Suche

Evonik kündigt Abgabe des Methacrylat-Geschäfts an

Essen, 6. März 2018

• Konsequente Umsetzung der neuen Konzernstrategie
• Wichtiger Schritt in Richtung eines ausgewogeneren Spezialitätenportfolios
• Methacrylat-Geschäft mit vielversprechender Entwicklungsperspektive

Essen, den 6. März 2018. Der Vorstand der Evonik Industries AG hat heute beschlossen, für das Methacrylat-Geschäft sämtliche Optionen für dessen künftige Weiterentwicklung zu prüfen. Zu diesen Optionen zählen auch mögliche Partnerschaften und eine vollständige Trennung.

Der Konzern geht damit den nächsten Schritt in der stetigen Weiterentwicklung seines Portfolios. „Wir setzen dazu unsere Strategie der Konzentration auf die Spezialchemie konsequent um“, sagte der Vorstandsvorsitzende Christian Kullmann. „Daher fokussieren wir uns auf unsere vier definierten Wachstumskerne. Mit ihnen wollen wir mehr Ausgewogenheit im Portfolio erzielen, um Ressourcen optimal zu allokieren.“ Die Wachstumskerne sind Health & Care, Smart Materials, Specialty Additives und Animal Nutrition. Sie zeichnen sich aus durch überdurchschnittliches Wachstum und geringe zyklische Schwankungen. Das Methacrylat-Geschäft, das im Segment Performance Materials angesiedelt ist, ist nicht Teil dieser definierten Wachstumsbereiche.

„Unser Methacrylat-Geschäft bietet hervorragende Entwicklungsmöglichkeiten“, sagte Caspar Gammelin, Leiter des Evonik-Segments Performance Materials. „Wir wollen unsere Technologie- und Kostenführerschaft ausbauen. Um das zu erreichen werden wir Partner finden und unsere Stärken voll ausspielen. Dazu gehören: führende Marktpositionen, operative Exzellenz, intelligente Innovationen, führende Technologien, hochqualifizierte Mitarbeiter, starke Marken und exzellente Verbundstrukturen.“

Das Methacrylat-Geschäft umfasst großvolumige Monomere wie MMA, verschiedene Spezialmonomere sowie die PMMA-Formmassen und –Halbzeuge unter der Marke PLEXIGLAS®. Die Produkte werden an verschiedenen Standorten in Deutschland, Nordamerika und Asien produziert. „Das Methacrylat-Geschäft hat im Wettbewerb führende Positionen, ist profitabel und attraktiv“, stellte Kullmann klar. „Wir können daher dessen weiteren Weg mit großer Verantwortung gestalten.“

Im Geschäftsjahr 2017 generierte Evonik mit dem Methacrylat-Geschäft ungefähr 40 Prozent des Umsatzes des Segments Performance Materials.

Kontakt

Evonik IR Team

Ansprechpartner

  • Informationen zum Konzern

    Evonik ist eines der weltweit führenden Unternehmen der Spezialchemie. Der Fokus auf attraktive Geschäfte der Spezialchemie, kundennahe Innovationskraft und eine vertrauensvolle und ergebnisorientierte Unternehmenskultur stehen im Mittelpunkt der Unternehmensstrategie. Sie sind die Hebel für profitables Wachstum und eine nachhaltige Steigerung des Unternehmenswerts. Evonik ist mit mehr als 36.000 Mitarbeitern in über 100 Ländern der Welt aktiv und profitiert besonders von seiner Kundennähe und seinen führenden Marktpositionen.

  • Rechtlicher Hinweis

    Soweit wir in dieser Investor Relations News Prognosen oder Erwartungen äußern oder unsere Aussagen die Zukunft betreffen, können diese Prognosen oder Erwartungen der Aussagen mit bekannten oder unbekannten Risiken und Ungewissheit verbunden sein. Die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen können je nach Veränderung der Rahmenbedingungen abweichen. Weder Evonik Industries AG noch mit ihr verbundene Unternehmen übernehmen eine Verpflichtung, in dieser Mitteilung enthaltene Prognosen, Erwartungen oder Aussagen zu aktualisieren.