Suche
IPW Extranet
12. November 2018

Lunch & Learn im Park am 26.11.

Das Sicherheitstechnische Prüfzentrum im IPW unter Leitung von Benjamin Voigt stellt sich am 26.11. vor.

Für die Gewährleistung der Prozess- und Produktsicherheit ist eine genaue Kenntnis der gefährlichen Eigenschaften von Reaktionen, Prozessbedingungen und Produkten notwendig.

Das Prüfzentrum der Evonik in Hanau bietet eine umfassende Expertise in der Ermittlung von potentiellen Gefahren durch chemische Reaktionen wie thermische Gefahren oder explosionsfähige Gemische/Atmosphären, die Analyse komplexer Fehlerszenarien und der maßgeschneiderten Beratung zur Beherrschbarkeit der betrachteten Prozesse.

Zudem gehört die Untersuchung chemischer Produkte mit Blick auf Gefahren bei Handhabung und Transport auf Grundlage der geltenden Regularien zu den Hauptaufgabengebieten.

Das Produktportfolio umfasst Untersuchungen zu sicherheitstechnischen Kenngrößen:

  • Umfassende kalorimetrische Untersuchung von Reaktionen unter Prozessbedingungen bis hin zum Reaktionsverhalten während Fehlerszenarien (z.B. Kühlungsausfall, Fehldosierungen,…)
  • Thermische Sicherheit von Ausgangsstoffen, Intermediaten und Reaktionsprodukten
  • Beratung hinsichtlich der Gefahren chemischer Reaktionen und Vermeidung gefährlicher Zustände
  • Maßgeschneiderte Untersuchung und Bewertung von Explosionsgefahren durch Stäube und Dämpfe
  • Untersuchung und Bewertung von physikalisch-chemischen Gefahren mit Hinblick auf GHS/CLP und REACH
  • Untersuchung und Bewertung von Gefahren während des Transports auf Grundlage der UN-Recommendations on the Transport of Dangerous Goods

 

Beim nächsten Lunch & Learn im Park am 26.11. bekommen Sie dieses Leistungsspektrum erläutert vom Leiter des Zentrums Benjamin Voigt.

Beginn ist pünktlich um 12.00 Uhr in der Umicore Veranstaltungshalle 610 mit dem Vortrag und das Lunch & Learn klingt aus mit dem Imbiss an den Bistrotischen ab ca. 12.45 Uhr.

Wir bitten um Anmeldung per E-Mail.