Essen Goldschmidtstraße Standortnews

„Lange Nacht der Industrie“ bei Evonik

Essen, 27.10.2016

„Lange Nacht der Industrie“ bei Evonik

Zum sechsten Mal fand in Dieser Woche die „Lange Nacht der Industrie“ im Rhein-Ruhr-Gebiet statt. Auch die Evonik-Standorte Essen-Goldschmidtstraße und Krefeld waren dabei und gewährten von 18 bis 22 Uhr etwa 100 interessierten Besuchern spannende Einblicke hinter die Kulissen.

„Wir möchten interessierten Besuchern unseren modernen Chemiestandort vorstellen und mit ihnen in den Dialog treten“, so Dr. Georg Feldmann-Krane, Standortleiter in Essen.

Evonik bot den Besuchern am 26. Oktober in einer besonderen Abend-Atmosphäre ein Programm mit viel Information und Unterhaltung. Am Standort Essen Goldschmidtstraße gehörten ein Einblick in das Ausbildungszentrum und ein Besuch des Labors für Farb- und Lackanwendungen dazu. Mit den Lackadditiven nimmt Evonik eine Spitzenposition auf dem Weltmarkt ein.

Bei der jährlich statt findenden „Langen Nacht der Industrie“ präsentieren sich Unternehmen unterschiedlicher Branchen und informieren über Produkte, Ausbildungsmöglichkeiten und Arbeitsplätze.

Initiiert haben die „Lange Nacht der Industrie“ die Gesellschaftsinitiative „Zukunft durch Industrie e.V.“, die Industrie- und Handelskammern sowie Unternehmerverbände und Industriegewerkschaften in der Region. Die Ministerpräsidentin des Landes Nordrhein-Westfalen, Hannelore Kraft, ist Schirmherrin der Veranstaltung.

Contact

Dr. Hans Kreul

Ansprechpartner

  • Informationen zum Konzern

    Evonik, der kreative Industriekonzern aus Deutschland, ist eines der weltweit führenden Unternehmen der Spezialchemie. Profitables Wachstum und eine nachhaltige Steigerung des Unternehmenswertes stehen im Mittelpunkt der Unternehmensstrategie. Die Aktivitäten des Konzerns sind auf die wichtigen Megatrends Gesundheit, Ernährung, Ressourceneffizienz sowie Globalisierung konzentriert. Evonik profitiert besonders von seiner Innovationskraft und seinen integrierten Technologieplattformen.
    Evonik ist in mehr als 100 Ländern der Welt aktiv. Mehr als 33.500 Mitarbeiter erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2015 einen Umsatz von rund 13,5 Milliarden € und ein operatives Ergebnis (bereinigtes EBITDA) von rund 2,47 Milliarden €.

    Rechtlich