Suche
Pressemitteilung
Corporate Press
7. Mai 2013

Kevin Großkreutz ehrt die Sieger des Schokozipfel-Gewinnspiels von Evonik

  • 115 Bäckereien schufen eine neue Spezialität für Dortmund
  • Fast 73.000 Teilnehmer machten beim Evonik-Gewinnspiel mit

In den vergangenen Wochen haben sich auch Dortmunds Bäckereien reif für die Champions League gezeigt: Aus Anlass des Schokozipfel-Gewinnspiels, das der BVB-Hauptsponsor Evonik im Zusammenhang mit seinem populären TV-Spot initiierte, schufen 115 Bäckereien eine neue Spezialität für Dortmund. Unter den Teilnehmern wurde ein "VIP-Tag" im Signal Iduna Park verlost. Den Schokozipfel-Macher-Hauptgewinn sicherte sich ein Filialteam der Bäckerei Kanne.

Wer in einer der beteiligten Bäckereien einen Schokozipfel kaufte, konnte bei einem Evonik-Gewinnspiel wertvolle BVB-Preise gewinnen. Daran beteiligten sich fast 73.000 Kunden. Über den Hauptgewinn durften sich Sigrid Hanebutt und Frank Brückmann freuen – einen Fan-Traumtag in Schwarzgelb für zwei Personen inkl. Stadionführung und VIP-Tickets für das letzte Bundesligaspiel des BVB in der laufenden Saison.

Der Torschütze des Duells gegen den FC Bayern, Kevin Großkreutz, übergab am Dienstag die Preise an die Repräsentanten der Siegerbäckerei Kanne von der Marktstraße 11 in Lünen ebenso wie an die beiden Hauptgewinner aus dem großen Kreis der Schokozipfel-Genießer.

Informationen zum Konzern

Evonik, der kreative Industriekonzern aus Deutschland, ist eines der weltweit führenden Unternehmen der Spezialchemie. Profitables Wachstum und eine nachhaltige Steigerung des Unternehmenswertes stehen im Mittelpunkt der Unternehmensstrategie. Die Aktivitäten des Konzerns sind auf die wichtigen Megatrends Gesundheit, Ernährung, Ressourceneffizienz sowie Globalisierung konzentriert. Evonik profitiert besonders von seiner Innovationskraft und seinen integrierten Technologieplattformen.

Evonik ist in mehr als 100 Ländern der Welt aktiv. Über 33.000 Mitarbeiter erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2012 einen Umsatz von rund 13,6 Milliarden € und ein operatives Ergebnis (bereinigtes EBITDA) von rund 2,6 Milliarden €.

Rechtlicher Hinweis

Soweit wir in dieser Pressemitteilung Prognosen oder Erwartungen äußern oder unsere Aussagen die Zukunft betreffen, können diese Prognosen oder Erwartungen der Aussagen mit bekannten oder unbekannten Risiken und Ungewissheit verbunden sein. Die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen können je nach Veränderung der Rahmenbedingungen abweichen. Weder Evonik Industries AG noch mit ihr verbundene Unternehmen übernehmen eine Verpflichtung, in dieser Mitteilung enthaltene Prognosen, Erwartungen oder Aussagen zu aktualisieren.