Suche
Pressemitteilung
Products
20. März 2012

Erster Spatenstich für neue Anlage von Evonik zur Produktion von Inhaltsstoffen für den Kosmetik- und Haushaltkonsumgütermarkt

Schanghai als Tor zum asiatisch-pazifischen Markt

  • Evonik baut eine neue Produktionsanlage für organische Spezialtenside in Schanghai (China) 
  • Innovativ, kundenorientiert, nachhaltig und qualitätsorientiert

 

Mit dem ersten Spatenstich hat Evonik Industries am 20. März 2012 offiziell mit dem Bau der Anlage in Schanghai (China) begonnen. Evonik investiert hier im oberen zweistelligen Millionen-Euro-Bereich. Mehr als 200 Gäste, darunter hochrangige Regierungsvertreter, regionale und globale Kunden, strategische Partner sowie Mitarbeiter des Konzerns, nahmen an der Zeremonie teil.

Klaus Engel, Vorsitzender des Vorstandes von Evonik, betonte beim ersten Spatenstich: "Mit unserer Entscheidung, diese neue Produktionsanlage für organische Produkte in Schanghai zu bauen, wollen wir unsere Marktposition weiter ausbauen und bekennen uns zum Standort China. Diese Investition ist Teil unserer Strategie zur Ausweitung unseres Geschäfts in aufstrebenden Märkten."

Die Detailplanung für die integrierte Technologieplattform, die 2013 in Betrieb gehen soll, ist bereits abgeschlossen. In der Anlage werden innovative Inhaltsstoffe sowie Spezialtenside für Kosmetik- und Haushaltspflege-Produkte und industrielle Anwendungen auf Basis nachwachsender Rohstoffe hergestellt. Die Anlage mit einer Jahreskapazität von 80.000 Tonnen soll vornehmlich Märkte in China und der Region Asien-Pazifik beliefern. Errichtet wird sie auf einer Fläche von 33.000 m2 auf dem Multi-User-Standort (MUSC) von Evonik im Shanghai Chemical Industry Park (SCIP), vorteilhaft gelegen in der Yangtze River Delta Economic Zone.

"Mit der heutigen Zeremonie weisen wir auch auf die bedeutende Investition von Evonik in China hin: Die neue Anlage wird mit hochmoderner Technologie arbeiten und Rohstoffe mit gleichbleibend hoher Qualität gewährleisten, die regionale Anforderungen berücksichtigen und gleichzeitig internationalen Standards entsprechen. Mit dem Bau dieser Produktionsanlage sind wir gut gerüstet, um unsere Kunden im asiatisch-pazifischen Markt zu beliefern und zu unterstützen. Wir wollen damit unsere Wettbewerbsfähigkeit und unsere Position als Anbieter von speziellen Additiven und Inhaltsstoffen stärken – und das nicht nur in Asien, sondern auch weltweit", sagte Claus Rettig, Leiter des Geschäftsbereichs Consumer Specialties.

Angesichts der Verantwortung für die Umwelt sowie Schanghai setzt die neue Produktionsanlage von Evonik ökologische Standards. Der Standort MUSC von Evonik hält alle Normen und Gesetze von Schanghai, China und Evonik ein. Der Standort wird außerdem regelmäßig geprüft und zertifiziert (ISO 9001, 14001 & OSHA 18001). Der Konzern wird modernste Maßnahmen zum Umweltschutz treffen, zum Beispiel technisch ausgefeilte Kontrollen für die Behandlung von Abgasen und Abfall sowie eine zweistufige Abwasserbehandlung.

Parallel zum Bau der neuen Produktionsanlage baut Evonik mit einem Investitionsvolumen von 23 Mio. Euro sein Forschungs- & Entwicklungs-Zentrum am Standort Xinzhuang in Schanghai aus. Die Erweiterung umfasst unter anderem hochmoderne Labore für Forschung & Entwicklung, Anwendungstechnik und technischen Service, mit dem Ziel: Produkt-Anwendungen zu entwickeln und technologische Serviceleistungen für Kunden in ganz China und der Region Asien-Pazifik anzubieten.

Informationen zum Konzern

Evonik, der kreative Industriekonzern aus Deutschland, ist eines der weltweit führenden Unternehmen der Spezialchemie. Profitables Wachstum und eine nachhaltige Steigerung des Unternehmenswertes stehen im Mittelpunkt der Unternehmensstrategie. Die Aktivitäten des Konzerns sind auf die wichtigen Megatrends Gesundheit, Ernährung, Ressourceneffizienz sowie Globalisierung konzentriert. Evonik profitiert besonders von seiner Innovationskraft und seinen integrierten Technologieplattformen.

Evonik ist in mehr als 100 Ländern der Welt aktiv. Über 33.000 Mitarbeiter erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2011 einen Umsatz von rund 14,5 Milliarden € und ein operatives Ergebnis (EBITDA) von rund 2,8 Milliarden €.

Rechtlicher Hinweis

Soweit wir in dieser Pressemitteilung Prognosen oder Erwartungen äußern oder unsere Aussagen die Zukunft betreffen, können diese Prognosen oder Erwartungen der Aussagen mit bekannten oder unbekannten Risiken und Ungewissheit verbunden sein. Die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen können je nach Veränderung der Rahmenbedingungen abweichen. Weder Evonik Industries AG noch mit ihr verbundene Unternehmen übernehmen eine Verpflichtung, in dieser Mitteilung enthaltene Prognosen, Erwartungen oder Aussagen zu aktualisieren