Suche
Pressemitteilung
Standort Worms
10. November 2016

Spende der Evonik Stiftung für Selbstlernzentrum

Die Evonik Stiftung ermöglicht mit der Spende dem Bildungsbereich der Stadt Worms eine zeitgemäße technische Ausstattung, um Flüchtlingen wie auch den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt das Lernen mit digitalen Medien zu ermöglichen. „Mit der Zuwendung unterstützt die Evonik Stiftung unsere Bemühungen, den in Worms angekommenen Flüchtlingen einen nachhaltigen Weg in unsere Gesellschaft zu bieten, den diese dann aktiv selbst gehen können“, freut sich Agnes Denschlag, Leiterin der Volkshochschule Worms.

Die Laptops für das Selbstlernzentrum wurden bisher vor allem im Café Deutsch eingesetzt. Hierbei handelt es sich um ein offenes Angebot, bei dem Deutsch-Lernende mit der Unterstützung von ehrenamtlich tätigen Deutsch-Lern-Helfern einander begegnen können. Mithilfe der Laptops werden unter anderem Recherchearbeiten im Internet, beispielweise für Wegbeschreibungen, Bahnbuchungen und andere alltagsnahe Aufgaben durchgeführt. Zudem werden die Laptops für die Online-Angebote zum Deutschlernen (das Online-Lernportal „ich-will-deutsch-lernen.de“ oder die App „Einstieg Deutsch“) genutzt.

Zukünftiger Einsatz des Selbstlernzentrums

Künftig werden mit dem Projekt „Einstieg Deutsch“ („einstieg-deutsch.de“) das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert wird, zusätzlich Sprachkurse für Geflüchtete angeboten, die (noch) keine Zulassung zu einem Integrationskurs erhalten haben. Mit diesem für die Teilnehmenden kostenfreien Kursangebot werden bisher unversorgte Menschen erreicht und ihnen eine sprachliche Erstförderung ermöglicht.

In diesem Kontext wird das durch die Evonik Stiftung geförderte Selbstlernzentrum verstärkt zum Einsatz kommen, um die Phasen des begleitenden Selbstlernens zu ermöglichen. Perspektivisch wird die Ausstattung dem Bildungsbüro im Haus zur Münze zur Verfügung gestellt, um unabhängig von den Angeboten der VHS allen Interessenten, frei zugänglich zu sein.

Erfolgreiche Sprachkurse für Flüchtlinge dank Spende der Evonik Stiftung

Durch die Spendenzuwendung der Evonik Stiftung wurde im Frühjahr 2016 in der Gemeinschaftsunterkunft in Pfeddersheim zudem ein Sprachkurs für Flüchtlinge angeboten. Fast alle Teilnehmer konnten den Sprachkurs bereits im Juni mit der A1 Prüfung erfolgreich abschließen. Die Spende der Evonik Stiftung reichte zudem für einen weiteren Sprachkurs aus. Für Frauen der Unterkünfte in Pfedderheim sowie Heppenheim, die auf Grund ihrer Kleinkinder nicht an einem Kursangebot in der Innenstadt teilnehmen können, wird ein weiteres durch die Evonik Stiftung finanziertes Kursangebot in Kürze starten. In diesem Kurs können die Mütter ihre Kinder mitbringen.

„Der Erwerb der deutschen Sprache ist ein grundlegender Baustein für eine erfolgreiche Integration von Flüchtlingen in unsere Gesellschaft und ein späteres Teilhaben an unserem Wirtschaftsleben. Ich freue mich, dass der erste Sprachkurs so erfolgreich durchgeführt werden konnte und dass wir mit dem Selbstlernzentrum jetzt an den Start gehen können", sagt Dr. Udo Gropp, Standortleiter von Evonik in Worms.