Suche
Pressemitteilung
Products
6. März 2013

Vernetzeradditiv TAICROS® bringt Chemikalienbeständigkeit in den Lack

  • Bewährter Vernetzungsverstärker kommt jetzt auch in Klarlacken zur Anwendung
  • Deutlich bessere Chemikalienbeständigkeit und mechanische Eigenschaften bei UV-härtenden Lacken

 

Den erfolgreichen Vernetzungsverstärker TAICROS® bringt Evonik Industries jetzt in einer weiteren vielversprechenden Anwendung auf den Markt: Als Additiv in UV-härtenden Klarlacken sorgt TAICROS® für gute Chemikalienbeständigkeit und verbesserte mechanische Eigenschaften.

Der Markt verlangt zunehmend nach umweltfreundlichen Alternativen für lösungsmittelhaltige konventionelle Lacke. Vor diesem Hintergrund gewinnen UV-härtende Klarlacke immer stärker an Bedeutung. Ein Schwachpunkt war bisher jedoch die noch nicht optimale Resistenz gegen chemische Einflüsse. Hier weist TAICROS® gute Ergebnisse auf. Darüber hinaus sorgt das Additiv durch seine chemische Struktur für verbesserte mechanische Eigenschaften. Das wirkt sich insbesondere positiv auf die Zwischenschichthaftung in Multischichtaufbauten aus.

TAICROS® ist ein Reaktivverdünner, der bei UV-Bestrahlung vernetzend wirkt. Das Produkt wird bereits seit über zehn Jahren erfolgreich in verschiedenen Anwendungen im Kunststoff- und Gummibereich eingesetzt, so zum Beispiel in Kunststofffolien zum Schutz von Fotovoltaikzellen.

In einer Kooperation mit dem Fraunhofer Institut für Produktionstechnik und Automatisierung (IPA) hat Evonik jetzt innovative Formulierungen entwickelt, mit denen eine verbesserte Performance von strahlenhärtenden Beschichtungen, wie zum Beispiel UV-härtenden Klarlacken, ermöglich wird.

Dr. Marc Entenmann vom Fraunhofer IPA wird am 18. März auf der parallel zur ECS stattfindenden Fachtagung im Kongresszentrum Nürnberg um 12.00 Uhr einen Vortrag zu UV-härtenden Klarlacken halten und dabei auch die Ergebnisse der Zusammenarbeit mit Evonik vorstellen.

Informationen zum Konzern

Evonik, der kreative Industriekonzern aus Deutschland, ist eines der weltweit führenden Unternehmen der Spezialchemie. Profitables Wachstum und eine nachhaltige Steigerung des Unternehmenswertes stehen im Mittelpunkt der Unternehmensstrategie. Die Aktivitäten des Konzerns sind auf die wichtigen Megatrends Gesundheit, Ernährung, Ressourceneffizienz sowie Globalisierung konzentriert. Evonik profitiert besonders von seiner Innovationskraft und seinen integrierten Technologieplattformen.

Evonik ist in mehr als 100 Ländern der Welt aktiv. Über 33.000 Mitarbeiter erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2011 einen Umsatz von rund 14,5 Milliarden € und ein operatives Ergebnis (bereinigtes EBITDA) von rund 2,8 Milliarden €.

Rechtlicher Hinweis

Soweit wir in dieser Pressemitteilung Prognosen oder Erwartungen äußern oder unsere Aussagen die Zukunft betreffen, können diese Prognosen oder Erwartungen der Aussagen mit bekannten oder unbekannten Risiken und Ungewissheit verbunden sein. Die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen können je nach Veränderung der Rahmenbedingungen abweichen. Weder Evonik Industries AG noch mit ihr verbundene Unternehmen übernehmen eine Verpflichtung, in dieser Mitteilung enthaltene Prognosen, Erwartungen oder Aussagen zu aktualisieren.