Krefeld Standortnews

Evonik und DJK Adler Königshof veranstalten Mini-Handballturnier

Krefeld, 23. Februar 2015

Bereits zum siebten Mal veranstalten die Evonik Industries AG am Standort Krefeld und der Sportverein DJK Adler Königshof gemeinsam das beliebte Mini-Handballturnier. Am Montag, 2. März 2015, 9 bis 13 Uhr, kämpfen 200 Grundschüler aus Krefeld um die Plätze.

„Das Turnier nimmt einen festen Platz in unserer Zusammenarbeit mit dem Sportverein und den Grundschulen aus der Nachbarschaft ein“, so Standortleiter Dr. Bernd Diener. Der Standort Krefeld wurde dafür sogar mit dem Responsible-Care-Award NRW 2014 „Wir haben gute Ideen für den Dialog mit unseren Nachbarn“ des Verbandes der Chemischen Industrie ausgezeichnet. Hubertus Grunow, Mitorganisator und zweiter Vorsitzender von DJK Adler Königshof, dankt Evonik für die erneute Unterstützung: „Ein tolles Turnier für die kleinen Nachwuchshandballer. Sie lernen schon seit Wochen mit Unterstützung unserer Vereinsmitglieder im Sportunterricht das Einmaleins das Handballspielens.“
Entstanden ist der Evonik-Adler-Cup im Rahmen des 100-jährigen Standortjubiläums im Jahr 2007. Damals hat Evonik bewährten Sponsoringpartnern zusätzliche Projekte finanziert. Der Sportverein DJK Adler Königshof hat damit das Mini-Handballturnier ins Leben gerufen. Das Turnier stieß bei allen Beteiligten auf so großen Anklang, dass es auch in den folgenden Jahren regelmäßig durchgeführt wurde.

Beim Evonik-Adler-Cup 2015 spielen zehn Mannschaften gegeneinander, die Grundschulen Stahldorf und Königshof mit jeweils zwei Teams und die Südschule sowie die Grundschule Wimmersweg mit drei Teams. Die Drittklässler haben im Sportunterricht bereits eifrig für das Mini-Handballturnier trainiert und Geschicklichkeitsübungen mit dem Ball durchgeführt sowie in kleinen Gruppen gedribbelt. Und natürlich möglichst viele Würfe geübt, um zahlreiche Tore zu erzielen.

Im Vordergrund steht neben dem Wettkampfgedanken vor allem der Spaß am Handballsport. Gespielt wird beim Turnier nach speziellen Regeln: Im Angriff stehen fünf Feldspieler, die Abwehr bilden vier Feldspieler und ein Torwart. Ein Rotationsprinzip stellt sicher, dass jedes Kind zum Einsatz kommt. Angst vor dem Ball braucht dabei niemand zu haben: Gespielt wird mit einem extraweichen Softball, der vor Verletzungen schützt.

Das Turnier findet von 9 bis 13 Uhr in der Sporthalle Königshof statt. Neben Urkunden für alle Teams und Schulpreisen winkt der Gewinnermannschaft als Sonderpreis ein Wissenschaftsprojekt von KRETA (Kreative Etage im Trägerwerk für kirchliche Jugendarbeit der Region Krefeld). Zudem treten alle Kinder in eigens von Evonik gestifteten T-Shirts mit Evonik-Adler-Cup-Aufdruck an.

Kontakt

Sabine Micevic

Ansprechpartner

  • Telefon:  +49 2151 38-1878
  • Fax:  +49 2151 38-1007
  • E‑Mail:  E‑Mail
  • Informationen zum Konzern

    Evonik, der kreative Industriekonzern aus Deutschland, ist eines der weltweit führenden Unternehmen der Spezialchemie. Profitables Wachstum und eine nachhaltige Steigerung des Unternehmenswertes stehen im Mittelpunkt der Unternehmensstrategie. Die Aktivitäten des Konzerns sind auf die wichtigen Megatrends Gesundheit, Ernährung, Ressourceneffizienz sowie Globalisierung konzentriert. Evonik profitiert besonders von seiner Innovationskraft und seinen integrierten Technologieplattformen.

    Evonik ist in mehr als 100 Ländern der Welt aktiv. Über 33.500 Mitarbeiter erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2013 einen Umsatz von rund 12,7 Milliarden € und ein operatives Ergebnis (bereinigtes EBITDA) von rund 2,0 Milliarden €.

  • Rechtlicher Hinweis

    Soweit wir in dieser Pressemitteilung Prognosen oder Erwartungen äußern oder unsere Aussagen die Zukunft betreffen, können diese Prognosen oder Erwartungen der Aussagen mit bekannten oder unbekannten Risiken und Ungewissheit verbunden sein. Die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen können je nach Veränderung der Rahmenbedingungen abweichen. Weder Evonik Industries AG noch mit ihr verbundene Unternehmen übernehmen eine Verpflichtung, in dieser Mitteilung enthaltene Prognosen, Erwartungen oder Aussagen zu aktualisieren.