derweil wird das neu entwickelte Öl auf dem Motoren- und dem Rollenprüfstand bei Evonik in Darmstadt bereits weiter getestet. In einer Flotte aus Straßenfahrzeugen wird dieser innovative Schmierstoff bereits langzeiterprobt.

Verknüpfte Dateien

JPG
JPG
Kontakt

Sascha Goerg

Global Communications Manager

  • Informationen zum Konzern

    Evonik ist der kreative Industriekonzern aus Deutschland. In unserem Kerngeschäft Spezialchemie sind wir eines der weltweit führenden Unternehmen. Darüber hinaus halten wir Beteiligungen in der Energie und bei Wohnimmobilien. Kreativität, Spezialistentum, Verlässlichkeit und kontinuierliche Selbsterneuerung bestimmen die Leistungskraft unseres Unternehmens.

    Evonik ist in mehr als 100 Ländern der Welt aktiv. Über 34.000 Mitarbeiter erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2010 einen Umsatz von rund 13,3 Milliarden Euro und ein operatives Ergebnis (EBITDA) von rund 2,4 Milliarden Euro.

  • Rechtlicher Hinweis

    Soweit wir in dieser Pressemitteilung Prognosen oder Erwartungen äußern oder unsere Aussagen die Zukunft betreffen, können diese Prognosen oder Erwartungen der Aussagen mit bekannten oder unbekannten Risiken und Ungewissheit verbunden sein. Die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen können je nach Veränderung der Rahmenbedingungen abweichen. Weder Evonik Industries AG noch mit ihr verbundene Unternehmen übernehmen eine Verpflichtung, in dieser Mitteilung enthaltene Prognosen, Erwartungen oder Aussagen zu aktualisieren.