Suche
Pressemitteilung
Unternehmen
19. November 2019

"Dialog mit der Jugend"

Frag‘ den Vorstand: Jugendliche diskutieren mit Evonik-Personalchef Thomas Wessel

75 Schülerinnen und Schüler aus Fröndenberg (Kreis Unna) und Essen haben heute die Konzernzentrale von Evonik besucht.

  • Wirtschaftsreihe „Dialog mit der Jugend“ der TalentMetropole Ruhr zu Gast bei Evonik
  • Schülerinnen und Schüler aus Fröndenberg und Essen informieren sich über Spezialchemie und Karrieremöglichkeiten
  • Personalvorstand und Arbeitsdirektor Thomas Wessel gibt über Instagram und persönlich Einblicke in den Arbeitsalltag

Essen. 75 Schülerinnen und Schüler aus Fröndenberg (Kreis Unna) und Essen haben heute die Konzernzentrale von Evonik besucht. Thomas Wessel, Personalvorstand und Arbeitsdirektor, empfing die Jugendlichen im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Dialog mit Jugend“ der TalentMetropole Ruhr. Zwei Stunden lang stellte er sich zahlreichen Fragen, die vorab über den Evonik-Instagram-Kanal eingereicht sowie direkt vor Ort gestellt werden konnten.

Evonik beteiligt sich zum 22. Mal an der Veranstaltungsreihe, mit der die TalentMetropole Ruhr Jugendliche an Wirtschaftsthemen heranführen möchte. „Das Interesse und die Neugierde der jungen Menschen haben mich fasziniert. Es ist immer spannend zu sehen, mit welcher Perspektive die Schülerinnen und Schüler auf ein Unternehmen wie Evonik schauen und welche Fragen sie beschäftigen“, sagt Wessel. Zur Vorbereitung hatte der Evonik-Personalchef zuvor erstmals über Instagram einen Einblick in seinen Arbeitsalltag gegeben. „Ich wollte die Jugendlichen nicht nur persönlich treffen, sondern sie im Vorfeld des Besuchs bei uns bereits dort abholen, wo sie auch aktiv sind: in den sozialen Netzwerken.“ Ein voller Erfolg: Rund 3900 Nutzer sahen den Feed-Post bei Instagram, das Takeover des Personalvorstands hatte insgesamt 58.000 Ansichten. Zudem wurden hier zahlreiche Fragen eingereicht.

„Wie viel verdienen Sie?“, „Warum ist das Ruhrgebiet für Evonik ein guter Standort?“, „Was genau versteht man unter Spezialchemie?“, „Welche Einstiegsmöglichkeiten gibt es?“ – Themen wie diese interessierten die Jugendlichen. Besonders gut seien die Chancen bei Evonik in den technischen und naturwissenschaftlichen Bereichen, erklärte Wessel. Zudem verwies er auf rund 30 anerkannte Berufe und kooperative Studiengänge, die das Unternehmen im Rahmen der Ausbildung anbietet.

Etwa 2.500 Schülerinnen und Schüler aus rund 50 Gymnasien, Gesamtschulen und Berufskollegs der Metropole Ruhr haben sich für die Veranstaltungsreihe „Dialog mit der Jugend“ 2019/2020 angemeldet. Von Herbst 2019 bis Frühjahr 2020 finden rund 30 Veranstaltungen statt. Evonik begrüßte in diesem Jahr Jugendliche der Maria-Wächtler-Schule aus Essen, der Gesamtschule Fröndenberg aus dem Kreis Unna sowie vom Gymnasium Essen-Werden.

Informationen zum Konzern

Evonik ist eines der weltweit führenden Unternehmen der Spezialchemie. Der Fokus auf attraktive Geschäfte der Spezialchemie, kundennahe Innovationskraft und eine vertrauensvolle und ergebnisorientierte Unternehmenskultur stehen im Mittelpunkt der Unternehmensstrategie. Sie sind die Hebel für profitables Wachstum und eine nachhaltige Steigerung des Unternehmenswerts. Evonik ist in über 100 Ländern der Welt aktiv und profitiert besonders von seiner Kundennähe und seinen führenden Marktpositionen. Im Geschäftsjahr 2018 erwirtschaftete das Unternehmen in den fortgeführten Aktivitäten mit mehr als 32.000 Mitarbeitern einen Umsatz von 13,3 Mrd. € und einen Gewinn (bereinigtes EBITDA) von 2,15 Mrd. €.

Rechtlicher Hinweis

Soweit wir in dieser Pressemitteilung Prognosen oder Erwartungen äußern oder unsere Aussagen die Zukunft betreffen, können diese Prognosen oder Erwartungen der Aussagen mit bekannten oder unbekannten Risiken und Ungewissheit verbunden sein. Die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen können je nach Veränderung der Rahmenbedingungen abweichen. Weder Evonik Industries AG noch mit ihr verbundene Unternehmen übernehmen eine Verpflichtung, in dieser Mitteilung enthaltene Prognosen, Erwartungen oder Aussagen zu aktualisieren.