Suche
Pressemitteilung
TROGAMID
15. Januar 2019

MIDO 2019: Evonik präsentiert neue TROGAMID® Formmasse für optische Anwendungen

Evonik hat eine neue Polyamid-Formmasse für optische Anwendungen entwickelt. TROGAMID® myCX high flow sorgt für kristallklare Transparenz, exzellenten Tragekomfort und lange Haltbarkeit bei verbesserten Verarbeitungsfähigkeiten. Diese einzigartige Kombination der Eigenschaften macht den Hochleistungskunststoff zum bevorzugten Material für hochqualitative Linsen und Visiere etwa für Sonnen- oder Skibrillen. Das Spezialchemieunternehmen präsentiert TROGAMID® myCX high flow auf der MIDO 2019 in Mailand (Italien) vom 23. bis 25. Februar.

Verbesserte Materialverarbeitung für mehr Effizienz
Die deutlich verbesserte Fließfähigkeit von TROGAMID® myCX high flow gegenüber vergleichbaren Hochleistungsmaterialien ermöglicht, die Formmasse in einem mindestens 20 Grad Celsius niedrigeren Temperaturprofil zu verarbeiten. Dadurch kann der Verarbeitungsprozess energieeffizienter und in der Folge produktiver betrieben werden.

Mit seiner exzellenten Transparenz von über 90% sowie geringen Dichte von 1,03 g/cm² wurde TROGAMID® myCX high flow speziell für anspruchsvolle optische Anwendungen wie Premiumlinsen oder hochwertige Visiere für Ski- und Snowboardbrillen entwickelt. Der Hochleistungskunststoff vereint höchste Qualität und Designfreiheit bei maximalem Tragekomfort. Aufgrund seiner hervorragenden mechanischen Eigenschaften, Spannungsriss- und Bruchfestigkeit sorgt TROGAMID® myCX high flow für lange Haltbarkeit und hohe Sicherheit, die in der optischen Industrie wesentlich sind. Darüber hinaus kann das neue transparente Polyamid von Evonik mit allen Rahmenmaterialien kombiniert werden.

Maßgeschneidert entwickelte Kunststoffmaterialien
TROGAMID® steht für eine Produktfamilie von transparenten Polyamiden, die seit über 20 Jahren in der optischen Industrie erfolgreich eingesetzt werden. Das Portfolio umfasst innovative Hochleistungskunststoffe für Linsen und Rahmen sowie weitere Materialien etwa für UV-Schutz oder Pol-Filme für kontrastreiche Sicht.

 

Bildunterschrift: Evonik präsentiert TROGAMID® myCX high flow, ein neues transparentes Polyamid für anspruchsvolle optische Anwendungen wie Premiumlinsen oder hochwertige Visiere für Ski- und Snowboardbrillen.

Erfahren Sie mehr über den Hochleistungskunststoff TROGAMID® für die optische Industrie auf unserem Stand H05 in Halle 6 bei der MIDO vom 23. bis 25. Februar in Mailand, Italien.

 

Informationen zum Konzern
Evonik ist eines der weltweit führenden Unternehmen der Spezialchemie. Der Fokus auf attraktive Geschäfte der Spezialchemie, kundennahe Innovationskraft und eine vertrauensvolle und ergebnisorientierte Unternehmenskultur stehen im Mittelpunkt der Unternehmensstrategie. Sie sind die Hebel für profitables Wachstum und eine nachhaltige Steigerung des Unternehmenswerts. Evonik ist mit mehr als 35.000 Mitarbeitern in über 100 Ländern der Welt aktiv und profitiert besonders von seiner Kundennähe und seinen führenden Marktpositionen. Im Geschäftsjahr 2016 erwirtschaftete das Unternehmen bei einem Umsatz von 12,7 Mrd. Euro einen Gewinn (bereinigtes EBITDA) von 2,165 Mrd. Euro

Über Evonik Resource Efficiency
Das Segment Resource Efficiency wird von der Evonik Resource Efficiency GmbH geführt und bietet Hochleistungsmaterialien für umweltfreundliche und energieeffiziente Systemlösungen für den Automobilsektor, die Farben-, Lack-, Klebstoff- und Bauindustrie und viele weitere Branchen an. Das Segment erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2016 mit rund 9.000 Mitarbeitern einen Umsatz von ca. 4,5 Milliarden €.

Rechtlicher Hinweis
Soweit wir in dieser Pressemitteilung Prognosen oder Erwartungen äußern oder unsere Aussagen die Zukunft betreffen, können diese Prognosen oder Erwartungen der Aussagen mit bekannten oder unbekannten Risiken und Ungewissheit verbunden sein. Die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen können je nach Veränderung der Rahmenbedingungen abweichen. Weder Evonik Industries AG noch mit ihr verbundene Unternehmen übernehmen eine Verpflichtung, in dieser Mitteilung enthaltene Prognosen, Erwartungen oder Aussagen zu aktualisieren.