Suche
Pressemitteilung
Investor Relations
10. Mai 2017

Evonik erklärt Force Majeure für C4-Anlagen in Antwerpen und Marl

Essen. Evonik hat am Dienstag, 9. Mai, Force Majeure für mehrere C4-Produkte aus Antwerpen, Belgien, und Marl erklärt. Grund dafür ist eine Explosion in der Nähe der C4-Anlage von Evonik in Antwerpen am Sonntag, 07. Mai. Die Anlage wurde heruntergefahren. Dadurch ist auch die Rohstoffversorgung der C4-Anlage in Marl betroffen. 

Während des Ereignisses wurden zwei Mitarbeiter leicht verletzt. Beide waren zur medizinischen Untersuchung im Krankenhaus und konnten dieses bereits wieder verlassen. 

Der genaue Schadensumfang und die Dauer des Produktionsausfalls sind zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht abzuschätzen. Sowohl der Sach- als auch der wirtschaftliche Schaden sind weitestgehend durch bestehende Versicherungen abgesichert. 

Evonik wird alle zur Verfügung stehenden Maßnahmen ergreifen, um die Auswirkungen auf seine Kunden so gering wie möglich zu halten. 

Die Anlagen in Antwerpen und Marl produzieren Zwischenprodukte wie zum Beispiel Butadien, 1-Buten, MTBE und Isobuten für die Reifen-, Papier- und Kunststoffindustrie.

Informationen zum Konzern

Evonik, der kreative Industriekonzern aus Deutschland, ist eines der weltweit führenden Unternehmen der Spezialchemie. Profitables Wachstum und eine nachhaltige Steigerung des Unternehmenswertes stehen im Mittelpunkt der Unternehmensstrategie. Evonik ist mit rund 35.000 Mitarbeitern in mehr als 100 Ländern der Welt aktiv und profitiert besonders von seiner Innovationskraft und seinen integrierten Technologieplattformen. Im Geschäftsjahr 2016 erwirtschaftete das Unternehmen bei einem Umsatz von 12,7 Mrd. Euro einen Gewinn (bereinigtes EBITDA) von 2,165 Mrd. Euro.

Rechtlicher Hinweis

Soweit wir in dieser Investor Relations News Prognosen oder Erwartungen äußern oder unsere Aussagen die Zukunft betreffen, können diese Prognosen oder Erwartungen der Aussagen mit bekannten oder unbekannten Risiken und Ungewissheit verbunden sein. Die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen können je nach Veränderung der Rahmenbedingungen abweichen. Weder Evonik Industries AG noch mit ihr verbundene Unternehmen übernehmen eine Verpflichtung, in dieser Mitteilung enthaltene Prognosen, Erwartungen oder Aussagen zu aktualisieren.