Suche
Pressemitteilung
Performance Intermediates
Essen, 6. Februar 2019

Premiere: Erste Vermarktung von MTBE, n-Butan und 1,3-Butadien über die digitale Plattform C4Buy

Performance Intermediates (PI) ist ein Produzent von C4-basierten Materialien für den Kautschuk-, Kunststoff- und Spezialchemikalienmarkt.

Als ein wichtiger Bestandteil der Evonik Performance Materials GmbH vereint das Geschäftsgebiet exzellente Produkte, starke Marktpositionen, integriertes Prozessmanagement und operative Exzellenz.

Neben Produkten werden ergänzende Services zunehmend wichtiger: Gemeinsam mit den Kunden entwickelten Experten von Performance Intermediates (PI) digitale Lösungen, die die Zusammenarbeit noch effizienter und erfolgreicher machen. Unter dem Motto „Wir machen Digitalisierung einfach“ überführten sie konzeptionelle Ideen in praktikable Lösungen. Dazu gehören verschiedene Online-Services zur Interaktion mit Kunden. So können Kunden rund um die Uhr Zugang zu Angeboten, Bestellungen und auch Rechnungen erhalten oder ein Gebot für Spotmengen bestimmter Produkte von PI über C4Buy abgeben. Dafür steht C4Connect®.

Das Modul C4Buy ist der neueste Teil einer wachsenden Online-Welt. Über C4Buy können sich Kunden jederzeit über die Verfügbarkeit von Spotmengen bestimmter Produkte informieren. In einem Bieterprozess können sie Angebote platzieren und in einem definierten Zeitraum den Zuschlag bekommen. So zum Beispiel auch für n-Butan, 1,3-Butadien und MTBE (Methyl-tertiär Butyl Ether, ein Anti-Klopfmittel für die Benzin-Herstellung).

Ende 2018 wurde die erste MTBE-Menge, gefolgt von den ersten Mengen an n-Butan und 1,3-Butadien über C4Buy verkauft. Seitdem greifen sukzessive immer mehr Kunden auf die C4Buy Plattform zu – zudem werden in 2019 weitere Produkte angeboten und die Plattform weiter ausgebaut.

Im nächsten Schritt wird Performance Intermediates C4Business lancieren. Dort erhalten Kunden u.a. einen Überblick über die Geschäftsbeziehung mit PI, Zugang zu Vertragsdokumenten und können an einem interaktiven Planungsprozess partizipieren. Erste Pilot-Kunden sammeln bereits heute Erfahrungswerte und ein formaler Roll-out ist im diesem Jahr geplant.

Digitalisierung bereichert so die Zusammenarbeit mit Kunden und führt dazu, dass PI mehr anbietet als Produkte alleine: zusätzliche Services, Kontaktpunkte und Vertriebskanäle. Der angestrebte Effekt: höhere Kundenzufriedenheit.

Weitere Informationen über die wachsende Anzahl der digitalen Möglichkeiten finden Sie hier:

Informationen zum Konzern

Evonik ist eines der weltweit führenden Unternehmen der Spezialchemie. Der Fokus auf attraktive Geschäfte der Spezialchemie, kundennahe Innovationskraft und eine vertrauensvolle und ergebnisorientierte Unternehmenskultur stehen im Mittelpunkt der Unternehmensstrategie. Sie sind die Hebel für profitables Wachstum und eine nachhaltige Steigerung des Unternehmenswerts. Evonik ist mit mehr als 36.000 Mitarbeitern in über 100 Ländern der Welt aktiv und profitiert besonders von seiner Kundennähe und seinen führenden Marktpositionen. Im Geschäftsjahr 2016 erwirtschaftete das Unternehmen bei einem Umsatz von 12,7 Mrd. Euro einen Gewinn (bereinigtes EBITDA) von 2,165 Mrd. Euro.

Über Performance Materials

Das Segment Performance Materials wird von der Evonik Performance Materials GmbH geführt. Im Mittelpunkt der weltweiten Aktivitäten des Segments stehen die Entwicklung und Herstellung von polymeren Werkstoffen sowie Zwischenprodukten vor allem für die Gummi- und Kunststoffindustrie sowie für die Agroindustrie. Das Segment erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2017 mit rund 4.400 Mitarbeitern einen Umsatz von 3,8 Milliarden €.

Rechtlicher Hinweis

Soweit wir in dieser Pressemitteilung Prognosen oder Erwartungen äußern oder unsere Aussagen die Zukunft betreffen, können diese Prognosen oder Erwartungen der Aussagen mit bekannten oder unbekannten Risiken und Ungewissheit verbunden sein. Die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen können je nach Veränderung der Rahmenbedingungen abweichen. Weder Evonik Industries AG noch mit ihr verbundene Unternehmen übernehmen eine Verpflichtung, in dieser Mitteilung enthaltene Prognosen, Erwartungen oder Aussagen zu aktualisieren.