Mit VESTAKEEP® können Implantate in wenigen Stunden individuell gedruckt werden.
Mit VESTAKEEP® können Implantate in wenigen Stunden individuell gedruckt werden.
Produkte & Lösungen

Implantate aus dem Drucker

Eine schnellere Genesung und weniger Operationsrisiken: Individuelle Implantate aus dem 3D-Drucker sind dank des Hochleistungskunststoffs VESTAKEEP® von Evonik möglich. Sie werden vom Körper besser akzeptiert als Metall. Außerdem passen sie optimal, weil sie individuell für jeden Patienten hergestellt werden.

Eine Operation steht bevor? Keine schöne Aussicht. Vor allem, wenn ein so sensibler Bereich wie der Schädel betroffen ist.

Bisher konnten Ärzte nur Standardimplantate einsetzen. Die passten nicht optimal. Und waren meist aus Metall.

Die revolutionäre Lösung: 3D-gedruckte Implantate aus dem Hochleistungskunststoff VESTAKEEP® von Evonik.

Ihr Vorteil gegenüber Metall: Sie werden besser vom Körper akzeptiert. Und sind fast so elastisch wie Knochen.

Und übrigens: Auch die Wahrscheinlichkeit eines weiteren Eingriffs zur Anpassung des Implantats verringert sich.

Das 3D-Druck-Start-up Meditool, an dem Evonik beteiligt ist, liefert Hard- und Software, welche die Bilder direkt von einem MRT oder einem CT lesen können.

So können die Implantate aus VESTAKEEP® für jeden Menschen individuell gedruckt werden. In wenigen Stunden!