Suche
Pressemitteilung
Investor Relations
6. März 2012

Evonik veräußert globales Colorants-Geschäft - Kaufvertrag unterzeichnet

Evonik Industries hat am 5. März 2012 einen Vertrag zur Veräußerung seines globalen Colorants-Geschäfts an den US-amerikanischen Finanzinvestor Arsenal Capital Partners, New York, unterzeichnet. Über die finanziellen Bedingungen wurde Stillschweigen vereinbart.

Das Closing der Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung des Evonik-Aufsichtsrates sowie der zuständigen Kartellbehörden und wird für April 2012 erwartet.

Dr. Thomas Haeberle, Mitglied des Vorstandes von Evonik und verantwortlich für das Segment Resource Efficiency, dem das Colorants-Geschäft zugeordnet ist, erklärte: „Für unsere Colorants-Aktivitäten sehen wir mit dem Verkauf an Arsenal vielversprechende Weiterentwicklungsmöglichkeiten. Wir geben dieses Geschäft in gute Hände und sind mit der Transaktion sehr zufrieden.“

Das Colorants-Geschäft entwickelt, produziert und vermarktet Farbsysteme für dekorative Anwendungen im Architekturbereich unter der Marke COLORTREND®. Außerdem gehen Produkte unter der Handelsmarke CHROMA-CHEM® in den Industriebereich, beispielsweise für die Instandhaltung, für Schiffe und für Holz-beschichtungen. Evonik erwirtschaftete mit seinem Colorants-Geschäft im Jahr 2011 einen Umsatz von rund 130 Millionen €. Eingebunden in eine globale Organisation sind mehr als 300 Mitarbeiter bei Colorants in Produktionsanlagen und Laboratorien sowie Marketing- und Vertriebsniederlassungen beschäftigt. Diese Standorte befinden sich in den USA, Kanada, Brasilien, Australien, China, Malaysia und in den Niederlanden.

„Wir freuen uns, ein weltweit führendes Geschäft im Colorants-Bereich zu übernehmen, das aufgrund seiner Mitarbeiter, seiner Technologie sowie seiner Qualität und seines Services hoch angesehen ist. Es gibt uns eine hervorragende Basis, ein noch stärkeres internationales Geschäft aufzubauen.


Wir sind davon überzeugt, dass es als unabhängige Gesellschaft von den Ressourcen und der Expertise von Arsenal profitieren wird.
Das Geschäft wollen wir durch organisches Wachstum und mit strategischen Akquisitionen weiter ausbauen“, sagte John Televantos, Partner von Arsenal und einer der Leiter der Specialty Industrials Gruppe von Arsenal.

Informationen zu Arsenal Capital Partners

Arsenal Capital Partners ist ein führender Finanzinvestor mit Sitz in New York, USA. Arsenal investiert in mittelständige Industrieunternehmen, in den Gesundheitsbereich und in Finanzdienstleister. Im Portfolio von Arsenal befinden sich einige Investitionen im Chemiebereich und mehrere Chemieunternehmen.

Information zum Konzern

Evonik, der kreative Industriekonzern aus Deutschland, ist eines der weltweit führenden Unternehmen der Spezialchemie. Die Aktivitäten des Konzerns sind auf die wichtigen Megatrends Gesundheit, Ernährung, Ressourceneffizienz sowie Globalisierung konzentriert. Im Jahr 2010 erwirtschaftete Evonik rund 80 Prozent des Chemie-Umsatzes aus führenden Marktpositionen. Evonik profitiert besonders von seiner Innovationskraft und seinen integrierten Technologieplattformen.

Evonik ist in mehr als 100 Ländern der Welt aktiv. Über 34.000 Mitarbeiter erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2010 einen Umsatz von rund 13,3 Milliarden € und ein operatives Ergebnis (EBITDA) von rund 2,4 Milliarden €.

Rechtlicher Hinweis

Soweit wir in dieser Pressemitteilung Prognosen oder Erwartungen äußern oder unsere Aussagen die Zukunft betreffen, können diese Prognosen oder Erwartungen der Aussagen mit bekannten oder unbekannten Risiken und Ungewissheit verbunden sein. Die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen können je nach Veränderung der Rahmenbedingungen abweichen. Weder Evonik Industries AG noch mit ihr verbundene Unternehmen übernehmen eine Verpflichtung, in dieser Mitteilung enthaltene Prognosen, Erwartungen oder Aussagen zu aktualisieren.