Suche
Produkte & Lösungen

Nachhaltiger unterwegs

Mobilität, Sicherheit, Komfort und Nachhaltigkeit. Materialien von Evonik machen im Auto vieles möglich.

Mit steigendem Komfort und immer höherer Sicherheit hat bislang jede neue Fahrzeuggeneration im Automarkt auch an Gewicht zugelegt. Damit soll Schluss sein. Das ökologische Bewusstsein der Autofahrer und gesetzliche Emissionsgrenzen erfordern leichtere Fahrzeuge – ohne Abstriche bei Komfort oder Sicherheit. Ebenso leichte wie leistungsfähige Verbundmaterialien ersetzen daher zunehmend den Stahl in Karosserie und Fahrwerk. Extrem belastbare Kunststoffe tun Gleiches selbst im Motorraum, am Getriebe und der Abgasanlage.

Etwa ein Drittel aller Materialien im Auto kommt heute aus dem Baukasten der modernen Chemie. Tendenz steigend. Der intelligente Einsatz von Materialien hilft, Bauteile langlebig und recycelfähig zu gestalten – und schon beim Rohstoffeinsatz auf mehr Nachhaltigkeit zu setzen. Mit innovativer Lösungskompetenz im Detail treibt Evonik diesen Trend zu mehr Nachhaltigkeit überall im Auto voran.

Mehr als leicht: Effizienz rundherum

Leichtbau allein reicht nicht, um das Auto nachhaltiger zu gestalten. Lacke lassen sich heute dank spezieller Additive sparsamer und umweltschonender verarbeiten und schützen das Fahrzeug besser vor dem Zahn der Zeit. Andere Komponenten werden aus nachwachsenden Rohstoffen produziert. Ausgeklügelte Chemie in Schmierstoffen für Motor, Getriebe und Achsen hilft beim Kraftstoffsparen. Der Einsatz von LEDs in intelligenten Scheinwerfern und attraktiven Heckleuchten wird durch Linsen und Lichtleiter aus Kunststoff von Evonik besonders effizient.

Mit dem Silica-Silan-System in die grüne Kategorie

Seitdem in der EU und anderswo Effizienzlabel für Autoreifen Pflicht sind, rüsten sich Autofahrer bewusster für Nachhaltigkeit und Grip. Ein Reifenwechsel genügt. Sogenannte grüne Reifen sorgen für geringeren Rollwiderstand und gleichzeitig noch bessere Haftung auf nasser Straße, ohne dass darunter die Lebensdauer der Reifen leidet. Das alles in einem Reifen zu vereinen galt lange als Träumerei. Eine spezielle Kombination aus Silica und Silanen von Evonik macht es möglich und senkt so nach einem Reifenwechsel den Spritverbrauch um bis zu acht Prozent (im Vergleich zu herkömmlichen Pkw-Reifen).