Tag not found.

Krefeld Standortnews

Eine Lernpartnerschaft feiert Jubiläum: 20 Jahre Kooperation zwischen Evonik und der Freiherr-vom-Stein Realschule

Krefeld, 21. Juni 2017

Was vor 20 Jahren mit dem Kooperationsvertrag zwischen dem heutigen Evonik-Standort Krefeld und der Freiherr-vom-Stein Realschule begann, ist im Laufe der Zeit zu einer nachhaltigen Lernpartnerschaft gewachsen. Im Rahmen dieser Kooperation lernen Schüler aus dem Blickwinkel unterschiedlicher Fächer ein reales Unternehmen kennen. Umgekehrt erfährt das Unternehmen viel über den Schulalltag und kann potenzielle Auszubildende für sich interessieren.

Anlässlich der 20-jährigen Zusammenarbeit fand am 20. Juni 2017 eine Jubiläumsfeier in der Freiherr-vom-Stein Realschule statt. Standortleiterin Kerstin Oberhaus und Schulleiter Winfried Kettler begrüßten rund 200 Gäste. Darunter auch Krefelds Bürgermeisterin Gisela Klaer, die zum Jubiläum gratulierte und den Partnern weiterhin viel Erfolg für die gemeinsamen Projekte wünschte. Anschließend berichteten Unternehmens-, Schulvertreter, Schüler und Auszubildende von ihren persönlichen Erfahrungen mit der Kooperation. Abgerundet wurde die Veranstaltung durch die Präsentation beispielhafter Projekte.

Rund 30 unterschiedliche Projekte haben die Kooperationspartner inzwischen auf die Beine gestellt. Nicht nur in Chemie oder anderen Naturwissenschaften, sondern auch in Informatik, Mathematik, Erdkunde, Sozialwissenschaften, Sport und Kunst haben Evonik-Mitarbeiter, Lehrer und Schüler schon zusammengearbeitet. Regelmäßig finden etwa 15 Projekte jährlich statt.

Das Projekt „Verpackungsoptimierung“ dreht sich zum Beispiel um Mathematik. Anhand der Verpackungsberechnung für Produkte kann den Schülern schnell vermittelt werden, dass Mathematik im Berufsleben und im Alltag eine wichtige Rolle spielt. In Erdkunde befassen sich die Schüler mit den Vor- und Nachteilen eines Standortes und dem Thema Globalisierung, im Fach Sozialwissenschaften mit den Aufgaben eines Betriebsrates. In den mathematisch-naturwissenschaftlichen Fächern betrachten sie die Produkte des Unternehmens, beschäftigen sich mit Umwelt- und Sicherheitsmanagement am Standort, Gewässerschutz, Hygiene, Brandschutz, Werkssicherheit, Sicherheit am Arbeitsplatz und Umweltkommunikation.

Über den Dialog bekommen Schüler praxisnahe Einblicke in die Berufswelt, die ihnen bei der Berufsentscheidung wichtige Impulse geben können. Die Unternehmensvertreter lernen die Schul-Realität kennen und können Schüler für eine Ausbildung im Unternehmen interessieren. Rund 60 Schüler der Freiherr-vom-Stein Realschule haben in den letzten Jahren am Standort Krefeld eine Ausbildung absolviert und arbeiten heute in verschiedenen Bereichen.

Kontakt

Sabine Micevic

Ansprechpartner

  • Informationen zum Konzern

    Evonik ist eines der weltweit führenden Unternehmen der Spezialchemie. Der Fokus auf attraktive Geschäfte der Spezialchemie, kundennahe Innovationskraft und eine vertrauensvolle und ergebnisorientierte Unternehmenskultur stehen im Mittelpunkt der Unternehmensstrategie. Sie sind die Hebel für profitables Wachstum und eine nachhaltige Steigerung des Unternehmenswerts. Evonik ist mit mehr als 35.000 Mitarbeitern in über 100 Ländern der Welt aktiv und profitiert besonders von seiner Kundennähe und seinen führenden Marktpositionen. Im Geschäftsjahr 2016 erwirtschaftete das Unternehmen bei einem Umsatz von 12,7 Mrd. Euro einen Gewinn (bereinigtes EBITDA) von 2,165 Mrd. Euro.

  • Rechtlicher Hinweis

    Soweit wir in dieser Pressemitteilung Prognosen oder Erwartungen äußern oder unsere Aussagen die Zukunft betreffen, können diese Prognosen oder Erwartungen der Aussagen mit bekannten oder unbekannten Risiken und Ungewissheit verbunden sein. Die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen können je nach Veränderung der Rahmenbedingungen abweichen. Weder Evonik Industries AG noch mit ihr verbundene Unternehmen übernehmen eine Verpflichtung, in dieser Mitteilung enthaltene Prognosen, Erwartungen oder Aussagen zu aktualisieren.