Suche
Pressemitteilung
Investor Relations
23. Januar 2013

PETRONAS und Evonik planen strategische Partnerschaft in Malaysia – LOI für neues Projekt in Pengerang (Malaysia) unterzeichnet

Evonik Industries, Essen, und PETRONAS, Kuala Lumpur, planen ein gemeinsames Projekt in Malaysia. Dazu haben Dr. Dahai Yu, Vorstandsmitglied von Evonik Industries, und Datuk Wan Zulkiflee Wan Ariffin, President Downstream Business, PETRONAS, am 16. Januar 2013 einen Letter of Intent (LOI) unterzeichnet.

Ziel des potenziellen Joint Ventures ist die Errichtung einer Produktionsplattform in Pengerang (Malaysia). Laut dem LOI planen PETRONAS und Evonik einen neuen Standort innerhalb des von PETRONAS entwickelten Komplexes Refinery & Petrochemical Integrated Development (RAPID) in Pengerang im Bundesstaat Johor. Dort sollen Produktionsanlagen mit einer Kapazität von 220.000 Tonnen Isononanol (INA), 110.000 Tonnen 1-Buten und 250.000 Tonnen Wasserstoffperoxid aufgebaut werden. Mit dem Wasserstoffperoxid soll vor Ort Propylenoxid nach dem lizenzierten umweltfreundlichen HPPO-Verfahren hergestellt werden, das Evonik gemeinsam mit ThyssenKrupp Uhde entwickelt hat. Die geplanten Anlagen könnten 2016 in Betrieb gehen.

„Das Gesamtprojekt kann ein weiterer Meilenstein unserer Strategie werden, mit dem wir unser Wachstum im asiatischen Markt weiter vorantreiben wollen“, erklärte Evonik-Vorstandsmitglied Dr. Dahai Yu. „Dafür streben wir eine nachhaltige starke Zusammenarbeit mit einem strategischen Partner wie PETRONAS an.“

Datuk Wan Zulkiflee sagte: „Die Erfolgsgeschichte von Evonik und die mehr als 100 Jahre Erfahrung ebenso wie seine technische, Ingenieurs- und Vertriebsexpertise machen Evonik zu einem weiteren strategischen Partner von RAPID im Hinblick auf die endgültige Investitionsentscheidung.“

Der Oxoalkohol INA ist ein Vorprodukt des Weichmachers DINP (Di-Isononylphthalat), der bei der Herstellung von Weich-PVC verwendet wird. Die wichtigsten Märkte und Endanwendungen sind Folien, Tapeten, Bodenbeläge, aber auch Kabel und Automotive.

1-Buten wird als Comonomer für die Herstellung des Kunststoffs Polyethlyen eingesetzt. Wichtigste Wachstumsregionen für 1-Buten sind China, Südostasien, der Mittlere Osten und Europa.

Wasserstoffperoxid wird als Bleichmittel in der Papier- und Textilindustrie eingesetzt sowie zur umweltfreundlichen Oxidation und Desinfektion.

Über Evonik

Evonik, der kreative Industriekonzern aus Deutschland, ist eines der weltweit führenden Unternehmen der Spezialchemie. Profitables Wachstum und eine nachhaltige Steigerung des Unternehmenswertes stehen im Mittelpunkt der Unternehmensstrategie. Die Aktivitäten des Konzerns sind auf die wichtigen Megatrends Gesundheit, Ernährung, Ressourceneffizienz sowie Globalisierung konzentriert. Evonik profitiert besonders von seiner Innovationskraft und seinen integrierten Technologieplattformen.

Evonik ist in mehr als 100 Ländern der Welt aktiv. Über 33.000 Mitarbeiter erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2011 einen Umsatz von rund 14,5 Milliarden € und ein operatives Ergebnis (bereinigtes EBITDA) von rund 2,8 Milliarden €.

Über PETRONAS

PETRONAS ist das staatliche Öl- und Gasunternehmen der malaysischen Regierung, die 100 Prozent der Konzernanteile hält. Zusammen mit assoziierten und Tochterunternehmen ist PETRONAS als Fortune Global 500 gelistet und bietet eine vollintegrierte Öl- und Gasversorgung in einem breiten Spektrum der Öl- und Gaswertschöpfungskette.

PETRONAS hat es sich zum Auftrag gemacht, zum Wohlergehen der Menschen und Staaten, in denen es operiert, durch die Entwicklung und Wertsteigerung der Öl- und Gasreserven unter sorgfältigem Abwägen wirtschaftlicher, ökologischer und sozialer Gesichtspunkte beizutragen.

Weitere Informationen finden Sie unter www.petronas.com

Rechtlicher Hinweis

Soweit wir in dieser Investor Relations News Prognosen oder Erwartungen äußern oder unsere Aussagen die Zukunft betreffen, können diese Prognosen oder Erwartungen der Aussagen mit bekannten oder unbekannten Risiken und Ungewissheit verbunden sein. Die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen können je nach Veränderung der Rahmenbedingungen abweichen. Weder Evonik Industries AG noch mit ihr verbundene Unternehmen übernehmen eine Verpflichtung, in dieser Mitteilung enthaltene Prognosen, Erwartungen oder Aussagen zu aktualisieren.