Suche

Krefeld Standortnews

Südschule gewinnt Evonik-Adler-Cup

Krefeld, 6. März 2018

200 Schüler von Krefelder Grundschulen versammelten sich gestern in der Sporthalle Königshof, um am zehnten Evonik-Adler-Cup teilzunehmen – ein Mini-Handballturnier, das Evonik seit mittlerweile zehn Jahren sponsert: ein Turnier, das bei Schülern, Eltern und Lehrern schon Kultstatus erreicht hat. Entsprechend hoch war der Adrenalinpegel, als um 9.15 Uhr der Anpfiff ertönte. Die Schüler waren in zehn Teams aufgeteilt. Bei jedem Spiel standen fünf Feldspieler im Angriff, vier Feldspieler und ein Torwart des gegnerischen Teams bildeten die Abwehr. Nach jedem Angriff kam es zur Rotation, alle Schüler konnten in den elfminütigen Matches ihr Können unter Beweis stellen.

Nach drei Stunden Handballshow standen die Finalisten fest: das Team III der Südschule und die Mannschaft I der Grundschule am Stadtpark Fischeln/Vulkanstraße. Ein Finale, das in den letzten Sekunden vor Spielende seinen Höhepunkt erreichte. Das Team Vulkanstraße I lag 3:4 zurück und griff ein letztes Mal an. Doch der Torwart leitete einen perfekten Konter ein und verhinderte den Ausgleich. Am Ende blieb es beim 4:3 für die Mannschaft III der Südschule.

Mit 250 Euro war der Schulpreis dotiert, den Krefelds Bürgermeisterin Gisela Klaer den stolzen Spielern übergab. Sie gratulierte allen zu einem erfolgreichen Turnier und lobte die Leistungen der Teams. Urkunden, Geldprämien und die Herzen der Zuschauer gingen aber auch an die anderen Mannschaften der Südschule, der Grundschule Königshof und der Grundschule am Stadtpark Fischeln mit den Standorten Wimmersweg und Vulkanstraße. Auch Dieter Hofmann, Vorsitzender Stadtsportbund, sprach seine Glückwünsche zum zehnjährigen Jubiläum des Evonik-Adler-Cups aus. Er überreichte die Teamurkunden und den Sonderpreis für die Gewinnermannschaft: das Projekt Chemielabor „Pipette“ von KRETA. „Der Cup hat sich in den letzten zehn Jahren zu einem Highlight für Schüler, Lehrer, Eltern und Trainer entwickelt“, sagte Hans Krüppel, Vorsitzender des Sportvereins DJK SV Adler Königshof. „Wir sind sehr stolz, diese Veranstaltung gemeinsam mit Evonik so weit gebracht zu haben.“

Bild: Mit dem Gewinnerteam Südschule III freuten sich Krefelds Bürgermeisterin Gisela Klaer (5.v.l.), Dieter Hofmann, Vorsitzender Stadtsportbund (9.v.l.), Reinhart Kubiczek (l.), Hans Krüppel (3.v.r.) und Hubertus Grunow (r.) vom Sportverein DJK Adler Königshof sowie Sabine Micevic von Evonik (2.v.r.). Foto: Evonik

Kontakt

Sabine Micevic

Ansprechpartner

  • Informationen zum Konzern

    Evonik ist eines der weltweit führenden Unternehmen der Spezialchemie. Der Fokus auf attraktive Geschäfte der Spezialchemie, kundennahe Innovationskraft und eine vertrauensvolle und ergebnisorientierte Unternehmenskultur stehen im Mittelpunkt der Unternehmensstrategie. Sie sind die Hebel für profitables Wachstum und eine nachhaltige Steigerung des Unternehmenswerts. Evonik ist mit mehr als 36.000 Mitarbeitern in über 100 Ländern der Welt aktiv und profitiert besonders von seiner Kundennähe und seinen führenden Marktpositionen. Im Geschäftsjahr 2017 erwirtschaftete das Unternehmen bei einem Umsatz von 14,4 Mrd. Euro einen Gewinn (bereinigtes EBITDA) von 2,36 Mrd. Euro.

  • Rechtlicher Hinweis

    Soweit wir in dieser Pressemitteilung Prognosen oder Erwartungen äußern oder unsere Aussagen die Zukunft betreffen, können diese Prognosen oder Erwartungen der Aussagen mit bekannten oder unbekannten Risiken und Ungewissheit verbunden sein. Die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen können je nach Veränderung der Rahmenbedingungen abweichen. Weder Evonik Industries AG noch mit ihr verbundene Unternehmen übernehmen eine Verpflichtung, in dieser Mitteilung enthaltene Prognosen, Erwartungen oder Aussagen zu aktualisieren.