Krefeld Standortnews

Krefelds Oberbürgermeister zu Gast am Evonik-Standort Krefeld

Krefeld, 6. April 2017

Krefelds Oberbürgermeister Frank Meyer und Eckart Preen, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung, besuchten am 6. April 2017 den Evonik-Standort Krefeld. Auf dem Programm standen Gespräche zur Standort-Entwicklung und der Besuch des Ausbildungszentrums.

Begrüßt wurden die Gäste von Evonik-Standortleiterin Kerstin Oberhaus. Weitere Teilnehmer waren Vertreter der Unternehmen Solenis, Deb-Stoko und Bozzetto, die ebenfalls auf dem Werksgelände ansässig sind. Gemeinsam mit ihren Kollegen stellte Kerstin Oberhaus den Standort vor und berichtete über aktuelle Entwicklungen. Im Anschluss besuchten die Gäste das Ausbildungslabor, in dem die Chemielaboranten-Auszubildenden ihre Arbeit zeigten. Ein Werksrundgang bildete den Abschluss des Besuchs. Hier wurden freie Flächen präsentiert, die sich beispielsweise für die Ansiedlung kleiner und mittelständischer Unternehmen eignen.

Am Standort Krefeld arbeiten rund 900 Mitarbeiter auf einer Fläche von 21 Hektar. Neben Evonik befinden sich die Firmen Solenis, Deb-Stoko und Bozzetto auf dem Gelände. Die Produktpalette reicht von Superabsorbern über Hautschutzprodukte bis hin zu Produkten für die Wasserbehandlung.

Die Ausbildung spielt am Standort Krefeld traditionell eine große Rolle. Insgesamt werden derzeit rund 50 Nachwuchskräfte in chemisch-technischen und kaufmännischen Berufen ausgebildet. Bewerbungen für den Ausbildungsbeginn am 1.9.2018 können online ab 1. Juni 2017 eingereicht werden: www.evonik.de/ausbildung

Weiterführende Links

Kontakt

Sabine Micevic

Ansprechpartner

  • Telefon:  +49 2151 38-1878
  • Fax:  +49 2151 38-1007
  • E‑Mail:  E‑Mail
  • Informationen zum Konzern

    Evonik, der kreative Industriekonzern aus Deutschland, ist eines der weltweit führenden Unternehmen der Spezialchemie. Profitables Wachstum und eine nachhaltige Steigerung des Unternehmenswertes stehen im Mittelpunkt der Unternehmensstrategie. Evonik ist mit rund 35.000 Mitarbeitern in mehr als 100 Ländern der Welt aktiv und profitiert besonders von seiner Innovationskraft und seinen integrierten Technologieplattformen. Im Geschäftsjahr 2016 erwirtschaftete das Unternehmen bei einem Umsatz von 12,7 Mrd. Euro einen Gewinn (bereinigtes EBITDA) von 2,165 Mrd. Euro.

  • Rechtlicher Hinweis

    Soweit wir in dieser Pressemitteilung Prognosen oder Erwartungen äußern oder unsere Aussagen die Zukunft betreffen, können diese Prognosen oder Erwartungen der Aussagen mit bekannten oder unbekannten Risiken und Ungewissheit verbunden sein. Die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen können je nach Veränderung der Rahmenbedingungen abweichen. Weder Evonik Industries AG noch mit ihr verbundene Unternehmen übernehmen eine Verpflichtung, in dieser Mitteilung enthaltene Prognosen, Erwartungen oder Aussagen zu aktualisieren.